Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC 2017: Freistelltechniken

Kanten optimieren und in Maske umwandeln

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Im finalen Schritt verbessern Sie die lokalen Kontraste entlang der Objekt-/Personen-Kanten.
12:20

Transkript

Jetzt geht es daran hier die Kontraste entlang der Kanten richtig zu optimieren. Und dazu fassen Sie dann hier in der Ebenen-Palette alle bisherigen Ebenen zu einer neuen zusammen, das machen Sie mit Shift-Alt+Command+ E, auf Windows wäre das Shift+Alt+Steuerung+E und dann haben Sie hier eine neue zusammengefasste Ebene und auf der können Sie jetzt Nachbelichten und Abwedeln. Ja und da kümmern wir uns, wie gesagt nur um die Kanten. und ich mache das hier mal ein bisschen kleiner, weil so weit reingezoomt müssen wir auch nicht arbeiten und ja, hier arbeiten Sie mit Nachbelichter und Abwedler. Und wir fangen einfach mal an mit dem Nachbelichter, der dunkelt ab und damit Sie hier nicht überall im Bild abdunkeln, das heißt, wenn ich jetzt hier mal mir eine größere Pinselspitze nehmen mit einer Stärke von 50, alle Ebenen aufnehmen brauche ich nicht, denn wir sind ja hier auf einer eigenen zusammengefassten Ebene und ich habe jetzt hier natürlich den Wischfinger erwischten, den möchte ich natürlich nicht, sondern ich möchte hier den Nachbelichter und der hat hier verschiedene Modi für die Tiefen, die Mitteltöne und die Lichter. Normalerweise steht das hier auf Mitteltöne, aber wenn Sie das machen und dann hier über die schwarzen Bereiche malen, um diese abzudunkeln, passiert folgendes, dass Sie auch hier andere Bereiche im Bild abdunkeln, das sehen Sie hier, dass die helleren Bereiche auch abgedunkelt werden. Und deshalb mache ich das gleich mal rückgängig. Das wollen wir nämlich nicht, denn diese hellen Bereiche, die sollen geschützt bleiben und deshalb wählen Sie hier am besten die Tiefen aus für den Nachbelichter. Wenn ich jetzt hier langmale, dann kann ich schön an diese Bereiche abdunkeln ohne die hellen Bereiche in Mitleidenschaft zu ziehen. Und hier müssen Sie ein bisschen spielen, dann irgendwann erwischen Sie natürlich dann doch hier auch die hellen Bereiche, sodass Sie hier Härchen verlieren, das heißt, hier ist es dann eine gute Idee öfter mal zu wechseln, und zwar zum Abwedler und den benutzen Sie im genau entgegengesetzten Bereich, also in Tonwertbereich, und zwar im Bereich der Lichter. So, und hier können Sie dann die Lichter aufhellen, also die Maske im Inneren und auch hier nicht übertreiben, eher mit einer geringen Belichtung arbeiten, 32% ist eigentlich schon bisschen viel und ja alles was hier sicher weiß werden wird, da kümmere ich mich gar nicht drum, sondern ich schaue mir jetzt hier wirklich nur die Konturen an. Hier zum Beispiel ist ein bisschen grau, malen wir schnell weg. Ich habe mir das jetzt so eingestellt, dass ich hier für den Schwamm das "O" rausgenommen habe als Shortcut und ich habe in den Voreinstellungen auch deaktiviert, dass man die Shift-Taste benötigt, um zwischen diesen beiden Werkzeugen zu wechseln, das heißt, ich brauche hier nur die Taste-O drücken und bin sofort beim Nachbelichter im Bereich der Tiefen, kann mich jetzt hier um diese Bereiche kümmern, drücke nochmal O, helle die Härchen hier wieder auf und so kann ich mich hier sehr schnell entlang der Kante bewegen, Außenbereiche abdunkeln, also möglichst schwarz werden lassen und die Kanten selbst, die sollen natürlich nicht rein Weiß werden, das heißt, achten Sie darauf, dass Sie hier ein paar Tonwerte behalten also gerade hier diese kleinen feinen Härchen, das sind Grautöne und wenn Sie die rein Weiß setzen, dann sieht Sie das komisch aus und genau das Gegenteil passiert auch, wenn Sie hier die Bereiche außen entlang der Kante auf rein Schwarz setzen. Also hier muss so eine leicht weiche Kante bestehen bleiben, dann sieht das Freistellergebnis hinterher auch gut aus. Ja, und jetzt gehe ich hier mal schnell entlang der Kanten, so, Sie sehen hier ist ein heller Bereich, da muss ich etwas öfter darüber malen, aber es geht trotzdem recht gut, so, und das alles mit einer Maus, also mit dem Stift sind Sie da natürlich noch viel flexibler, da können Sie das Ganze auch über den Druck dann Steuern, das geht dann deutlich intuitiver und schneller. Nur ich darf keinen Stift benutzen, weil ich mit dem den Cursor einmal so sehr schnell bewege, das heißt, das wird dann für Sie schlecht nachvollziehbar, deswegen greife ich hier lieber mal zur Maus, da ist man zu etwas langsameren Bewegungen gezwungen, sodass Sie hier leichter nachvollziehen können. So, dann wechsle ich mal wieder zum Abwedler und helle hier die Kantenbereiche auf, das sieht hier schon alles sehr gut aus, hier kann ich nochmal drübermalen, da muss ich mit dem Lasso nachher später noch ein bisschen bereinigen das Ganze, so, dann wieder zum Nachbelichter. Die Außenbereiche hier schnell abgedunkelt, und Sie sehen, diese kleinen, ja diese kleinen Knöpfchen, diese Nieten, die an der Hose sind, die sind alle fein säuberlich mitmaskiert. Und das versuchen Sie jetzt mal so hinzubekommen mit der Schnellauswahl beispielsweise, also trotz dieser klaren Konturen erhalten Sie mit dieser manuellen Vorgehensweise ein besseres Ergebnis. Ja und hier an dieser Stelle, da gestaltet sich das Abdunkeln schwierig, weil dieser Bereich zu hell ist. Aber Sie sehen, das ist nur eine kleine Stelle, die lässt sich mit dem Lasso später in Nullkommanix reparieren und hier genau das Gleiche, also gehe ich einfach weiter, ich muss mich nicht unnötig aufhalten hier mit Nachbelichten und Abwedeln, sondern da geht es wirklich nur darum, wirklich diese komplizierten Stellen zu maskieren und zu optimieren, machen wir mal hier auch, so, und wenn da mal ein kleines Härchen verloren geht, ist das auch nicht so schlimm, denn Sie können später auch mit "Kante verbessern", beziehungsweise mit dem Radius-Regler aus dem Dialog "Auswählen und maskieren" hier drüber gehen. Und das war jetzt im Prinzip die ganze Arbeit. Ich habe mir die Schuhe hier jetzt mal gespart, also den Fußbereich, sondern hier nur die oberen Bereiche mir angeschaut, weil die Schule selbst die würde ich tatsächlich, na ja, außer hier in diesem Bereich vielleicht, hier mit dem Zeichenstift schnell freistellen. So, und dann müssen Sie im Prinzip nur noch das Bild bereinigen. Also das Lasso nehmen und hier einmal drum herum fahren, das können Sie dann machen zum Beispiel indem Sie einzelne Bereiche jeweils hier mit Schwarz füllen, also einmal B drücken und dann Alt+Rückschritttaste, also Backspace, und ja alles muss jetzt hier im Prinzip schwarz werden, was nicht zum Modell gehört. und Sie könnten natürlich jetzt auch mit einer Schnellauswahl hier das Modell auswählen, die Auswahl etwas erweitern und dann den Bereich mit Schwarz füllen, aber ich bin dann doch lieber ein Verfechter dieser eher umständlichen Vorgehensweise, also hier einmal mit dem Lasso drum herum zu gehen, denn dann weiß ich genau was passiert, was schwarz wird und was nicht schwarz wird. Und ja, jetzt nehme ich erstmal die sicheren Bereiche hier raus, fülle diese alle mit Schwarz und schaue mir jetzt mal die Bereiche an, die vorhin Probleme gemacht haben. So, nehme ich hier das Lasso, könnte man natürlich jetzt noch mit einer weichen Kante machen, weil die jetzt durch das harte Lasso natürlich ein bisschen schärfer wird diese Kante, aber für die Demonstration dieser Technik, lasse ich das jetzt mal so eingestellt. So, also hier kann man natürlich dann auch diese Maske optimieren, zum Beispiel indem Sie hier das Weichzeichner-Werkzeug nehmen, also hier ist die Kante jetzt ein bisschen hart geraten, kein Problem, dann male ich einfach mal drüber mit dem Weichzeichner-Werkzeug und schon habe ich das repariert. So, hier ist noch ein Bereich, den nehme ich auch mit, und hier unten natürlich müsste man dann genauer arbeiten. Gut und dann machen wir genau das Gegenteil, und zwar den Innenbereich mit Weiß füllen. Und damit man das besser kontrollieren kann, können Sie auch hier einfach mal diese Ebene invertieren also mit Command+I und dann sehen Sie auch gleich, wenn Sie außen noch irgendwelche Bereiche vergessen haben, zum Beispiel hier, ist noch einiges etwas grau, das heißt, da müsste ich mir mal den Abwedler schnappen und hier noch direkt mal drübermalen um diese Bereiche rein Weiß zu bekommen, ja und jetzt kann ich im Prinzip auch hier nochmal drübermalen, wo ich auch noch Kanten sehe, die ich auf Schwarz nicht gesehen habe, auch hier und das ist das schöne an dieser Technik, dass Sie das einfach hin und her invertieren können und so die einzelnen Bereiche schnell optimieren. Ja, und jetzt hier genau das gleiche Spiel. Diese Innenbereiche, die sicher weiß sein sollen, die füllen wir jetzt mit Weiß, also Schwarz ist jetzt eingestellt, ich drücke X und drücke dann Alt+Rückschritttaste, hier genau das Gleiche. Hier das könnte durchsichtig sein, würde ich nicht mit füllen, so, da müssen wir aufpassen, das ist die Hand nah der Kante, auch mit Weiß gefüllt, hier genau das Gleiche, die Knopfleiste nehmen wiir noch mal mit, so, hier ist der Übergang wo das andere Bein ist, wird auch gefüllt mit Weiß und dann bleiben im Prinzip nur noch hier die paar Falten an der Hose, so, und die Knopfleiste, wo man hier im Randbereich ein bisschen genauer arbeiten müsste. So, das machen wir dann auch nochmal ganz fix. Okay, fülle das mit Weiß und das wäre im Prinzip jetzt schon der Freisteller. Alles was jetzt noch fehlt sind die Füße, also da gehen Sie im Prinzip dann einmal hier lang mit dem Pfad, also mit dem Zeichenstift und wandeln den Pfad dann in eine Auswahl um, füllen den inneren Bereich mit Weiß, den äußeren Bereich mit schwarz und dann haben Sie hier Ihre Maske und die muss natürlich jetzt noch angewendet werden, und zwar hier auf den Hintergrund ich mache da mal meine Kopie, ziehe die mal nach oben und blende sie aus. Und um jetzt hier dieses kontrastreiche Bild in eine Maske zu verwandeln, brauchen Sie nur in die Kanäle-Palette gehen, die Command, beziehungsweise Steuerungstaste zu halten und auf RGB zu klicken. Damit laden Sie dann das Ganze als Auswahl, per Shortcut würde das gehen, indem Sie Command+Alt+2 drücken und dann haben Sie hier eine Auswahl, können die obere Ebene einblenden und hier eine Maske hinzufügen. und wenn ich darunter jetzt mal eine Farbfläche anlege sagen wir mal in Rot, dann sehen Sie hier, dass wir eine wunderschöne Maske haben. Und die einzelnen Härchen, wenn die hier nicht so gelungen sind, die können Sie natürlich nachträglich jetzt noch versuchen zu optimieren mit "Kante verbessern" und das schauen wir uns mal an, ob das hier was bringt. Natürlich können Sie auch genauer arbeiten, aber dazu müssen Sie dann hier bei Nachbelichter und Abwedler mit sehr viel geringeren Werten für Belichtung arbeiten als ich grade. Also hier muss man dann wirklich vorsichtig vorgehen und vielleicht sogar mal mit einer hohen Zoomstufe hier in dieser Maske malen und dann über einzelne Härchen gehen, also ich zeige Ihnen das mal, hier mal den Abwedler benutzt und dann hier über ein einzelnes Haar gehen, also das könnte Sie hier wirklich dann perfektionieren, indem Sie hier so einzelne Bereiche übermalen, dann wechseln in die Nachbelichter und die anderen Bereiche zurückmalen, und Sie sehen, das wied da natürlich sofort rein Schwarz, weil ich hier mit so einem hohen Wert für die Belichtung gearbeitet habe, also da in dem Fall würde ich das Ganze rückgängig machen und hier mal den Wert drastisch zurückschrauben und dann hier mich langsam dem Ergebnis annähern, immer mal wechseln zum Nachbelichter und ja, wenn es sehr genau sein soll, dann gehen Sie so vor, Wenn es ein bisschen schneller sein soll, dann können sich hier natürlich auch "Kante verbessern" benutzen. Also mal ein Doppelklick auf die Maske machen, dann hier den "Kante verbessern" Pinsel nehmen und mal schauen, ob Sie hier zu einem besseren Ergebnis kommen, aber Sie sehen ja der killt dann auch einige der Härchen. So gut funktioniert das dann doch nicht, wie die Handarbeit, also im Zweifel kommen Sie mit vorsichtigem arbeiten und kleinen Werten für die Deckkraft bei Nachbelichter und Abwedler zu deutlich besseren Ergebnissen, auch wenn das jetzt hier im Ergebnis gut aussehen sollte. Wenn es wirklich um das letzte Detail geht, dann nutzen Sie Nachbelichter und Abwedler. Ja und das ist im Prinzip jetzt schon das gesamte Geheimnis, hinter der Luminanzbasierten Maskierung, und zwar das ist der manuelle Weg hier über die Ebenen-Palette, ja und wenn Sie das Freigestellt haben, brauchen Sie diese ganzen Hilfsebenen nicht mehr, die können Sie dann markieren und einfach löschen

Photoshop CC 2017: Freistelltechniken

Lernen Sie, wie Sie in Photoshop Bilder freistellen, also den Vordergrund vom Hintergrund lösen. Erstellen Sie schnelle Auswahlen und exakte Masken.

4 Std. 4 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!