Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Katalog auswählen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch Drücken der Alt-Taste beim Start von Lightroom besteht die Möglichkeit, den Katalog, mit welchem das Programm gestartet werden soll, auszuwählen. Zusätzlich können der Standardkatalog definiert sowie die Integrität eines Katalogs getestet werden.
04:48

Transkript

Sie wissen vielleicht, dass Sie Lightroom mit gedrückter Alt-Taste Starten können. Das ist hilfreich, wenn Sie bestimmen wollen mit welchen Katalog Sie denn Lightroom jetzt gerade starten wollen. Leider unterstützt Lightroom ja nicht das Öffnen von mehreren Katalogen parallel. Was auch noch ganz praktisch ist, ist dass Sie in diesem Fenster bestimmen können welches den Ihr Standardkatalog sein soll, der normalerweise geöffnet wird. Es ist so, dass ohne diese Option Lightroom immer den Katalog startet, den Sie zuletzt gestartet hatten. So können Sie jetzt sagen, wenn ich die Alt-Taste nicht drücke, dann wird zum Beispiel immer mein Internet-Katalog geöffnet und mit der Alt-Taste können Sie sich dann immer noch spontan entscheiden. Finde ich gut. Des Weiteren gibt es hier die Möglichkeit die Integrität des Kataloges zu testen, ich mache das mal und erzähle weiter während dem das passiert. Und jetzt kontrolliert Lightroom die Datenbank von A-Z durch, schaut zum Beispiel, ob diese vollständig ist, ziehe kurz die Fenster rüber, ob gewisse Bereiche der Datenbank fehlen, ob irgendwelche Les-/ Schreibrechte zum Beispiel falsch sind, ob irgendetwas korrupt ist dadran und das empfehle ich Ihnen am besten jede Woche sicher einmal zu tun. Wenn Sie es regelmäßig tun, dann geht das auch recht schnell. Also ich hatte jetzt ein paar Sekunden für 29000 Bilder, wenn Sie das aber nur einmal pro Jahr oder so machen, dann kann das schnell mal10 Minuten gehen. Also lieber regelmäßig, dann wissen Sie, meinem Katalog geht es gut, und wenn etwas jetzt gemeldet würde, dass da etwas nicht in Ordnung ist, dann haben Sie hoffentlich noch ein Backup aus älteren Tagen, das wäre gut. Wenn nicht, dann sage ich Ihnen jetzt noch ganz kurz, wie Sie diese Backups einrichten können. Sie können nämlich im Lightroom-Menü ganz einfach in die Katalogeinstellungen gehen und dort sagen, dass Sie Ihren Lightroom Katalog, zum Beispiel beim nächsten Beenden von Lightroom oder bei jedem Beenden von Lightroom oder einmal in der Woche, pro Monat und so weiter speichern, backupen wollen. Ich würde jetzt sagen bei jedem Beenden, weil das hat den Vorteil, wenn ich Lightroom jetzt schließe, dann habe ich die Möglichkeit genau das zu tun, ein Backup zu erstellen, ich kann den Katalog dann übrigens auch hier auf die Integrität testen, ich kann bestimmen wohin mit den Backup und wenn es mich in Moment gerade nervt, dann kann ich es ja immer noch überspringen. das gute ist jetzt, dass wenn Sie dieses Backup haben, das liegt normalerweise im gleichen Verzeichnis, wie der Originalkatalog, dass hier ein Ordner erstellt wird mit dem Datum des Kataloges und da haben Sie jetzt eine absolute Kopie Ihrer Datenbank. Das Problem ist jetzt aber, dass diese Kopie gigantisch groß ist, 1,1 GB nur der Katalog. Stellen Sie sich vor, Sie haben 5-10 Backup Kopien, dann sind das schnell 10,15,20 GB nur Backup. Und jetzt gibt es einen Trick. Wenn Sie diesen Katalog ZIP komprimieren, auf der Mac wäre das ein Rechtsklick und dann können Sie sich davon einfach ein Archiv erstellen, Sie können das komprimieren, dann ist, jetzt müssen Sie sich gut festhalten, dann ist die komprimierter Variante hier nur noch 107MB groß. Das ist wahnsinnig. Also von eine sehr sehr großen Katalogdatei sind wir plötzlich nur noch auf 107 MB geschrumpft. Und wenn wir jetzt zum Beispiel sagen, wir machen diese Backups zum Beispiel nur dann, wenn umfangreichere Wartungsarbeiten am Katalog anstehen, das könnte bedeuten, wir löschen nicht mehr benötigte Vorgaben raus oder wir verschieben Bilder oder wir erstellen neue Sammlungen und sortieren die neu und wenn dabei etwas schief geht, dann ist es natürlich praktisch, wir haben dieses Backup, dass dann auch immer gleich optimiert ist und das immer gleich nach der Integrität geprüft wurde, weil sie aktiv war. Sie sollten auch Backups erstellen, übrigens, wenn Sie migrieren von einer älteren auf eine neuere Lightroom Version, damit Sie zur Sicherheit einfach noch einen intakten Katalog haben, vielleicht sogar am besten auf eine Externe HDD, man weiß ja nie.

Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Sehen Sie, welch zahlreiche und nützliche Optionen sich in Lightroom hinter Tastenkürzeln und in den Menüs verbergen, um die Bearbeitung Ihrer Bilder noch einfacher zu gestalten.

4 Std. 24 min (60 Videos)
Diese Videos sind der Brüller
Anonym
Gut und locker erklärt. Hilfreich für jede/n Lightroom Nutzer/in.
Super!
Anonym
Gute Tipps, sehr gut erklärt
Viele neue Tipps!
Anonym
In diesen Videos werden wirklich viele Tipps gezeigt, die ich in keinem anderen Video gefunden habe.
Vielen Dank!!!
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!