Teams aufbauen, entwickeln und zum Erfolg führen

Kooperation und Wettbewerb austarieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Was braucht ein Team, um erfolgreich zu sein: Kooperation oder Wettbewerb? Geht es darum, die Interessen des Einzelnen im Sinne des Teams zurückzustellen oder Wettbewerb zu fördern, der die Teamleistung insgesamt steigert?

Transkript

Als Teammanager haben Sie die Aufgabe, das Team insgesamt möglichst leistungsfähig zu machen. Die einzelnen Teammitglieder sollen ihre eigenen Ambitionen zurückstellen und sich ganz in den Dienst des Teams stellen. Gefragt ist also eine kooperative Haltung der Teammitglieder, nicht der Wettbewerb untereinander. Aber stimmt das? Greift diese These nicht zu kurz? Sie ahnen es schon, Kooperation alleine kann es nicht sein. Das hat aus meiner Sicht drei Gründe, die ich Ihnen im Folgenden nennen möchte. Erstens, wird ein Team, das ausschließlich auf Kooperation ausgerichtet ist, in seiner Gesamtleistung früher oder später nachlassen. Es tritt eine Art Ermüdung ein, weil die Motivation sinkt, die durch den Wettbewerb ausgelöst wird. der Eindruck, den das Team macht, alle sind glücklich, fühlen sich wohl, arbeiten gut miteinander zusammen, aber der Ehrgeiz könnte größer sein. Zweitens, verfolgen die einzelnen Teammitglieder ihre jeweils eigenen Karriereziele, innerhalb des Teams ebenso wie außerhalb davon. Deshalb muss es ein gewisses Maß an Wettbewerb geben, damit jedes Teammitglied die Chance hat, sich auch individuell zu positionieren. Drittens, müssen Teams sich extern im Wettbewerb stellen. Das fängt bei der Zuweisung von Ressourcen innerhalb des Unternehmens an und reicht bis zum Wettbewerb außerhalb des Unternehmens, zum Beispiel bei der Gewinnung neuer Kunden. Ein Team, das keinen internen Wettbewerb kennt, wird große Schwierigkeiten haben, sich einem externen Wettbewerb erfolgreich zu stellen. Die nächste Frage lautet natürlich, wie viel Wettbewerb braucht mein Team. Wie stelle ich eine Balance her zwischen Kooperation und Wettbewerb? Am besten lösen Sie diese Frage, indem Sie klare Spielregeln für den internen ebenso wie für den externen Wettbewerb aufstellen. Wie diese Spielregeln aussehen, hängt vor allem von der Aufgabenstellung Ihres Teams ab. Grundregeln wie Fearnis und die Definition von Erfolgskriterien sollten in jedem Fall berücksichtigt werden. Teams, die ausschließlich wettbewerbsorientiert arbeiten, verlieren auf lange Sicht gesehen nicht nur die Vorteile, die sich aus einer Kooperation ergeben, sie verlieren auch das Vertrauen in die anderen Teammitglieder. Umgekehrt, sind diejenigen Teams am erfolgreichsten, die diese Balance für sich definiert haben und aus dem Spannungsfeld von Kooperation und Wettbewerb sowohl auf der Ebene des einzelnen Mitglieds, als auch auf der Ebene des Teams als Ganzes, den höchsten Ertrag ziehen.

Teams aufbauen, entwickeln und zum Erfolg führen

Lernen Sie die Rahmenbedingungen für erfolgreiche Teams kennen und erfahren Sie, wie Sie solche Teams im beruflichen Alltag entwickeln.

1 Std. 14 min (22 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!