Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Dynamics NAV 2017 Grundkurs

Kartenansichten optimieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich zeigen, wie Sie durch optimierte Kartenansichten Ihren Workflow verbessern und Karten übersichtlicher gestalten können.
10:50

Transkript

In den nächsten Minuten zeige ich Ihnen, wie Sie die Ansichten innerhalb von Dynamics NAV 2017 optimieren können. Es handelt sich dabei speziell um Kartenansichten, die wohlgemerkt bereits vom Hersteller in der Version 2017 selbst auch optimiert wurden. Das heißt, Sie haben da doch weniger notwendige Arbeit als vielleicht in den Vorgängerversionen, trotzdem ist es sehr hilfreich, wenn man mit dieser Funktion vertraut ist, um dann doch diese kleinen Feinheiten und den Feinschliff selbst vorzunehmen. Zu Beginn muss ich ganz kurz nur eine Bestellung fertig eingeben, einfach weil ich morgen eine Schulung habe und ich habe den Teilnehmern schon erzählt, dass es hier ein ganz tolles Video-Training gibt. Und dieses Video-Training, das werde ich mitnehmen und daher muss ich die Bestellung schnell eingeben, so, und ich bin noch bereits fertig. Ja ich denke Sie haben mich wahrscheinlich auch schon ertappt, dieses Beispiel gehört natürlich schon zu meiner Erklärung und zu dem zuvor angesprochenen Funktionen. Worum geht es also? Grundsätzlich ist es so, dass Sie innerhalb von Dynamics NAV manchmal Masken vorfinden, wie zum Beispiel diese hier, wo Sie eine Vielzahl an Informationen und eine Vielzahl an Felder sehen können, was das System natürlich auch sehr flexibel macht, aber gleichzeitig bei bestimmten Geschäftsfällen vielleicht an der ein oder anderen Stelle auch ein wenig träge. Jetzt ist es in der Anwendung eben möglich diese Ansichten zu optimieren, wie in diesem Fall, wo ich meine Bestellung sehr schnell eingeben konnte. Auf der einen Seite hat hier der Hersteller schon ein bisschen an Optimierung vorgenommen und ein paar kleinere Einstellungen habe ich dann im Anschluss ebenfalls hier noch verfeinert. Und genau wie das geht, das möchte ich Ihnen jetzt hier zeigen, damit Sie dann in der Praxis bei Ihnen im Unternehmen diese Einstellungen gegebenenfalls auch selbst vornehmen können. Sie klicken dazu in Ihrer Ansicht links oben auf das Applikationsmenü und finden dort den Punkt "Anpassen". Wenn Sie sich jetzt nicht sicher sind, wenn hier verschiedene Möglichkeiten auftauchen, welche Sie wählen sollen, wählen Sie doch einfach immer "Diese Seite anpassen", denn wenn Sie dieses Element auswählen, dann bekommen Sie ein Fenster, wo jetzt nochmals alle Möglichkeiten angezeigt werden, was Anpassungen in der aktuellen Ansicht betreffen. Das heißt, Sie können hier nichts verpassen, denn jetzt sehen Sie nochmals alle Möglichkeiten der Anpassung für die aktuelle Ansicht. Und wir interessieren uns dabei für die sogenannten Inforegister. Das sind diese Register, die man auf- und zuklappen kann, also allgemein Zeilen oder auch diese Rechnungsdetails, wie Sie dann hier namentlich nochmals wiederholt werden. Jedes dieser Inforegister lässt sich also jetzt einzeln anpassen, und Sie sehen dazu am Bildschirm hier bei mir jetzt die Feldliste, und zwar jener Felder, die auf diesem Inforegister angezeigt werden. Jedes Feld kann dabei eine bestimmte Eigenschaft haben. Das Ganze wird hier "Wichtigkeit" genannt und diese Wichtigkeit bietet uns drei verschiedene Status an, nämlich "Standard", "Heraufgestuft" und "Zusätzlich". Ja und genau damit wollen wir jetzt ein wenig experimentieren. Ganz kurz trotzdem zur Erklärung: "Standard" bedeutet also, zeige mir doch dieses Feld einfach immer dann an, wenn das Inforegister aufgeklappt wurde, zeige es aber nicht an, wenn das Inforegister zugeklappt ist. Umgekehrt: "Zusätzlich" bedeutet, zeige dieses Feld mal grundsätzlich nicht an, es sei denn der Benutzer wählt "Mehr Felder anzeigen". Ja, und dann bleibt "Heraufgestuft", und das bedeutet das Feld wird grundsätzlich immer angezeigt und der Feldinhalt auch dann, wenn jemand das Inforegister zuklappt. Und dieses Verhalten, das wollen wir jetzt anhand des Feldes "Einkauf von Kreditornummer" ein wenig nachvollziehen. Das ist derzeit jetzt auf "Standard" gesetzt, daher klicke ich auf ABBRECHEN und hier auch nochmals auf ABBRECHEN und zeige Ihnen jetzt, wie sich die Anwendung hier bei diesem Feld verhält. Im Moment ist das Register aufgeklappt, ich klappe es mal zu, das heißt, das Feld verschwindet natürlich und der Feldinhalt 10000 ist im Moment nicht ersichtlich. Klicke ich auf "Mehr Felder anzeigen", bleibt das Feld selbstverständlich natürlich angezeigt. Ändern wir dieses Verhalten, indem wir hier auf das Applikations-Menü klicken, "Seite anpassen" "Inforegister" Und ich setze jetzt hier die Wichtigkeit von "Standard" auf "Zusätzlich", bestätige diese Angabe. Jetzt kommt von der Anwendung ein sehr interessanter Hinweis, nämlich "Der Beleg wurde nicht gebucht, Möchten Sie den Assistenten wirklich beenden?". Was hat es damit jetzt auf sich? Gut, die Maske muss jetzt geschlossen und neu geöffnet werden, und daher greifen wir jetzt bestimmte Wissenslogiken innerhalb der Anwendung. Eine davon ist eben, dass das System feststellt, dass ich den Beleg nicht gebucht habe, ob ich das tatsächlich möchte. Da es jetzt ja nicht weiß, dass die Ansicht jetzt nur neu geöffnet wird, weil ich die Kartenansicht optimiert habe. Das ist aber ebenso, das heißt, ich bestätige mit "Ja" und danach öffnet sich der Beleg erneut. Wir erinnern uns, wir haben also die Wichtigkeit von "Einkauf von Kreditornummer" auf "Zusätzlich" gesetzt. Daher passiert jetzt Folgendes: klicke ich auf "Weniger Felder anzeigen", wird dieses Feld hier einfach ausgeblendet. Und dieses Verhalten können wir jetzt noch entsprechend optimieren, das heißt, wir klicken erneut auf "Diese Seite anpassen", entscheiden uns jetzt für die Wichtigkeit "Heraufgestuft", wieder der gleiche Hinweis, sehen das Feld natürlich jetzt im optimierten Zustand, wir sehen das Feld inklusive Inhalt im erweiterten Zustand. Und wenn ich jetzt das Inforegister zuklappe, dann kann ich den Feldinhalt jetzt sogar auf der Leiste des Inforegisters sehen, weil jetzt die Wichtigkeit eben auf "Heraufgestuft" geändert wurde. Auf diese Art und Weise können Sie die bereits vom Hersteller in der Version 2017 optimierten Masken auch selbst noch optimieren, das heißt, zum Beispiel blende ich hier vielleicht den Status ein wenig aus, indem ich ihn auf "Zusätzlich" setze. Das werden wir hier zum Abschluss jetzt auch nochmals machen. Wir entscheiden uns das Feld Status auf "Zusätzlich" zu setzen, damit haben wir ein Feld weniger in der Ansicht, hier ist auch schon, so. Und vielleicht ist es Ihnen hier auch noch diese Option "Schnelleingabe" aufgefallen. Schnelleingabe ist im Standard auf den meisten Masken fast für jedes Feld aktiviert. Das bedeutet nicht mehr, aber auch nicht weniger, dass die Anwendung von einem Feld in das nächste Feld springt, das heißt, wenn hier die beiden Felder "Nummer", "Einkauf von Kreditornummer" und "Kreditor" auf "Schnelleingabe" gesetzt wurden, dann springt die Anwendung von "Einkauf von Kreditornummer" in das Feld "Kreditor". Möchte ich das nicht, kann ich hier die Schnelleingabe einfach entfernen, dann wird beim weiterspringen dieses Feld letztendlich einfach übersprungen. Das kann man auch übertreiben, können wir gern hier an dieser Stelle mal machen, indem wir viele Felder, was die Schnelleingabe betrifft, einfach mal deaktivieren. Da müssten wir wirklich jetzt durch die einzelnen Felder leider durchgehen, genauso wie bei der Wichtigkeit ist es im Moment leider nicht möglich mehrere Felder auszuwählen, um diese Eigenschaft umzusetzen. Wir brauchen das aber jetzt, um hier wirklich den optimalen Effekt am Bildschirm dann tatsächlich auch sehen zu können. Ich glaube jetzt habe ich eigentlich alle geschafft, die relevant waren. Wir bestätigen das, wieder die Meldung bezüglich des Buchens. So, und wenn ich jetzt einen neuen Beleg erfasse, der Status ist natürlich weg wohlgemerkt, denn er wird ja nur angezeigt, wenn ich mir mehr Felder anzeigen lasse. Und ich gebe hier zunächst eine neue Bestellung ein, zum Beispiel springe ich hier in den Kreditor und entscheide mich für ein Kreditor "Hamburger Möbelgroßhandel", bestätige das Ganze mit Enter. Dann haben Sie vielleicht bemerkt, dass mein Cursor jetzt hier in die Zeilen gesprungen ist und nicht in das Feld "Kontakt", so wie es davor gewesen wäre. Nochmals zum Vergleich: Neuer Datensatz, ich gebe hier nochmals den Kreditor ein, bestätige mit Enter, und das System bringt mich hier jetzt bereits in die Zeilen. Wenn Sie jetzt sagen, es ist ein ganz nettes Verhalten, aber gelegentlich ist es ja dann doch anders. Wie gehe ich dann vor? Da kann ich Ihnen hier folgende Antwort geben: Selbes Beispiel nochmal. Es ist sehr entscheidend, ob Sie Ihre Eingabe mit Enter oder mir Tabulator bestätigen, denn jetzt habe ich das hier mit der Tabulatortaste gemacht. Da wird die Schnelleingabe dann nicht aktiv, das heißt, Sie sehen, mein Cursor befindet sich jetzt hier im Feld "Kontakt" und nicht in den Zeilen. Auf diese Art und Weise können Sie alle Ihre Kartenansichten optimieren, um so auf der einen Seite die Daten schneller eingeben zu können und auf der anderen Seite am Bildschirm auch wirklich nur das zu sehen, was für Sie relevant ist. Sollte es jetzt mal passieren, dass zufällig Ihr Administrator vorbeigeht und er sieht, dass Sie da drinnen im Bereich "Seite anpassen" ein paar Änderungen vornehmen, wird vielleicht ganz nervös und sagt, um Gottes willen, bitte tun Sie das nicht, dann funktioniert nichts mehr im System und das ist ja für Anwender gar nicht vorgesehen, dann machen Sie einfach zwei Dinge: A: widersprechen Sie ihn, und zwar mit dem Hinweis auf mein Video-Training, dass das sehr wohl für den Anwender vorgesehen ist und B: geben Sie ihm die Sicherheit und machen Sie ihn darauf aufmerksam, dass es in diesen Anpassungsfenstern an sehr vielen Stellen die Schaltfläche gibt "Standardeinstellungen wiederherstellen". Sie sind also damit jederzeit in der Lage Änderungen, die Sie vorgenommen haben, auch sofort wieder zurückzusetzen. Das sollte ihn dann ein wenig beruhigen, und es gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie diese Funktionen, die Sie jetzt in den letzten Minuten kennengelernt haben, sich auch tatsächlich trauen einzusetzen.

Dynamics NAV 2017 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit der Unternehmenssoftware Dynamics NAV 2017 an praktischen Beispielen kennen.

4 Std. 52 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Dynamics NAV Dynamics NAV 2017
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!