Photoshop ist einfach!

Kopierstempel

Testen Sie unsere 2009 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das bekannteste, aber nicht unbedingt das beste Retuschierwerkzeug ist der Kopierstempel. Verfolgen Sie hier, wie Sie das Tool – auf die wichtigsten Funktionen beschränkt – wirksam einsetzen.

Transkript

In diesem Film geht es um das wohl bekannteste Retusche-Werkzeug, aber nicht das beste Retusche-Werkzeug. Es geht um den Kopierstempel. Ich will euch jetzt in diesem Film das Wichtigste zum Thema Kopierstempel erklären. Dazu zoomen wir mal näher an die Aufnahme hier ran. Es geht darum, dass wir die Haut hier oben korrigieren wollen, diesen dunklen Fleck entfernen usw. Der Kopierstempel, den findet ihr hier. Wenn ihr gedrückt haltet, seht ihr, es gibt einen Musterkopierstempel, um den werden wir uns jetzt nicht kümmern. Wir wählen also den Kopierstempel. Der Kopierstempel hat hier verschiedene Einstellmöglichkeiten. Auch hier werden wir uns erst mal um das Ganze nicht kümmern, das ist alles noch zu kompliziert, braucht man auch nicht, wenn man eine Störung entfernen möchte. Wir werden also nur mit den wichtigsten Funktionen arbeiten. Ich habe hier mein Bild und jetzt will ich zum Beispiel diesen Bereich hier entfernen. Das Prinzip des Kopierstempels ist eigentlich ganz einfach. Man visiert mit gedrückter Alt-Taste einen Bereich an, der gut ist, also einen Hautbereich, der in Ordnung ist, hält die Alt-Taste gedrückt. Man sieht so ein Fadenkreuz, sieht ganz schön gefährlich aus. Dann klickt man auf diesen Bereich, wo man sagen möchte: "Photoshop, der Bereich ist cool, den möchte ich gerne haben, das sieht gut aus." Alt-Taste drücken, ich klicke ins Bild, habe geklickt und lasse ich die Alt-Taste los. Und dann seht ihr als Vorschau im Cursor hier diesen aufgenommenen Hautbereich. Jetzt gehe ich über die Störung und klicke noch mal. Dann habe ich einen Bereich eins zu eins übertragen. Mit einem Rechtsklick kann ich dann noch beim Kopierstempel die Größe bestimmen und die Härte. Das zeige ich euch jetzt mal. Ich wähle jetzt hier mit gedrückter Alt-Taste das Auge aus, habe also ins Bild geklickt und lasse jetzt die Alt-Taste los. Dann sehe ich genau, welchen Bereich ich ausgewählt habe. Jetzt bringe ich mal hier das Auge hin. Ihr seht jetzt auch unten am Fadenkreuz, dass, je mehr ich hier male, umso mehr wird übernommen. Das sieht natürlich total komisch aus, aber zeigt jetzt auch mal, wie hart die Kante drumherum ist. Wenn ich jetzt also eine weiche Härte nehme und das Auge mit gedrückter Alt-Taste noch mal aufnehme mit einem Klick und dann gehe ich hier oben wieder hin und male wieder. Dann seht ihr, dass jetzt diese Kanten etwas weicher sind. Das sieht ganz schlimm aus, deswegen stellen wir mal den Ursprungszustand des Bildes wieder her, über "Datei" - "Zurück zur letzten Version", dann haben wir wieder unser Originalbild. Der Kopierstempel, der ersetzt also eins zu eins die Bildbereiche und das ist ein Nachteil des Kopierstempels. Daher empfehle ich ihn nicht überall, denn es entstehen Probleme. Das zeige ich euch jetzt. Wenn ich den Kopierstempel habe und möchte zum Beispiel diese einzelnen Härchen der Augenbraue etwas korrigieren. Ich nehme mir oben so einen Hautbereich, der ganz gut aussieht, halte die Alt-Taste gedrückt, klicke einmal ins Bild und male jetzt über diese Härchen hier drüber, dann werdet ihr sehen, dass es ganz komisch aussieht. Das liegt daran, dass hier oben die Haut etwas heller ist als hier unten. Das bezieht der Kopierstempel nicht mit ein. Es gibt zwar so ein paar spezielle Versionen wie den Modus "Aufhellen/Abdunkeln", aber das würde an dieser Stelle alles zu kompliziert werden. Ich selbst empfehle den Kopierstempel zur Retusche eigentlich nicht. Jetzt fragen sich bestimmt viele: "Calvin, warum erklärst du es dann?" Weil die meisten Anfänger immer zum Kopierstempel greifen. Jeder, der Photoshop nutzt und retuschiert, sagt meistens: "Ja, die Haut mache ich mit dem Kopierstempel. Da wird dann so gestempelt." Für mich nicht das professionellste Werkzeug. Es gibt Ausnahmen, wo der Kopierstempel Sinn macht, gerade wenn es an die Konturen geht, wenn man z.B. mit einem sehr kleinen Pinsel arbeitet und die volle Kontrolle haben möchte, dann kann man sagen: Ich hätte gerne diese eine, was ist das? Ein kleines Haar? Ich nehme das auf und male das noch hier drüber und dann sieht das vielleicht etwas besser aus als wenn hier noch ein kleines Haar wäre. Für so eine Kontrolle ist das ganz gut. Aber für eine generelle, schnelle Retusche empfehle ich euch eher den Reparatur-Pinsel.

Photoshop ist einfach!

Lassen Sie sich von den endlosen Möglichkeiten in Photoshop überraschen und lernen Sie Funktionsprinzipien, Werkzeuge und Arbeitstechniken für ein perfektes Bildergebnis kennen.

6 Std. 5 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!