Contao 3 Grundkurs

Kontaktformulare

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie erstellen ein Kontaktformular, das als "echte" E-Mail versendet wird. Hierfür setzen Sie das Datenformat des Formulars auf "E-Mail" und benutzen ausschließlich die dafür vorgesehenen Feldnamen "name, email, cc, subject, message".
05:42

Transkript

Auf der Seite "Kontakt" soll ein Kontaktformular eingerichtet werden. Dafür gehen wir im Back-End zunächst in die Seitenstruktur und legen eine neue Seite an unterhalb von "Kontakt". Die Seite heißt "Nachricht versendet", ist eine reguläre Seite, soll aber nicht von den Robots der Suchmaschinen indiziert werden, also "noindex,nofollow". Sie soll auch nicht durchsucht werden, in der Sitemap soll sie auch nie angezeigt werden und im Menü auch versteckt werden. Veröffentlichen werden wir die Seite aber wohl. "Speichern und schließen" und jetzt haben wir hier eine Seite "Nachricht versendet". Das ist die Seite, die aufgerufen wird, nachdem der Besucher ein Kontaktformular abgeschickt hat. Jetzt gehen wir unter Inhalte in den Formulargenerator und legen ein neues Formular an. Titel "Kontaktformular". Die Weiterleitungsseite, genau die, die wir gerade angelegt haben also, "Kontakt", "Nachricht versendet". Es soll auch ein tabellenloses Design erzeugt werden und das Formular soll auch per Email versendet werden. Ich gebe jetzt an, an wen die Nachricht gesendet werden soll. Betreff ist "Nachricht von der Homepage". Als Datenformat gebe ich an "E-Mail" Warum, da komme ich gleich nochmal drauf zurück In den "Experten-Einstellungen" gebe ich noch eine Klasse an, damit ich mich später per CSS darauf beziehen kann. Anschließend klicke ich "Speichern und bearbeiten". Unser Kontaktformular ist damit konfiguriert, es hat aber noch keine Felder. Also, "Neues Feld", an diese Stelle und der Feldname ist "Name". Feldtyp ist "Textfeld", Feldbezeichnung ist "Name". Das ist das, was vor dem Feld steht, also was der Benutzer sieht. Wenn Sie wollen, können Sie das Feld zum Pflichtfeld machen, oder eine Eingabeprüfung vornehmen, ich gehe auf "Speichern und neu". Das nächste Feld hat den internen Namen "email" und im Formular zeigen wir an "E-Mail". Hier können wir jetzt eine Eingabeprüfung definieren, "Email-Adresse". Contao prüft dann, ob es sich zumindest vom Format her um eine E-Mail-Adresse handelt. Also, es ist ein At-Zeichen drin etc. Das nächste Feld soll der "Betreff" werden, "subject" und sichtbar: "Betreff". Jetzt kommt die Nachricht selber. Das ist diesmal jetzt kein Textfeld, sondern ein "Textarea". Interner Name ist "message" und hier schreiben wir rein "Ihre Nachricht". Unter der Nachricht setzen wir noch eine Checkbox. "Checkbox-Menü", der Feldname ist "cc", Feldbezeichnung ist "Kopie and mich senden". Sie könnten hier auch etwas anderes hinschreiben, wichtig ist, dass Sie hier die selben Werte eintragen. Und weiter geht's mit einem Spamschutz. Wir wählen als Feldtyp "Sicherheitsfrage" und da soll auch Sicherheitsfrage davor stehen. "Speichern und neu". Jetzt kommt das letzte Element, nämlich ein Absendefeld. Das nennen wir "Nachricht versenden". Dann könnten wir auch eine Bildschaltfläche definieren und wenn Sie das möchten, ich speichere und schließe das Ganze. Jezt haben wir unser Kontaktformular soweit fertig konfiguriert. Wichtig dabei, die Feldnamen "name", "email", "subject", "message", "cc", müssen genau so geschrieben sein, damit das Versenden per E-Mail funktioniert. Und genau das ist der Trick. Mit diesen Informationen kann Contao nämlich eine echte E-Mail versenden. Wir gehen nochmal zurück in die Beschreibung für das Formular selbst. Da haben wir als Datenformat "E-Mail" ausgewählt. Damit das funktioniert, brauchen Sie genau die Felder, die wir gerade angelegt haben. Ansonsten wäre die Einstellung "Rohdaten" die bessere. Da können Sie auch jedes andere Feld mit jeder anderen Bezeichnung einbauen und das wird dann versendet werden. Normalerweise werde Sie also hier mit dem Datenformat "Rohdaten" arbeiten, aber in dem speziellen Fall haben wir jetzt hier E-Mail eingestellt. Okay, wir haben hier nichts verändert, können hier oben zurückgehen. Und ein Hinweis noch zum Design, wir gehen mal in ein Feld rein. Sie können auch einen "Platzhalter" verwenden, das heißt, hier zum Beispiel Name reinschreiben. Der Text wird dann so lange in diesem Feld hier angezeigt, bis ein Benutzer etwas hineinschreibt. Unser Formular ist also einsatzbereit und wartet auf Aktivierung.

Contao 3 Grundkurs

Lernen Sie die Grundidee des Content Management Systems Contao 3 kennen und machen Sie sich mit den Möglichkeiten der Inhaltsdarstellung bis hin zum komplexen Webauftritt vertraut.

6 Std. 34 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!