WordPress-Themes mit Bootstrap

Kommentare anzeigen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bereits verfasste Kommentare können im WordPress-Theme angezeigt werden. Das Design lässt sich über verschiedene Parameter anpassen.
02:51

Transkript

Die Kommentare bei WordPress, die gliedern sich in 2 Bereiche. Zum einen muss ich eine Möglichkeit bereitstellen, ein Kommentar zu hinterlassen. Dieses Feld haben wir hier, und zum anderen muss ich diese Kommentare hier auch anzeigen, wenn es denn welche gibt und das werden wir jetzt in diesem Video einbauen. Ich gehe dazu mal in den Quelltext und dann nach single.php. Habe ich ja hier den Inhalt, dann habe ich meine comment_form und unterhalb dieser Kommentarform, da möchte ich das comments_template einbinden. ich muss also die Kommentare nicht direkt in der single.php definieren, sondern ich kann das auslagern in einer extra Datei. Das hat den Vorteil, dass ich mit diesem comments_template beispielsweise auch bei page.php arbeiten kann und dass das Ganze etwas übersichtlicher wird. Dieses comments_template, das braucht keine Argumente, und es ruft automatisch die Datei comments.php auf. Diese ist recht übersichtlich. Zunächst einmal wird hier mit comments_number eine Überschrift vergeben und diese Überschrift, die hat 3 Bereiche, 3 Argumente. Zum einen, wenn es noch keinen einzigen Kommentar gibt, dann soll der Text stehen: "Verfassen Sie den ersten Kommentar". Wenn es genau einen Kommentar gibt, dann steht da "Eine Reaktion" und wenn es mehr als eine gibt, dann steht hier mit diesem Prozent die Anzahl der Reaktionen oder Anzahl der Kommentare. "comments_number", so heißt dieser Befehl. Als nächstes liste ich dann die einzelnen Kommentare auf und das mache ich mit dem Befehl wp_list_comments und das sind einzelne List Items in einer ungeordneten Liste, ul class="comments", und dieses class.comments, das kann ich dann natürlich gemütlich in meiner stylesheet Datei definieren und kann beispielsweise sagen: "list-style-type" soll none sein. Ich speichere das Ganze hier ab und schau mir das nochmal an, wie es jetzt ausschaut. Und dann sehen Sie, haben wir hier diese Zahl "5 Reaktionen" und wir haben die einzelnen Kommentare hier schon mal definiert. Wer ist der Autor eines Kommentars, wir haben ein Avatar Bild, von wann stammt dieser Kommentar und dann natürlich den entsprechenden Inhalt. Das heißt eine einfache Möglichkeit, um Kommentare in WordPress einzubinden, geht folgendermaßen mit comments_template, eine Datei comments.php einbinden und hier einfach mit dem Befehl wp_list_comments die einzelnen Kommentare ausgeben und wir können dann mit dem DOM Inspector hier mal hineinschauen und wir sehen, welche Klassennamen von WordPress vergeben worden sind und dann können wir zum Beispiel hier auf comment-author oder auf vcard entsprechend zugreifen und mit CSS das Aussehen definieren.

WordPress-Themes mit Bootstrap

Verwirklichen Sie Ihre eigenen Designvorstellungen bei Ihrem Webauftritt und sehen Sie, wie Sie WordPress-Seiten über Plug-ins und Themes wie z.B. Bootstrap erweitern können.

2 Std. 33 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!