Microsoft Exchange Server 2016 Grundkurs: Hochverfügbarkeit

Kemp-Appliance herunterladen und einrichten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich zeigen, wo Sie die kostenlose Loadbalancing-Appliance von KEMP Technologies herunterladen und wie Sie diese installieren können.
09:27

Transkript

Um einen Lastenausgleich für clientzugriffsserver in Exchange Server 2016 zu erreichen, Haben Sie die Möglichkeit die Produkte von Kimp zu verwenden. Diese sind vor allem größeren Unternehmen im Einsatz. Das Unternehmen bietet aber auch einen kostenlosen Loadbalancer mit der Bezeichnung free Loadmaster. Diesen können Sie zum Beispiel als virtuellen Server in ESXE, einbinden und damit eine Hochverfügbarkeit beziehungsweise ein Loadbalancing für kleinen Zugriffserver zu erreichen. In diesem Video zeige ich Ihnen Wie Sie diese virtuelle Maschine einrichten. Und für den Lastenausgleich in Exchange 2016 nutzen können. Registrieren sich dazu hier bei Kim das Produkt ist wirklich komplett kostenlos. Das heißt, Sie müssen sich hier nur registrieren um eine Lizenznummer zu halten damit Sie das Produkt später kostenlos verwenden können. Das Produkt heruntergeladen haben Halten sich hier, eine UV GIF-Datei Mit der Sie Den kostenlosen Loadbalancer in der Virtualisierungslösung ESXI integrieren können. Das ist zum Beispiel auch für Test durchaus interessant diese Lösung können Sie ebenfalls kostenlos einsetzen. Das heißt, Wenn sie Exchange ohnehin virtualisieren macht es natürlich auch hin dass Sie den Loadbalancer, entsprechend virtualisieren. Wenn sie ihre Exchange Server nicht virtualisiert haben können Sie den load-balance natürlich dennoch virtualisieren. Zum Downloadverzeichnis gehören auch verschiedene PDF-Dateien welche ausführliche auf die Einrichtung, und die Verwaltung eingehen. Ich zeige Ihnen in diesem Video-Training, aber die wichtigsten Schritte wie sie für die Implementation wissen müssen. Ich habe mich dazu hier in meiner Umgebung, mit wie ist denn der verbunden, das Ganze funktioniert eben wies für Client natürlich auch mit kostenlosen Lösungen von wie im wäre es auf dem ESXi Servern dann verbinden Sie sich eben mit dem vSphere Client Nicht mit dem vCenter Server Sondern mit einem angebundenen Host. Und jetzt eine solche Appliance in ihrer Umgebung Sie integrieren, verwenden Sie Datei OVF Vorlage bereitstellen. Dadurch startet dann Assistent, der Ihnen bei der Integration hilft. Dieses Assistent steht auch in der kostenlosen Version zur Verfügung. Ich will jetzt hier Das exportierte Verzeichnis aus also hier wird jetzt die Datei OVF bereits angezeigt Schließe die Datei hier ein Jetzt erhalte ich noch eine Zusammenfassung um was es sich bei dieser Datei hier handelt. Sie können hier den Namen ändern oder belassen ich lasse ihn so. Server wird jetzt hier in meinem Data Centre integrieren. Ich kann jetzt ja auswählen, in welchem Cluster in Data Center, Ich den Server einbinden will. Und jetzt stehn wir eben die vSphere Host in meinem Cluster zur Verfügung wenn sie nur einen einzeln Host betreiben. Dann will sie eben nur den einzelnen Firma für den Betrieb aus. Anschließend wird es überprüft, Ob auf diesem Server die Bereitstellung der Appliance erfolgen kann. In einer produktiven Umgebung sollen Sie hier Thick Provision verwenden das heißt die virtuelle Festplatte der Appliance Wird komplett gleich mit dem Speicherplatz entsprechend genauso gebucht wie Sie diese benötigen in einer Testumgebung könnten Sie auch Thin Provision verbinden. Das mache ich ja auch dann werden wir so viel Festplattenplatz angefragt, Beziehungsweise bereitgestellt wie die Appliance benötigt, Dadurch leidet zwar etwas die Leistung der Appliance in eine fit Umgebung spielt das keine Rolle. Eine produktive Umgebung verwenden Sie hier eben das Thick Provisional. Danach, kann ich jetzt noch auswählen, mit welchem Netzwerk die Verbindung erfolgt. Der Loadbalancer, Verfügt über mehrere Netzwerke, zum einen die Kommunikation im Internet zum anderen mit dem öffentlichen Netzwerk. Ich habe 10 dieser Testumgebung nur ein virtuelles Netzwerk, zu Verfügung in einer produktiven Umgebung, wenn Sie mehrere virtuelle Switches konfiguriert haben können Sie das hier entsprechend ändern. Im grunde genommen ist die Einrichtung der Load Balancer Appliance, Identisch mit der Einrichtung von anderen appliances Anschließend wird mit beenden jetzt die Appliance bereitgestellt bei diesem Vorgang wenn jetzt die notwendigen Dateien die virtuellen Festplatten. Eben auf den entsprechenden ESXI-Host, übertragen das ist jetzt hier passiert, und hier steht jetzt die Appliance Zur Verfügung diese ist jetzt noch nicht gestattet sondern nur in meiner Umgebung generell verfügbar. Bevor die Appliance starten können Sie über das Kontextmenü noch überprüfen ob die Einstellung korrekt gesetzt sind. Wichtig ist vor allem das hier die Netzwerkadapter mit einem entsprechenden virtuell Netzwerk auf dem Server belegt sind. Die sollten auch sicherstellen dass noch genügend Arbeitsspeicher auf dem Host zur Verfügung steht auf dem City Appliance betreiben. so wie ausreichende CPU. Danach können Sie die Appliance schliesslich auf dem Server starten. Wenn Sie auf die Konsole wechseln, Sehen wir das jetzt hier auch die Linux Grundlage des Loadbalancers startet. Standardmäßig verwendet die Appliance DHCP Sind dann auch im Fenster die IP-Adresse und die URL mit der Sie sich mit der Appliance verbinden können um Sie einzurichten. Ich hab jetzt hier dann im Browser die Adresse, der Appliance eingegeben, Da das Zertifikat, Nicht erkannt werde halte ich hier einen https Fehlermeldung das spielt aber keine Rolle. Sie können die Meldung bestätigen jeweils abhängig welchen brauchst du sie einsetzen, und zur Oberfläche der Appliance wechseln. In der Appliance, müssen Sie jetzt zunächst, die Lizenzbedingungen bestätigen. Auf der Startseite wählen Sie aus welchen Lizenztips Sie auswählen wollen. Hier können Sie entweder eine Testversion der kostenpflichtigen Loadbalancer Version freischalten ohne die kostenlose Version die von der Geschwindigkeit etwas eingeschränkt ist genauso mit dem gleichzeitigen SSL-Verbindungen. Für kleine Unternehmen reicht die kostenlose Version durchaus aus. Nachdem Sie die Option ausgewählt haben, Müssen Sie hier im unteren Bereich noch bestätigen. Dass der Loadbalancer auch eine Verbindung zum Hersteller aufbaut um zum Beispiel die Lizenz zu überprüfen, oder Aktualisierung herunterzuladen. Danach müssen Sie sich mit der Hinterlegten Camp ID, Mit der Sie das Produkt heruntergeladen haben, an der Web Oberfläche anmelden. Sobald wir das gemacht haben wir die Lizenz überprüft dazu muss die Appliance natürlich über eine Verbindung mit dem Internet verfügen. Die Lizenz ist jetzt freigeschaltet sie geben jetzt hier den Kennwort für den Zugriff ein, Achte darauf an Kennwort zu verwenden, Das zu der Kennwortrichtlinien der Appliance passt. Wenn Sie ein zu kurzes Kenntwort verwenden so wie ich gerade erscheint eine Fehlermeldung, Jetzt habe ich das Kennwort korrekt gesetzt, muss mich jetzt ander Appliance anmelden. Der Benutzername ist BAL und Sie geben das Kennwort ein, was Sie gerade eingegeben haben. Danach scheint noch einmal Zertifikate Warnung und jetzt wird die Oberfläche ihrer Appliance geöffnet und sie können jetzt Load-Balancing für Exchange Server Server 2016 konfigurieren. Lass uns einfach noch mal zusammenfassen. Umlaut Balancing für Exchange 2016 zu konfigurieren, haben Sie die Möglichkeit die kostenlos Kemp loadmaster Appliance herunterzuladen und den ESXi einzubinden. In der Appliance können Sie wiederum ihre verschiedenen Exchange Server anbinden, um sicherzustellen, dass Der Zugriff von externen Anwendern aber auch von internen Anwender über die Loadbalancer Appliance Automatisiert auf ihre Exchange Server verteilt wird.

Microsoft Exchange Server 2016 Grundkurs: Hochverfügbarkeit

Lernen sie, wie Sie Exchange Server 2016 hochverfügbar betreiben, auch in mittelständischen Unternehmen und mit kostenlosen Zusatztools.

2 Std. 33 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!