Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Kopf-Unterformular in allen Formularen integrieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nachdem dieses Unterformular in allen Formularen integriert wurde, können Sie spätere Änderungen ohne Programmierung mit nur einem Handgriff einbauen.

Transkript

Dieses Formular wird später als Kopf in verschiedenen Formularen gleichzeitig dargestellt werden können. Oft haben Sie nur ein Formular sichtbar, aber tatsächlich ist es technisch überhaupt kein Problem dieses Unterformular in mehreren Hauptformularen dann gleichzeitig anzuzeigen. Und wie Sie sehen, werden mit ein bisschen VBA Hilfe sogar mit wechselnden Inhalten, sonst stünde in jedem Formular: Hier ist der Haupttitel und das ist natürlich langweilig. Im wirklichen Leben soll dort dann der gewünschte Titel des Formulars stehen. Und dieses Formular selber enthält praktisch nur noch Inhalt, nur noch der Detailbereich, keine Navigationsschaltflächen, keine Datensatzmarkierer und ähnliches. Es ist ein reiner Inhalt Text-Bild mehr nicht. Allerdings muss er auch noch ein bisschen besser benannt werden, dass werden wir später eine Programmierung brauchen, dieses Element hier ist ein Bild, ein Image und deswegen soll es nicht einfach lieblos Bild2 heißen, sondern img als Vorsilbe, als Präfix für die Benennung und dann sagen wir Logo und dieses ist ein Bezeichnungsfeld oder im Englischen in der Programmierung arbeitet man immer mit den englischen Präfixen ein Label, also lbl und zwar Titel. Das sollte weit reichen dieses Formular ist fertig, ich werde es also schließen und speichern und es in die beiden vorhandenen echten Formulare einbauen, also in einer Entwurfsansicht hier alles löschen, was da oben drin steht. Ich schieße sozusagen hier von links im Lineal durch, wenn Sie hier nochmal gucken wollen es ist alles markiert die gesamte Layouttabelle und mit der Entfernen-Taste ist sie weg. Und dann ziehe ich diesen Entwurf, besser gesagt den Namen aus dem Navigationsbereich herein und wenn ich loslasse, meckert Access fälschlich, dass ich in einem Formular mit einem Unterformular, das habe ich gerade reingezogen, dass nicht auf Endlosformular stellen kann. Das ist deswegen falsch, weil ich es erstens kann und zweitens Access davon ausgeht, ich würde dieses Unterformular in den Detailbereich reinschieben. Das tue ich gar nicht, so muss ich nochmal alles hier zurecht schieben. Ich habe von links dadurch geschossen, dann ist das mit markiert, mit Umschalt-Klick kann ich die Markierung aufheben, das war aber ein Klick zu viel. Also neuer Versuch so und jetzt kann ich die da ein bisschen runterschieben und in der Höhe wieder anpassen. Das muss jetzt ja nicht alles perfekt sein, obwohl Sie feststellen werden, dass mit diesen Techniken, die ich Ihnen hier zeige, der Aufwand auch erheblich sind. Hier ist noch ein kleines Beschriftungsfeld zu dem Unterformular, das kann weg, markiert und Entfernentaste und ich leg das mal da oben in die Ecke und ziehe das jetzt auch so breit, wie der Detailbereich ist. Das sorgt nämlich dafür zusammen mit Anordnen, Anker quer nach oben dehnen, dass das Unterformular in jedem Fall so breit wird, wie auf dem Bildschirmplatz ist. Das ist wichtig, weil ja darin ein Text, der eventuell auch sehr lang werden kann. Das ist noch nicht ganz perfekt, aber manches davon sieht man jetzt noch nicht. Ich kann es schon mal speichern, dann wird ja gespeichert dieses Unterformular-Element im Hauptformular. Wenn ich es jetzt angucke, werden Sie sehen, hier ist noch so eine Kante. So, ein gefühltes Element hat einfach einen Rahmen, den ich nicht haben will Die Farbe stimmt auch noch nicht, aber das ist eine andere Baustelle. Und hier in einer Entwurfansicht muss ich jetzt für dieses Element im Eigenschaftenblatt einfach nur dafür sorgen, dass die Rahmenart nicht durchgezogen, sondern transparent ist und dann ist es hier zumindestens kantenfrei. Weiter nach links geht es übrigens nicht, aber sobald wir hier die Farbe anpassen, wird es nicht mehr so auffallen. Es kann in der Höhe deutlich weniger haben. Also in einer Entwurfsansicht schießt dadurch, das ist zu markieren am einfachsten, sagen wir mal in der Höhe statt 1,8 vielleicht nur 1,2, schauen wir mal, ob der Text angeschnitten ist, ne das ist super und ich kann jetzt hier entsprechend bisschen nacharbeiten. Das werden wir nur einmal machen müssen, ich hätte die im Grunde also vorher stehen lassen können, wie sie schon richtig waren, denn das Unterformular werde ich gleich einfach rüberkopieren. Dieses kann man sogar noch ein bisschen besser, wenn man es denn da oben markiert, kriegt nach links ziehen. So, das muss ich vor allem an der rechten Seite gucken, genau da ist es nämlich entsprechend kürzer geworden, aber es passt ansonsten alles. Jetzt markiere ich mir das Unterformular, und mit Steuerung C nehme ich es in die Zwischenablage, kann dieses schließen und natürlich speichern. Und wähle jetzt den anderen Entwurf, schmeiß da wieder in den Formulakopf weg. Achtung, denken Sie daran den hier zu markieren und dann erst Steuerung V einfügen, sonst haben Sie zum Detailbereich. Jetzt stimmt schon alles, der Rahmen ist weg, die Größe ist richtig, wenn ich daran gedacht hätte, wäre sogar der Name richtig. Sie werden jetzt feststellen, dass es na glücklicherweise sogar richtig heißt, sonst hätte ich es jetzt umbenennen müssen, es heißt nämlich wie das Herkunftsobjekt, aber nicht irgendwie eingebettet 99 oder sowas. Und auch dieses natürlich speichern und jetzt können wir das hier anzeigen, Sie sehen, hier steht das Unterformular und wenn ich jetzt parallel dazu das zweite anzeige, dann sehen Sie kein Problem, es ist beides Mal das Unterformular drin. Das einzige Problem ist natürlich wie versprochen ohne VBA ändert sich dieser Text nicht. Das braucht ein klein bisschen mehr Mühe, aber nicht wirklich viel Sie werden es sehen, dass wir mit knapp 4-5 Zeilen-Programmierung auskommen, wir sind es Wert. Und ab dann kann jeder Chef und jeder Kunde jederzeit kommen und sagen, dieses Logo hätte ich gerne ein bisschen größer. Das werde ich nämlich jetzt machen, diese Schrift darf ein bisschen orangefarbiger werden, dann gehe ich einfach hin, lasse mir von ihm die Farbnummer sagen, gehen Entwurf meines Unterformulars, frage ihn wie denn die Farben bitte heißen möge und dann gucke ich nach Textfarbe und gebe auf seinen Wunsch #E36C09 ein und dann habe ich genau sein Orange, was sein Corporate Design vorschreibt. Und das war eine einzige Änderung und ich habe in allen Formularen, sowohl im geteilten, als auch natürlich im Endlosformular jetzt die Änderung. Das hätten Sie noch knapp mit diesen Designs hingekriegt, aber sobald es losgeht hier das Logo zu ändern oder dessen Position wäre es nicht mehr gegangen. Im wirklichen Leben sage ich auch direkt dazu, habe ich hier eigentlich auch immer einen kleinen Untertitel noch dazu, der ist uns Zusatzinformationen liefert, aber das soll hier ja möglichst einfach bleiben. Wir haben also das Unterformular fertig, es kann alles, aber es kann sich noch nicht ändern.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Sehen Sie einem erfahrenen Datenbankentwickler über die Schulter und lernen Sie dabei, wie Sie in Access 2013 optimale und perfekt skalierbare Datenbank anlegen und pflegen.

5 Std. 18 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!