Photoshop CC 2017 Grundkurs: Fotografie

Kopien verstehen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Smartobjekte lassen sich duplizieren. Normalerweise stets nur bloße Kopie, sorgen spezielle Einstellungen dafür, dass im Einzelfall eine eigenständige Variante entsteht.

Transkript

Wenn man in Photoshop mit Smartobjekten arbeitet, kann man diese natürlich kopieren, und die verschiedenen Smartobjekte referenzieren immer auf den gleichen Inhalt, außer, wenn man die Smartobjekte auf eine spezielle Art und Weise kopiert. Auf was man aufpassen muss und wie das funktioniert, zeige ich jetzt hier. Und zwar nehme ich einmal hier über dieser Hintergrundebene eine Verlaufsumsetzung und lasse diese Verlaufsumsetzung einfach mal in einem Standard Violett zu Orange-Verlauf hier stehen. Und jetzt markiere ich beide Elemente, also das Hintergrundbild und die Verlaufsumsetzung, mache hier einen Rechtsklick drauf und wähle "In Smartobjekt konvertieren" aus. Das heißt, hier habe ich jetzt mein erstes Smartobjekt: Doppelklick auf den Namen, "SO" für Smartobjekt. Und jetzt skaliere ich das Ganze einfach einmal kleiner, ich sage mal bis hierhin zum Beispiel, so und bestätige das jetzt mit "Enter", das heißt, da ist jetzt mein erstes Smartobjekt. Ich erstelle mir einmal schnell eine Farbfläche in Weiß als Hintergrund, so, die soll quasi mein Papier simulieren. Und jetzt dupliziere ich mir einfach einmal hier dieses Smartobjekt, indem ich mit dem Verschieben-Werkzeug und gedrückter Alt-Taste das hier nach rechts rüber kopiere. Ich kann jetzt auch beide Ebenen gleichzeitig markieren und die mit gedrückter Alt-Taste nach unten kopieren und habe hier jetzt eins, zwei, drei, vier Smartobjekte. Und jetzt ist es spannend. Wenn ich auf eines von diesen vier einen Doppelklick mache, hier auf das Icon, dann bin ich innerhalb von diesem Smartobjekt, und sehe, hier ist meine Verlaufsumsetzung und darunter ist mein Hintergrundbild. Jetzt kann ich mit einem Doppelklick hier rauf klicken und den Verlauf in der Farbe ändern. Ich nehme hier jetzt beispielsweise einmal ein Grün-Blau, bestätige das hier, genau, klicke jetzt auf SPEICHERN beziehungsweise schließe diese Datei gleich und klicke jetzt auf SPEICHERN. Jetzt wird der Inhalt des Smartobjekts aktualisiert, und man sieht, alle vier Dateien schauen gleich aus, weil bei einem Smartobjekt immer auf das eine Smartobjekt referenziert wird, also auf den Inhalt. Ich habe hier einfach verschiedene Möglichkeiten, was ich damit mache. Ich könnte zum Beispiel jetzt dieses Smartobjekt ein bisschen kleiner erstellen, sagen wir mal so. Dann kann ich dieses Smartobjekt hier ein bisschen größer da einziehen, sagen wir so. Dieses Smartobjekt, also diese Ebene möchte ich jetzt zum Beispiel so herstellen. Jetzt markiere ich mir alle vier gemeinsam und schiebe die mit dem Verschieben-Werkzeug beispielsweise hier mal so in die Mitte hin. Das ist schon einmal sehr, sehr praktisch. Doch, was ist jetzt, wenn ich eines dieser Smartobjekte anders haben möchte oder vielleicht hier in diesem Bereich hier unten dieses Smartobjekt noch anders darstellen lassen will? Dann geht das natürlich auch, aber ein bisschen anders, das heißt, ich nehme mir einfach einmal diese Kopie und lösche diese Kopie, gehe hier auf das erste Smartobjekt, ist aber eigentlich egal, welches man nimmt. Aber ich nehme einfach dieses hier und mache jetzt einen Rechtsklick drauf. Wichtig, nicht einen Rechtsklick, wie ich hier jetzt gemacht habe, hier auf das Icon, sondern einen Rechtsklick hier rechts neben den Namen. Und da habe ich jetzt verschiedene Optionen, die zum Smartobjekt gehören. Und ich wähle mir hier diese Option aus, nämlich "Neues Smartobjekt durch Kopie". Jetzt wird ein neues Smartobjekt erstellt, und zwar der Inhalt wird dabei auch gleichzeitig kopiert, das heißt, ich nehme mir hier jetzt einen anderen Namen, nenne das jetzt "SOv2", für zweite Version, schiebe das einmal hier nach oben hin mit dem Verschieben-Werkzeug hier nach unten, skaliere das ein bisschen kleiner, so, genau, bestätige das mit "Enter" und jetzt kann ich einen Doppelklick drauf machen und die Farbe von diesem Smartobjekt verändern. Zum Beispiel könnte ich das Ganze invertieren, das heißt, ich kehre das um, habe jetzt genau die anderen Farben, speichere das und schließe das Ganze, und jetzt habe ich hier dieses Smartobjekt, eben dieses "SOv2", und da habe ich jetzt wiederum die Möglichkeit, dass ich das kopiere. Jetzt mache ich es anders. Ich markiere das und mache jetzt Cmd+J, also Strg+J auf Windows, das heißt, diese Ebene wird gejumpt. Ich erhalte eine Kopie, und die kann ich jetzt woanders hinziehen mit Cmd+T, kann ich das natürlich in der Größe wieder anpassen. Hier jetzt die zurvor schon verwendete Variante. Alt+Klick und hier nach untenziehen, zum Beispiel hierhin. Cmd+T, ich mache das hier wieder ein bisschen kleiner, und jetzt sind diese drei Smartobjekte miteinander verlinkt, wenn man das so möchte, und diese drei Smartobjekte, also diese drei referenzieren auf die gleiche Datei und diese drei referenzieren auf die gleiche Datei. Und wenn ich da die Farbe ändern möchte, von einem von diesen dreien, also diesen hier, kann ich wieder einen Doppelklick auf irgendeines von denen machen, hier reingehen, ich kehre das Ganze wieder quasi zurück um und ändere jetzt einfach die Farben. Wenn ich nämlich hier jetzt zum Beispiel ein dunkles Violett nehme und beim Orangeton Richtung so bläulich wechsle, bestätige das mit OK, hier mit OK, kann hier die Eigenschaften zuklappen, das Smartobjekt schließen und auf SPEICHERN klicken, und jetzt sieht man, dass diese eins, zwei, drei Smartobjekte wiederum mit diesen dreien nichts zu tun haben, aber eben die drei zusammenhängen. Das heißt, so wird die Möglichkeit, sehr schnell und einfach gewisse Elemente miteinander zu kombinieren und auch gleichzeitig miteinander zu bearbeiten. Was ich jetzt noch abschließend machen möchte, ist, dass ich die ganzen Smartobjektebenen in eine Gruppe reingebe, SOs für Smartobjekte oder in Englisch Smartobjects, und jetzt kann ich die gesamte Arbeitsfläche einmal auswählen, Cmd+A, und mit dem Verschieben-Werkzeug kann ich das jetzt so zentrieren und auch so zentrieren, das heißt, das ist jetzt mittig und mittig zentriert. Mit Cmd+D kann ich die Auswahl aufheben, und eigentlich würde es mir besser gefallen, wenn ich das etwas nach oben schiebe, also mit gedrückter Shift-Taste hier nach oben schieben. So, und jetzt habe ich sechs Ebenen, die aus zwei Smartobjekten bestehen, die jeweils miteinander verlinkt sind.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Fotografie

Lernen Sie die wichtigsten Photoshop-Funktionen und -Techniken für Fotografen kennen – von Camera Raw über Auswahlen, Ebenen und Masken bis hin zu Retusche und Filtern.

5 Std. 26 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.02.2017
Laufzeit:5 Std. 26 min (50 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!