Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Muse CC Grundkurs

Kontaktformular einbinden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Kontaktformular ermöglicht es Besuchern einer Website, Kommentare zu verfassen. Hierfür stehen in Adobe Muse zwei unterschiedliche Widgets zur Verfügung, um ein vorgefertigtes Formular auf einer Website einzubinden.

Transkript

Während der Erstellung meiner Webseite bin ich möglicherweise auf die Idee gekommen: "nein, ich möchte das anders haben". Ich möchte nicht, dass an dieser Stelle eine Karte erscheint, also nehm ich sie und lösche sie. Ich möchte nicht, dass hier ein Facebook Gefällt mir-Symbol erscheint, also nehm ich es und lösche es. Ich möchte etwas anders. Ich möchte mit meinen Kunden in Kontakt kommen. Ich möchte, dass meine Kunden mir ihre Adresse hinterlassen. Also, mit anderen Worten, ich brauche ein Formular. Und das gibt es hier auch in der "Widget-Bibliothek", und zwar unter "Formulare". Hier gibt es zwei Formulare: "Einfacher Kontakt" und "Kontakt mit Details". Ich werde Ihnen hier in diesem Video die Funktion "Kontakt mit Details" erklären, weil ehrlich gesagt, wenn man das Formular verstanden hat, dann hat man das "einfache" erst recht verstanden. Ich nehme dieses Widget hier, ziehe es hier heraus, und lass es hier einfach fallen. Das dauert nun ein Sekündchen. Dann wird hier dieses Widget eingebunden, und dann will man das Widget sicherlich noch an die Position bringen, wo es einem gefällt. Sie sehen, dieses Formular hier hat jetzt schon eine ganze Reihe von Möglichkeiten - Dingen, die man jetzt hier eingeben kann. Vielleicht möchten Sie da noch ein paar weitere Dinge einstellen? Dann haben Sie hier, wie bei allen Widgets, auf der rechten Seite die Möglichkeit, Einstellungen vorzunehmen. Zum einen, können Sie diesem Formular einen Namen geben. Das ist immer dann sinnvoll, wenn man auf seiner Webseite vielleicht unterschiedliche Formulare hat. Vielleicht haben Sie ein allgemeines Adressformular, vielleicht haben Sie ein Formular, mit dem Kunden Kataloge anfordern können, und so weiter und so fort. Am Ende, wenn Ihr Formular vom Kunden ausgefüllt wurde, dann wird es an Ihre E-Mail-Adresse geschickt. Welche E-Mail-Adresse Sie hier angeben, das ist natürlich Ihnen überlassen. Ich würde Ihnen empfehlen, nehmen Sie dafür auf jeden Fall eine gesonderte eigene E-Mail-Adresse, welche vielleicht auch einen durchaus kryptischen Namen hat. Und dann ist es später so, dass nur an diese eine E-Mail-Adresse ausschließlich Ihre Formulardaten gesandt werden, und keine anderen Daten. Ich lass jetzt hier einfach mal meine E-Mail-Adresse hier drin stehen. Jetzt sehen Sie hier - "Nach dem Versand". Hier unten gibt es ja einen Knopf "Senden". Was soll aber passieren, nach dem der Benutzer auf "Senden" geklickt hat? Soll er auf dieser Seite bleiben und dann weiterhin dieses Formular sehen? Dann lassen Sie das hier. Vielleicht möchten Sie aber auch, dass der Benutzer dann wieder auf eine andere Webseite gelangt, beispielsweise auf die Home-Seite? Oder vielleicht auf eine zusätzliche Seite, auf der einfach nur drauf steht: "Vielen Dank! Ihre Anfrage wird bearbeitet"? All das können Sie hier einstellen. Jetzt haben wir hier unten die "Standardfelder", und dort können Sie noch weitere Häkchen setzen. Beispielsweise, wenn Sie wollen, dass das Handy abgefragt wird, dann setzen Sie hier einfach das Handy hinzu, und dann landet auch das Handy hier in Ihrer Liste, allerdings jetzt an dieser Stelle erst einmal ganz unten. Wie Sie sehen, können Sie jetzt hier noch weitere Dinge festlegen. Sie können z.B. auch noch eigene Textzeilen hier in das Formular hinzufügen. Sie können mehr als eine Telefonnummer abfragen, und so weiter und so fort. Grundsätzlich ist das hier schon sehr sehr komfortabel. Beachten Sie jedoch bitte eine Sache: Damit dieses Formular nachher funktioniert, muss auf dem Server ein Stückchen Software ausgeführt werden. Und diese Software muss aber auf den Server gelangen. Dafür gibt es letztendlich zwei Möglichkeiten: entweder Sie hosten diese Webseite ohnehin auf dem Adobe Business Catalyst Server. Sie können es sich schon vorstellen - dann ist diese Software natürlich ohnehin auf diesem Server drauf. Wollen Sie die Webseite hingegen auf einem eigenen Server hosten, dann sind zwei Dinge zu beachten. Erstens, auf diesem Server muss PHP ausgeführt werden können, weil der PHP-Code dann die Informationen von diesem Formular entgegennimmt, und an diese E-Mail-Adresse oben weiterleitet. Die zweite ganz wichtige Sache: damit diese Informationen auf den Server kommen, müssen Sie zwingenderweise die Daten via FTP auf den Server hochladen. Möglicherweise sind Sie sich an dieser Stelle nicht sicher, ob auf Ihrem Webserver PHP zur Verfügung steht? Salopp gesagt, dann probieren Sie es einfach aus. Nehmen Sie hier dieses Formular, machen Sie es möglichst einfach, laden es rauf, probieren aus, ob es funktioniert. Wenn es funktioniert, dann wird auf dem Server auch PHP ausgeführt. Wenn es nicht funktioniert, dann wird vermutlich kein PHP auf dem Server zur Verfügung stehen. Und dann sollten Sie sich mit dem Serverbetreiber in Verbindung setzen und sollten ihn über dieses Problem informieren, und sollten mit ihm gemeinsam nach einer Lösung suchen. Sie haben in diesem Video gesehen, wie man mit Widgets einfach Formulare auf eine Webseite draufbekommt.

Muse CC Grundkurs

Lernen Sie mit Muse CC Websites zu erstellen, ohne HTML beherrschen zu müssen, und erfahren Sie alle Schritte von der Planung über den ersten Entwurf bis zur Veröffentlichung.

6 Std. 55 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.07.2014

Dieses Training wurde mit dem Release von Muse CC aus dem Jahr 2014 aufgezeichnet.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!