Google Analytics Grundkurs

Konto bearbeiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Konten können im Backend von Google Analytics hinzugefügt, gelöscht sowie bearbeitet werden. Dabei besteht die Möglichkeit, zusätzliche Verknüpfungen zu AdWords sowie AdSense herzustellen.
04:47

Transkript

Um Konten, Profile und Datenansichten verwalten zu können, müssen wir zunächst in den entsprechenden Bereich des Google Analytics Backends wechseln. Dazu klicken wir oben rechts auf "Verwalten". Der Bereich zur Verwaltung gliedert sich in drei Spalten, die wiederum von links nach nach rechts betrachtet, die Hierarchie eines Google Analytics Konto abbilden, nämlich "Konto", "Property" und "Ansicht". In der Spalte "Konto" finden wir unter dem Auswahl- und Suchfeld die Einträge "Kontoeinstellungen", "Nutzerverwaltung", "AdWords-Verknüpfung", "AdSense-Verknüpfung", "Alle Filter" und "Änderungsverlauf". Ich werde Ihnen diese nun kurz erläutern. In den Kontoeinstellungen können wir den Kontonamen und die Datenfreigabeeinstellung abändern. Zudem finden wir dort die Kontonummer, nach der unter Umständen im Supportfall gefragt wird und die Möglichkeit, ein Konto zu löschen. Die Nutzerverwaltung ermöglicht uns die Verwaltung von Nutzern auf Kontenebene. D. h., wir fügen Nutzer auf der obersten Ebene hinzu und legen deren Berechtigungen fest, die dann in die Ebene der Properties und Datenansichten vererbt wird. Natürlich ist es auch möglich, Nutzer zu modifizieren und gegebenenfalls zu löschen. Jede Änderung an der Berechtigung auf dieser Ebene wirkt sich dann aber auch auf die Ebene der Properties und Datenansichten aus. Hier haben wir die Möglichkeit, ein oder mehrere Google AdWords-Konten mit den Google Analytics -Konto zu verknüpfen. Erst wenn diese Verbindung hergestellt wurde, können wir umfangreiche Datenanalysen zu den Google AdWords-Kampagnen in Google Analytics durchführen. Das Pendant zu Google AdWords, bei dem wir für Klicks auf unsere Werbeanzeigen bezahlen, heißt Google AdSense. Da wir bei AdSense einen oder mehrere Bereiche auf unserer Website für Werbung von Google zur Verfügung stellen und für jeden Klick dann auch Geld bekommen möchten wir das natürlich auch mit Google Analytics auswerten. Und das wird durch die Verknüpfung von Google AdSense-Konten mit unserem Google Analytics-Konto erreicht. Der Abschnitt "Alle Filter" stellt eine Art Filter-Repository dar, in dem sich alle Filter befinden, die innerhalb des Kontos erstellt wurden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Filter angewendet werden oder nicht. Im Änderungsverlauf können wir sehr detailliert nachvollziehen, wer, wann, was in unserem Google Analytics-Konto getan hat. Zum Beispiel, wann ein Nutzer, eine Property oder eine Datenansicht erstellt wurde. Oder wer einen Filter zu einer Datenansicht hinzugefügt hat etc. Sofern wir mehrere Google Analytics-Konten im Zugriff haben, ist es mitunter zeitraubend, durch die Liste verfügbarer Konten zu scrollen, um dann das gesuchte Konto zu verwalten. Damit wir schneller finden, was wir suchen, hat Google auch hier ein Suchfeld integriert, in das wir einfach eine Zeichenfolge des gesuchten Kontos eingeben, die sich an einer beliebigen Stelle im Kontennamen befinden kann. Gebe ich z. B. die Zeichen "k" und "a" ein, wird die Liste der Konten entsprechend reduziert. Was aber, wenn wir ein weiteres Konto erstellen müssen? Zum Beispiel, weil wir eine neue Website veröffentlicht haben, oder weil wir nun die Website eines Tochterunternehmens analysieren wollen, oder schlichtweg, weil wir unterschiedliche Inhalte für unterschiedliche Länder anbieten und diese getrennt verwalten, analysieren und betrachten wollen. Wir können pro Google-Konto bis zu 25 Google Analytics-Konten einrichten. Und genau das ist hier mit einem Klick auf "Neues Konto erstellen" im Kontenauswahlfeld möglich. Sobald wir also darauf klicken, erscheint der gleiche Dialog zur Einrichtung eines Google Analytics Kontos wie es auch bei der initialen Einrichtung unseres Kontos der Fall war. Wir geben also alle nötigen Daten ein. [Tippgeräusche] Und klicken dann auf die Schaltfläche "Tracking-ID abrufen". Danach akzeptieren wir die Google Analytics "Terms of Service" und schon ist das neue Konto erstellt und wir befinden uns im Bereich "Tracking Informationen" der zugehörigen Property. Wenn wir von hier wieder zurück in die Verwaltungsseite wechseln, finden wir im Kontenauswahlfeld unser neu angelegtes Konto. Stellen wir nun fest, dass wir ein Konto nicht mehr benötigen oder aufgrund datenschutzrechtlicher Bestimmung nicht weiter fortführen dürfen, müssen wir ggf. ein Konto löschen. Um das zu erreichen, wechseln wir zunächst mithilfe des Kontenauswahlfeldes in das zu löschende Konto und klicken dann auf "Kontoeinstellungen". Dort scrollen wir dann nach unten und klicken auf den Link "Diese Konto löschen". Es erscheint dieser einmalige Sicherheitshinweis, dass wir im Begriff sind, das Konto samt der darin befindlichen Daten endgültig zu löschen. Daher Achtung, denn dieser Schritt ist grundsätzlich irreversibel. Wir sind uns aber in diesem Fall sicher und klicken auf die Schaltfläche "Konto löschen". Kurze Zeit später befinden wir uns wieder auf der Verwaltungsseite und stellen fest, dass unser soeben gelöschtes Konto auch tatsächlich nicht mehr in der Kontenliste auftaucht.

Google Analytics Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie Google Analytics dazu nutzen können, wie Sie genau diejenigen Informationen ermitteln können, welche Sie für die Verbesserung Ihres Website-Erfolgs benötigen.

3 Std. 1 min (57 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!