Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Kontur und Eckenoptionen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Jedes Objekt besitzt eine Kontur. Diese kann an sehr unterschiedliche Wünsche bezüglich des Aussehens angepasst werden.

Transkript

An dieser Stelle möchte ich Ihnen noch ein bisschen etwas zu Objekten, genauer gesagt, zu Konturen sagen. Egal ob eine Grafik oder ein Text, das sind ja die Eigenschaften, die dieses Objekt hat. Und davon möchte ich mir eben mal ein paar anschauen und insbesondere die Konturen, den möchte ich mich jetzt einmal ein bisschen näher widmen. Und um Ihnen das ein bisschen besser zeigen zu können, gehe ich hier auf meine zweite Seite, da machen wir jetzt ein bisschen Dummy-Inhalt hin. Das erste was wir machen, wir werden zuerst einmal noch eine Grafik platzieren, dann nehmen wir jetzt in diesem Fall mal diese Grafik, die brauchen wir ohnehin, später noch. Ups, jetzt ist sie hier auf der Originalseite, ich hatte wieder das Objekt vergessen vorher zu deaktivieren, nehmen wir mal diese Grafik und geben ihr in etwa diese Größe hier, das kommt jetzt erstmal hierhin, und daneben werde ich noch ein bisschen Text legen, auch hier ein Bereich und hier werde ich jetzt einfach diesen Text, den wir hier schon haben, den werde ich jetzt einfach mal dort hineinkopieren. Der Inhalt spielt an der Stelle keine Rolle, es geht mehr um das Prinzip. Gut, jetzt haben wir hier diese beiden Objekte, mal eine Grafik, mal einen Text und Sie sollen zum einen etwas über Konturen lernen, Sie soll ein bisschen was über Objekte lernen und Sie sollen auch ein bisschen verstehen, dass es grundsätzlich gar nicht so unterschiedlich ist, ob es sich dabei um einen Textrahmen handelt oder um ein Grafikrahmen handelt. Fangen wir hier erst einmal mit dem Textrahmen an und hier haben wir im Moment keine Flächenfarbe. Das ist schnell geändert, wählen wir hier mal eine Farbe aus, und Sie sehen, schwuppdiewupp, schon habe ich hier eine Flächenfarbe. Jetzt kann man nicht mehr so wahnsinnig gut sehen, aber Sie sehen das kann man hier an dieser Stelle einstellen. Darüber hinaus können wir natürlich jetzt auch hier eine Konturfarbe einstellen, dann nehmen wir jetzt hier mal ein Schwarz, damit man es relativ gut sehen kann. Die Stärke ist jetzt bei einem Punkt, dann kann man es noch nicht ganz so gut sehen, deswegen machen wir hier die Stärke mal jetzt wirklich sehr sehr stark, 10 Punkt, wow, jetzt kann man das wirklich gut sehen. Bei der Grafik gilt das genau so. Auch eine Grafik kann eine Flächenfarbe haben, da sehen Sie im Moment noch nichts und auch unsere Grafik kann eine Kontur haben, die werden wir jetzt ebenfalls mal auf 10 Punkte setzen, dann sieht man das sofort. Vielleicht wundern Sie sich im Moment noch, dass wir die Flächenfarbe sehen können, aber auch hier machen Sie sich wieder bewusst, es gibt einen Unterschied zwischen dem Rahmen und dem Inhalt. Im Moment ist Rahmen und Inhalt ziemlich genau gleich groß. Wenn ich den Rahmen vergrößere, dann sehen Sie, aah, jetzt sieht man auch die Flächenfarbe. Schauen wir uns noch ein paar mehr Informationen rund um diese Kontur an. Hier haben wir jetzt die Konturfarbe und wir haben hier die Konturstärke. Was kann man denn noch so alles einstellen? Na ja, man kann zum Beispiel mal festlegen, wie die Kontur überhaupt ausschauen soll. Ich kann jetzt hier zum Beispiel sagen, dass sie nicht ein dicker Strich sein soll, sondern zwei schmale Striche. Ich kann hier auch sagen, dass die hier gestrichelt sein soll und hier so schraffiert sein soll. All derartige Dinge können Sie jetzt hier oben einstellen. Man ahnt es fast schon, hier oben hat man im Zweifelsfall wieder nur eine kleine Auswahl, wenn man alles, was möglich ist sehen möchte, dann muss man das Bedienfeld nehmen. Und dort kann man jetzt hier wieder eine ganze Reihe von Dingen einstellen dort können Sie zum Beispiel festlegen, ob wir, na ja, so wie die Ecken zum Beispiel ausschauen sollen. Machen wir das Ganze hier einmal und dafür nehmen wir jetzt hier, aber bei dem Strich, da nehmen wir jetzt wieder durchgezogen bei der Kontur, dann kann man ein paar Dinge nämlich besser sehen, zum Beispiel wie hier die Ecken sind, ob wir hier abgeflachte Ecken haben. Ich zoome mich mal ein bisschen hier hinein und dann sehen Sie, aha, abgeflachte Ecke. Ich kann natürlich auch sagen, ich hätte gerne hier eine runde Ecke, dann sehen Sie der Rahmen selber, die Begrenzung des Rahmens, die ist eigentlich hier, aber die Konturenausrichtung, die ist jetzt mittig und deswegen unsere Stärke von unserer Kultur ist 10 Punkt, deswegen sind hier 5 Punkt und unterhalb von 5 Punkt. Das will man nicht immer, deswegen kann man auch sagen, die Kontur soll innen ausgerichtet sein oder sie soll komplett außen ausgerichtet sein, je nachdem, wo Sie wollen, dass diese 10 Punkte dann sind. Man kann hier noch ein paar weitere Dinge einstellen, zum Beispiel Anfang und Ende. Wir haben jetzt hier eine geschlossene Kontur, deswegen bringt uns das jetzt hier an dieser Stelle nicht so viel. Aber wenn wir jetzt hier einen Strich hätten, könnten wir zum Beispiel sagen an der einen Seite oder an der anderen Seite wollen wir ein Pfeil haben, wollen wir ein Punkt haben und so weiter und so fort, all das kann hier festgelegt werden. Man kann jetzt hier noch viele weitere Details einstellen, zum Beispiel bei der gestrichelten Variante können Sie auch festlegen, welche Farbe für die Lücken verwendet werden soll. wenn ich hier bei "Gestrichelt" bin, dann kann ich hier auf "Gestrichelt" klicken und dann sieht das Ganze noch einmal ein bisschen anders aus. Also Sie sehen da, gibt es ganz ganz viele Dinge, die man einstellen kann, man kann hier unten sogar festlegen, wie lang die Striche sein sollen und vieles vieles mehr. Hier über dieses kleine Menü habe ich dann noch die Möglichkeit Konturenstile sogar selber anzulegen, abzuspeichern auch wieder in anderen Dokumenten weiter zu verwenden. Sie sehen bei den Konturen da kann man echt viel viel machen und wenn man ein bisschen seine Fantasie walten lässt, kann man das auch wirklich zu tollen und kreativen Effekten nutzen. Da kann man schon sehr sehr viel mit machen, aber man sollte dann auch wissen, was man tut. Wenn man es an der falschen Stelle anwendet, sieht es mitunter nicht sehr sehr schön aus. Stellen wir das Ganze hier nochmal auf die Standardeinstellungen, nehmen wir hier bei dem Typ einfach nochmal die Variante "Durchgezogen", ich zoome mich hier nochmal ein bisschen raus, ich möchte Ihnen, last but not least, noch eine letzte Variante zeigen, dazu setze ich das jetzt hier nochmal auf "Nicht abgerundete Ecken" und dann gibt es nämlich noch weitere Möglichkeiten bei den Ecken. Unter "Objekt" gibt es noch die sogenannten "Eckenoptionen" und hier kann man jetzt noch festlegen, dass man abgerundete Ecken haben möchte. Eigentlich ist abgerundete Ecken in sich ein Widerspruch, eine Ecke ist halt eckig, aber Sie sehen, hier können wir dann zum Beispiel sagen, dass es abgerundet sein soll und wir können hier auch den Radius der Rundung festlegen, Sie können sagen, alle 4 Ecken sollen gleich sein oder Sie können hier diese Kette sprengen und dann können Sie sagen, nein links oben, da hätte ich gern so ein Ornament, aber rechts unten da hätte ich gern einen Innenversatz. Wenn Ihnen das gefällt, hier mit diesen Eckenoptionen, können Sie das machen. Sie haben gesehen, mit Konturen hat man viele Möglichkeiten, man kann viel herumexperimentieren, nicht alles ist davon wirklich schön, spielen Sie einfach mal ein bisschen damit herum, setzen Sie aber wirklich nur die schönen Dinge dann später im Alltag ein.

InDesign CC 2015 Grundkurs

Sehen Sie in diesem Video-Training, wie InDesign funktioniert und was Sie damit machen können.

6 Std. 36 min (61 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.06.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!