Office 2013 lernen

Kopf- und Fußzeile, Druckbereich und Drucktitel festlegen

Testen Sie unsere 2014 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Funktionsweise der verschiedenen Ansichten sowie der Kopf- und Fußzeile wird Ihnen von früheren Versionen bekannt vorkommen. Sehen Sie hier die praktischen Neuerungen und lernen Sie, diese effizient einzusetzen.

Transkript

Sie haben ausgedruckt und die letzte Spalte ist auf einer anderen Seite. Ist das nicht ärgerlich? Vergessen Sie nicht, die Druckeinstellungen einzurichten. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie das funktioniert. Schauen Sie sich die Druckansicht zuerst einmal an. Sie haben hier oben die Lupe zur Verfügung. Das ist die Seitenansicht und das Drucken. Mit einem Klick sehen Sie, wie das überhaupt gedruckt wird. Ich klicke auf die folgenden Seiten. Aha, hier passt es nicht mehr. Das heißt, ich muss auf jeden Fall irgendwelche Änderungen vornehmen. Ich gehe mit Escape zurück in die Normalansicht. Und jetzt möchte ich zuerst eine Kopf- und Fußzeile hinzufügen. Klicken Sie in die Registerkarte "ANSICHT" und dann haben Sie hier in den "Arbeitsmappenansichten" die "Seitenlayout"-Ansicht. Sobald ich mit dem Cursor in den Bereich gehe, zeigt es mir die drei Bereiche an. Und Sie sehen, "Klicken Sie hier, um eine Kopfzeile hinzuzufügen". Ich klicke in den linken Bereich. Jetzt habe ich die Möglichkeit hier unter "ENTWURF" in den "KOPF- UND FUßZEILENTOOLS" zum Beispiel den Dateinamen einzugeben. Sobald ich in den Textbereich klicke, sieht man bereits, was genau drin steht. Ich gehe zur Fußzeile und werde jetzt hier unter "ENTWURF" den Dateipfad einfügen und die Seitenzahl. Seite 1 von, "Anzahl der Seiten", mit einem Klick kann ich dies hinzufügen. Und wieder mit einem Klick in den Textbereich zeigt mir das System bereits an, was eingegeben wurde. Vergessen Sie nicht, jetzt wieder zurück in die Normalansicht zu schalten. Auch wieder über die Registerkarte "ANSICHT" und hier auf die Schaltfläche "Normal" klicken. Nun gibt es noch weitere wichtige Einstellungen in der Registerkarte "SEITENLAYOUT". Klicken Sie hier auf "SEITENLAYOUT" und Sie sehen die Gruppe "Seite einrichten". Bei vielen Tabellen macht es ja Sinn, dass Sie die Ausrichtung auf Querformat umschalten. Bei dieser jetzt nicht unbedingt. Dann haben Sie die Möglichkeit, hier den Druckbereich anzupassen. Wenn Sie nur einen gewissen Bereich ausdrucken möchten, können Sie das hier drüber tun. Oder die Drucktitel einzurichten. Mit einem Klick auf die Schaltfläche wird das Menü geöffnet. Hier, Registerkarte "Blatt" im Menü "Seite einrichten". Sie haben nun die Möglichkeit, beim Ausdruck einen Titel auf jeder neuen Seite drauf zu haben. Also ich kann hier die "Wiederholungszeilen oben" wählen oder auch die "Wiederholungsspalten links", wenn der Titel links sein sollte. Ich klicke in das das Feld, klicke auf die kleine Schaltfläche hier, und habe jetzt die Gelegenheit, den Titel auszuwählen. Sie sehen den schwarzen Pfeil, mit einem Links-Klick wird die Zeile übernommen. Ich gehe zurück ins Menü, bestätige mit "OK", und habe nun den Drucktitel gesetzt. Es sieht so aus, als wäre nichts passiert. Schauen Sie sich die Lupe nochmals an, die Seitenansicht, und achten Sie auf den Titel oben. Und jetzt sehen Sie sofort, aha, das wurde schön angepasst. Auf jeder neuen Seite ist der Titel angezeigt und wie schon gesagt, passiert das dynamisch. Das heißt, wenn Sie neue Zeilen einfügen, steht der Titel immer am richtigen Ort. Mit Escape können Sie zurück ins Dokument gelangen. Hier in der "Seitenansicht" haben Sie auch noch die "Skalierung", in der Gruppe "An Format anpassen". Und hier macht es jetzt allenfalls Sinn, dass Sie dem System sagen, die Seitenbreite soll nur eine Seite breit sein. Jetzt wird die Skalierung auf 85 Prozent angepasst, das sieht man hier auch sofort. 85 Prozent kann man noch sehr gut lesen. Ich würd mal sagen, bis 70 Prozent kann man sehr gut lesen, aber das ist natürlich auch individuell. Weiter nach rechts finden Sie noch die "Blattoptionen". Hier können Sie entscheiden, ob Gitternetzlinien angezeigt werden sollen, erstens, sehen Sie dann sofort. Oder, ob sie gedruckt werden sollen, oder nicht. Sie sehen, per Standard werden sie nicht gedruckt. Genauso mit den Überschriften, das sind die Zeilen- und Spaltenüberschriften. Wenn Sie hier schauen, ich nehm das Häkchen weg, und dann werden diese nicht mehr angezeigt. Und genauso kann ich das beim Drucken anzeigen lassen oder nicht. All diese Optionen finden Sie übrigens auch hier unter "Seite einrichten". In dem kleinen Pfeil, da haben Sie das alte Menü, wo Sie sagen können, "Hochformat", "Querformat". Sie sehen hier, "Ausrichtung". Die Schaltfläche ist eben nochmal separat im Menüband. Sie haben die Skalierung hier, Seitenränder, Kopf- und Fußzeile, das alte Menü und die Blatt-Funktionen zur Verfügung. Ich bestätige mit "OK". Ich möchte jetzt noch mal in die Registerkarte "ANSICHT". Sie haben hier noch die sogenannte "Umbruchvorschau". Klicken Sie da drauf. Und jetzt sehen Sie bestens, dass das eine Seite ist. Und Sie sehen, wo die Seitenunterteilungen sind. So könnte man da noch Veränderungen vornehmen, sofern das nötig ist. Das sieht aber nun ganz gut aus. Immer wieder zurück in die Normalansicht, damit der nächste, der es dann öffnet, nicht in irgendeiner Druckansicht steht. Und jetzt kann ich wunderbar drucken, entweder über "DATEI", "Drucken", ich kann auch über die Lupe erneut gehen und das Dokument ausdrucken. In diesem Video haben Sie gesehen, wie Sie die Druckeinstellungen optimieren, und sich somit viel Papier und Ärger ersparen können.

Office 2013 lernen

Machen Sie sich in wenigen Stunden fit für Office 2013 und konzentrieren Sie sich dabei auf die wesentlichen Vorgehensweisen in Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote.

6 Std. 57 min (109 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!