Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

After Effects CC Grundkurs

Kanten-Verfeinerungs-Werkzeug

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Freistellen von Haaren ist immer schwierig. In diesem Film lernen Sie ein neues Werkzeug aus After Effects kennen - das Kanten-Verfeinerungs- Werkzeug, Ihnen dabei hilft. Es kommt aber auch deutlich auf das Rohmaterial an!

Transkript

In diesem Video möchte ich mit Ihnen gemeinsam versuchen, den Roto-Brush und das neue Kantenverfeinerungs-Werkzeug an die Grenze des Machbaren zu bringen. Mit dem Roto-Brush ist es ja relativ einfach, Ebenen freizustellen, grade für Videomaterial bietet sich das super an. Ich hab' jetzt hier mal einen relativ kleinen Bereich mir ausgewählt von dieser Ebene und werde diese jetzt mal freistellen. Ich wähl' hier mal einen Pinsel aus, mach' den ein bisschen größer, mach' das jetzt erstmal hier ganz grob, einmal hier ums Gesicht rum, am Trikot vorbei. Und schau' mal. Hier gibt's natürlich Bereiche, die der Haarfarbe zu stark ähneln. Das muss ich alles wieder abziehen und füg' das mal noch hier hinzu. Schauen wir mal, wie das über die Zeit funktioniert. Hier ist schon das Trikot weg, das muss dann wieder ran. Hier auch schon. Die Drehung macht es sehr schwer, hier diese hellen Kanten zu erkennen. Ja, also, für das Trikot ist das jetzt irgendwie ganz gut. Aber das große Problem werden die Haare sein. Schauen wir mal hier aufs Gesicht. Also, hier sieht man schon sofort, da könnte noch ein bisschen mehr sein. Hier oben ein bisschen weniger, das brauchen wir alles nicht. Aber hier doch noch ein bisschen... Schon springt bei diesen hellen, blonden Haaren sofort wieder der gesamte Hintergrundbereich mit rein. Vielleicht bräuchte man hier einen etwas transparenteren Pinsel. Schauen wir nochmal hier, wie das hier aussieht. Da ist schon wieder sehr viel Hintergrund mit drin, den wir nicht brauchen. Denn worauf ich eigentlich hinaus möchte, ist, Ihnen ein neues Tool in After Effects zu zeigen, was grade so Bereiche wie Haare sehr gut erkennt. Ich lass' das jetzt einmal zum Erklären einfach so und wechsle jetzt auf das andere Werkzeug hier im Roto-Pinsel, und zwar das Kantenverfeinerungs-Werkzeug, wie eben schon angedeutet. Ich geh' mal zum Beginn der Ebene, und jetzt kann ich mit diesem Kantenverfeinerungs-Werkzeug hier über diesen Bereich fahren und markieren, wo die Kante verbessert werden soll. Wie Sie hier sehen, zeigt After Effects hier gleich die mögliche Transparenz, die es erkennt, weil es nämlich jetzt schafft, die Haare vom Hintergrund zu trennen. Dieser Bereich, den ich jetzt hier definiere, da wird dann sozusagen eine transparente Maske errechnet. Und hier für diesen Bereich der Haare - da kann ich mir schon mal die Maske anzeigen lassen - erkennt After Effects hier feine Konturen und zeichnet diese Haare besser nach. Hier müsste ich nochmal rübergeh'n. Nur durch die Maske kann ich jetzt schon erkennen, dass das Ergebnis um einiges besser ist als vorher. Hier kann ich mir den maskierten Bereich anzeigen lassen, und schauen wir mal, wie das über die Zeit funktioniert. Hier muss natürlich noch etwas nachgebessert werden. Hier auch, diese durchsichtigen Haare sind einfach die Hölle, um es mal mit so saloppen Worten zu sagen. Jeder, der mal in Photoshop Haare freigestellt hat, weiß, wie schwierig das ist. Lassen wir es mal so bis hierhin. Ich zoom' mal etwas ran und schau' mir mal die Einstellungen an. Ich kann die Feinabstimmung an- oder abwählen, kann hier ein zusätzliches Glätten einstellen. Schauen wir mal, was das Glätten mit der Maske macht. Sie sehen den Unterschied zwischen null - relativ harte Kanten - und einem Wert wie 20, wo dann hier ein Verlauf in die Maske reingerechnet wird. Ich setz' den Wert mal wieder zurück auf vier. Auch die weiche Kante kann ich nochmal präzise für die weichen Bereiche einstellen, und den Kontrast natürlich; und auch die Maskenkante - das ist die Maskenausweitung - nach außen oder innen verändern. Hier kann man schon sehen, welchen Nachteil diese ganze Glätterei hat. Die weiche Kante kann ich nämlich nicht so gut gebrauchen und das Glätten auch nicht. Denn hier scheint richtig super der Hintergrund durch. Das ist natürlich auch Nachteil des Glättens. Ich kann noch Bewegungsunschärfe für die Maske extra errechnen, damit sie nicht so unnatürlich hart aussieht. Schauen wir uns mal an, wie das angewendet aussehen würde, Ich hab' jetzt hier eine obere Ebene. Das haben wir uns ja eben schon zusammen angeschaut. Darunter hab' ich einen Background Layer. An diesem Background Layer hab' ich einen anderen Fußballplatz. Damit die Kamerabewegungen auch zusammenpassen, freeze ich diesen mal und positioniere mal die Person hier weiter rechts. Schauen wir mal in der RAM-Vorschau diese nicht mal halbe Sekunde an. Kurz zwischenspeichern... Hier kann man schon erkennen, dass beim Rendern sehr, sehr viel Rechenleistung gebraucht wird. After Effects braucht die ganze Energie jetzt, um diese RAM-Vorschau, die ich natürlich aber auch auf volle Qualität fahre, zu errechnen. Ja, und wie Sie sehen, ist das Material sehr, sehr grenzwertig. Ich schalte hier mal ganz kurz die Qualität etwas runter... Hier in diesem Bereich sieht man auf den ersten Blick gar nicht unbedingt die Probleme. Hier sind leichte Transparenzen, die das Ganze sehr unecht wirken lassen. Aber hier in diesem Bereich der Haare wirkt das schon gar nicht mehr so unecht, weil man hier diese einzelnen Zwischenräume hat, wo man quasi durch die Haare durchschauen kann. Aber hier, wo die Mähne quasi so wegweht, da wird es natürlich schon grenzwertig. Und grade diese Beule, hier oben in diesem Bereich, die lässt das Ganze sehr unnatürlich aussehen. Sobald die Transparenzen hier Richtung Kopfform gehen, hier in diesem matschigen Bereich, da wird das Ganze natürlich sehr unglaubwürdig. Hier in diesem hinteren Bereich hat man das dann noch verstärkt. Das sieht dann mehr aus... so ein bisschen prinzen-/märchenmäßig. Grade hier auch diese Delle...schwierig. Ich würde sagen: Ziel erreicht. Ich wollte Ihnen in diesem Video zeigen, welche Möglichkeiten das neue Kantenverfeinerungs-Werkzeug in After Effects in Kombination mit dem Roto-Pinsel bietet. Viele neue Einstellungsmöglichkeiten, die grade für Haare und feine Maskenbereiche, die sehr schwer freizustellen sind, wunderbar zu nutzen sind. Wenn wir nochmal auf das Rohmaterial schauen, sieht man natürlich, dass das Footage auch dementsprechenden Kontrast haben muss, denn hier diese goldenen, blonden Haare, die unglaublich weiß ausfressen hier im oberen Bereich, auf dem weißen Hintergrund, da ist es natürlich sehr schwer, überhaupt einen Effekt zu finden, der das von ganz alleine hinbekommt. Da muss man natürlich einiges an Arbeit investieren, und ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Ich bin mir sicher, dass Sie ein Beispiel finden, bei dem Sie diesen Effekt auch wunderbar anwenden können.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!