Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Magento Grundkurs

Konfigurierbare Artikel anlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die konfigurierbaren Artikel bilden in Ihrem Shop den Luxusfaktor für Kunden. Lassen Sie Ihre Kunden z.B. bei T-Shirts die passende Größe, Farbe und das Motiv auswählen oder einen Kochtopf mit oder ohne Deckel konfigurieren.
04:03

Transkript

Magento hat vor allem wegen des Artikeltyps konfigurierbarer Artikel besondere Beliebtheit erlangt. Das liegt daran, dass bei sehr vielen Shop-Systemen die Pflege von konfigurierbaren Artikeln, also Artikeln, bei denen ich im Front-End bestimmte Optionen auswählen kann, sehr komplex und schwierig war. In Magento ist das sehr einfach. Schauen wir uns das einfach mal gemeinsam an, im Bereich "Katalog", "Artikel verwalten". Wenn wir nun einen neuen Artikel hinzufügen, müssen wir wie gewohnt unser Attributset und den Artikeltyp auswählen. Das Attributset, das ich dafür angelegt habe, lautet "Töpfe", und diesem Attributset ist auch ein Attribut zugewiesen, das für konfigurierbare Artikel verwendet werden können. Natürlich muss ich nachfolgend noch den Artikeltyp umstellen, hier von "Einfacher" auf "Konfigurierbarer Artikel". Bitte denken Sie immer daran: Die Einstellungen, die Sie hier gemacht haben, können Sie nachträglich nicht mehr ändern, das heißt ein Artikel, der einmal dem Attributset "Töpfe" angehört, wird auch immer ein Töpfe-Artikel bleiben. Und wenn Sie das nachträglich ändern möchten, müssen Sie den Artikel komplett löschen und von vorne anfangen. Im nächsten Schritt überprüft Magento nun, welche Attribute im Attributset für konfigurierbare Artikel vorgesehen sind, und bietet mir hier eine Auswahl an. In meinem Fall habe ich jetzt nur ein Attribut, nämlich das Volumen meines Topfes. Unter Umständen könnten aber hier mehrere Attribute auftauchen und wir können dann auswählen, welche dieser Attribute im Front-End für den Endkunden zur Auswahl stehen. Nach einem Klick auf "Fortsetzen" sehen Sie die Artikelbearbeitungsansicht, die Sie vielleicht schon von einfachen Artikeln kennen. Es gibt nur einen Tab auf der linken Seite, der hier neu hinzugekommen ist. Dieser gehört ausschließlich zu konfigurierbaren Bündel- und Gruppenartikeln. Geben wir nun einmal unsere Artikelinformationen für unseren konfigurierbaren Artikel ein. Als Namen habe ich hier einen Gusseisen-Kochtopf mit Deckel. Ich habe meine Beschreibung und meine Kurzbeschreibung, die sowohl auf der Artikeldetailseite als auch auf der Kategorieansicht zu sehen sein werden. Ich habe meine Artikelnummer, stelle meinen Artikel auf "Aktiviert" und habe meinen eigenen URL-Bezeichner. Im nächsten Schritt gebe ich noch meinen Preis für den Artikel ein, in dem Fall 65,95. Bei konfigurierbaren Artikeln ist es hier besonders wichtig, darauf zu achten, dass der Preis des konfigurierbaren Artikels der Option entspricht, die am Ende am günstigsten sein wird. Als nächstes wählen wir wieder unsere Steuerklasse aus und können nun bei den Topfinformationen auswählen, ob dieser Topf einen Deckel hat oder nicht. Natürlich hat er einen. Und im nächsten Schritt wird unser Bild hinzugefügt. Dafür habe ich auch wieder ein wunderschönes Bild ausgesucht. Und bitte bedenken Sie immer: Wenn Sie Bilder auswählen, müssen Sie sie auch hochladen, bevor Sie den Artikel speichern. Ansonsten ist das Bild am Artikel nicht verfügbar. Dann bekommt das Bild eine Beschreibung. Wir weisen es dem Base-, Small Image und Thumbnail zu. Das Base Image sehen wir auf der Artikeldetailseite, das Small Image in den Kategorieansichten, und das Thumbnail taucht in kleinen Blöcken auf den Seitenspalten links oder rechts und im Warenkorb auf. In der Lagerverwaltung aktiviere ich mein Produkt, sodass es tatsächlich auch im Front-End als "Auf Lager" gekennzeichnet ist. Die eigentliche Menge muss ich hier gar nicht festlegen, denn das ergibt sich am Ende über die verknüpften Artikel. Ich weise meinem Produkt noch die aktuelle Main-Website zu und füge es in meine Kategorie ein. Wenn ich den Artikel nun speichere, ist er zwar in Magento angelegt. Das können wir hier an dieser Zeile sehr gut sehen. Aber im Front-End taucht er noch nicht auf. Das liegt einfach daran, dass ein konfigurierbarer Artikel an sich, nur eine hohle Hülle ist. Können wir uns vorstellen wie einen Container, in dem aktuell noch kein Inhalt ist. Und solange kein Inhalt darin ist, gibt es auch für Magento im Front-End nichts anzuzeigen.

Magento Grundkurs

Ihr Einstieg ohne Vorkenntnisse: Schritt für Schritt bauen Sie Ihren ersten eigenen Online-Shop mit dem populären Content Management System.

2 Std. 30 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!