Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual Basic Grundkurs

Klassen, Objekte und Instanzen sowie Vererbung

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anhand von UML, einer Modellierungssprache in der OOP, werden die Begriffe Klasse, Objekt und Instanz, aber auch der Mechanismus der Vererbung erläutert.
06:12

Transkript

Wenn Sie im .NET Framework programmieren, arbeiten Sie in einem objektorientiertnen Umfeld. Einge Spachen im .NET sind streng objektorientiert, beispielsweise C sharp, andere nutzen Objekte und haben gewisse Objekte und Ihre Konzepte als Ergänzung zu Ihrer ursprünglichen Programmierung miteingeführt , sowie Vb.net. Grundsätzlich müssen Sie allerdings einige Begriffe aus dem objektorientierten Umfeld verstehen, um effektiv mit Vb.net arbeiten zu können. Der erste Begriff, den wir uns ansehen wollen, ist der Begriff der Klasse. Wir werden in diesem Video auch Objekte, Instanzen als Begriffe einführen. Aber erst einmal schauen wir uns den Begriff einer Klasse an. Sie sehen hier ein Tool, womit ich einen sogenannten UML Klassendiagramm bauen kann. UML ist eine Beschreibungssprache, womit man Klassen modelieren kann, ohne sie bereits konkret zu programmieren. Eine Klasse ist eine Bauvorschrift für ein Objekt und wenn ich diese Klasse jetzt mal Auto nenne, dann können Sie sich vorstellen, dass ich damit alle Dinge beschreiben möchte, die ein Auto auszeichnen sollen. Ein Objekt, was von so einer Klasse beschriebenn wird, hat Attribute, das nennt man auch Eigenschaften und man könnte jetzt z. B. sagen, was hat denn ein Auto für ein Attribut, sagen wir mal die Farbe, blau, rot, grün, also irgendwas, also ist das vom Typ her ein String. Oder die Anzahl der Sitzplätze, dass ist eine Zahl, also Integer. Ein Auto hat auch eine bestimmte Form, ein Typ also beispielweise ein Cabrio oder ein Combi und Form, String. Das sind die Attribute, die in so einer Klasse beschrieben werden und die dann auch natürlich für das später erzeugte Objekt, die sogenannte Instanz der Klasse gelten. Typischerweise hat ein Objekt auch gewisse Funktionalitäten, man nennt das die Operation oder Methoden von einem Obkjekt. Beim Auto gibt es zum Beispiel eine Methode Starten und es gibt eine Methode Beschleunigen. Es soll da eine Methode Bremsen noch geben und vielleich noch eine Methode Lenken. Ja, lassen wir damit mal gut sein. Das heißt wir haben jetzt hier eine Beschreibung für alle zukünftig erzeugten Objekte, Instanzen und alle diese Eigenschaften und Methoden werden in diesen Objekten verfügbar sein. Nun gibt es in der objektorientierten Programmierung etwas, was nennt man Vererbung. Das heißt man versucht Klassen so zu modellieren in einer Art Hierarchie, dass gemeinsame Dinge erstmal sehr allgemein formuliert werden und nur wenn sich Unterscheidungen ergeben, spezialisiert man angenommen, wir hätten jetzt noch eine zweite Klasse, nennen wir sie mal Motorrad, dann hat auch diese Attribute, zum Beispiel gibt es auch hier eine Farbe, und man kan noch etwas über Sitzplätze sagen, meisten Motorräder haben 1 oder 2. Allerdings die Eigenschaft des Attributs Form, also "unverständlich" Form, was damit ja symbolisiert ist, das haben wir bei einem Motorrad definitiv nicht, also gibt es hier eine Unterscheidung an Operationen gibt es ebenso Starten, Beschleunigen,Bremsen, Lenken. Es wäre also eigentlich sinnvoll zu sagen, diese Klasse hier nenne ich nicht Auto, sondern ich nenne sie mal Fahrzeuge. Und ich bilde eine weitere Klasse, Auto, wo ich nur ein Attribut drin habe, nämlich Form. Diese Form hier, lösche ich raus und sage dann, dass das Auto und das Motorrad so genannte Subklassen von Fahrzeuge sind. Beim Motrorrad können wir dann auch die spezifischen Attribute rauslöschen, die bereits von der Subklasse vererbt werden, wir sollten irgendwetwas hinzufügen, was speziell für win Motorrad geeignet ist, etwas künstlich, sagen wir mal Gepäckträger. vom Typ Boolean, also ja oder nein. das Auto erbt alle Eigenschaften von den Fahrzeugen und das Motorrad auch und ergänzt das, was spezifisch für das jeweilige Objekt hinzukommt. In diese Richtung zeigt der Pfeil, weil Fahrzeuge eine sogenannte Verallgemeinerung eines Autos sind, Motorrad ebenso. Und Auto und Motorrad sind Spezialisierung eines Fahrzeugs. Nochmal zur Verdeutlichung alle Instanzen, die aus diesen Klassen erzeugt werden, werden diese Eigenschaften Methoden haben, zusätzlich haben diese speziellen, immer eindeutigen Objekte, auch spezifische Zustände. Spezuifische Zustände, die karakteristisch sind für ein ganz spezielles Auto, zum Beispiel in dem Fall haben wir ganz spezielles Motorrad. Es sollte Ihnen nun klar sein, was eine Klasse in objektorientierter Programmierung ist, was der Begriff eines Objektes bedeutet und was eine Instanz ist, eigentlich noch ein Synanym für ein Objekt einer spezifischen Klasse.

Visual Basic Grundkurs

Entdecken Sie, wie eine der bekanntesten und verbreitetsten Programmiersprachen unter .NET funktioniert.

3 Std. 43 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:03.11.2014
Laufzeit:3 Std. 43 min (51 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!