Photoshop CC Grundkurs

Kanten ausrichten

Testen Sie unsere 1984 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Vektorformkanten können in Photoshop am Pixelraster ausgerichtet werden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Kanten gestochen scharf sind. Standardmäßig ist diese Funktion automatisch aktiv.

Transkript

Auch Vektorformen werden in Photoshop gerastert dargestellt, aber es gibt hier eine gute Möglichkeit Kanten auszurichten, die eigentlich auch schon per se aktiv ist. Wenn ich also einen neue Form erzeuge, wie hier eine Rechteckform, dann kann ich sehen, dass ich es hier bereits mit gestochen scharfen Kanten zu tun habe; da findet kein Antialiasing statt. Das verdanke ich einer Funktion in den Voreinstellungen, wenn ich hier auf "Bearbeiten - Voreinstellungen" - am MAC unter "Photoshop - Voreinstellungen" - gehe, in die allgemeinen Einstellungen, dann sehe ich ist die Funktion "Vektorwerkzeuge und Transformation an Pixelraster" aktiv, und das bewirkt, dass meine Formen am Pixelraster ausgerichtet waren. Wenn ich das mal deaktiviere, dann kann ich hier sehen, dass die Formen hier irgendwo zwischen den Pixeln liegen. Ich gehe mal auf "Ansicht - Anzeigen - Pixelraster", dann kann man das sehen, dass hier die Pfade tatsächlich im Pixelraster liegen und ich dadurch eine gestochen scharfe Linie habe, während hier bei meiner zweiten Form die Pfade irgendwo liegen und dementsprechend kommt es hier zu so einer Pfadglättung, was nicht immer gewünscht ist. Aber selbst wenn ich diese Funktion deaktiviert habe, habe ich hier immer noch die Funktion "Kanten ausrichten" und mit der ändert Photoshop zwar nicht die Position des Pfades, aber er sorgt dafür, dass es keine geglätteten Kanten mehr gibt, dass die Kanten wieder gestochen scharf sind und das kann ich jederzeit bei einer Form aktivieren oder deaktivieren. Insofern kann ich das hier pro Pfad entscheiden, während ich das in den Voreinstellungen einfach per se definieren kann, ob das alle Pfade betrifft. Gerade wenn ich also ältere Pfade habe, die ich in früheren Photoshop-Versionen erzeugt habe, wo es diese Funktion noch nicht gab, dann ist es natürlich ganz praktisch, dass ich hier die Kanten ausrichten kann und dann weniger Antialiasing habe, zumindest bei senkrechten und waagerechten Vektorpfaden. Natürlich, wenn hier eine Rundung drin ist oder ich eine Schräge habe, dann muss nach wie vor hier ein Antialiasing stattfinden und auch eine Kantenglättung. Ich würde die Funktion zunächst erst mal wieder einstellen, also "Voreinstellung - Allgemein" und dann "Vektorwerkzeuge Transformation an Pixelraster ausrichten". Das hat grundsätzlich den Vorteil, dass meine Pfade, wenn ich sie erstelle, am Pixelraster ausgerichtet werden, und wenn ich sie dann skaliere, dann bleiben sie auch ausgerichtet – zumindest, solange man nur skaliert, bei Drehungen und anderen Transformationen natürlich nicht. Wie dreht man jetzt so einen Pfad? Am besten macht man das mit dem Verschieben-Werkzeug hier. Ich habe damit die Möglichkeit, den Pfad zu skalieren und auch zu drehen. Hier sieht man natürlich, trotz der Funktion kommt es zu einem Antialiasing, aber auf die Art und Weise kann ich dann mit dem Verschieben-Werkzeug - wenn die Transformationssteuerungen an sind - einmal reinklicken und jetzt meinen Pfad hier verändern; und das Ganze dann hier bestätigen. Wir haben jetzt gesehen, wie ich sicherstellen kann, dass Vektorpfade, Formen, die ich in Photoshop zeichne, am Pixelraster ausgerichtet werden, damit ich dann auch gestochen scharfe Linien habe und kein Antialiasing, also keinen leichten Übergang bei der Weichzeichnung eines Pfads, wenn das in die Pixel aufgelöst wird.

Photoshop CC Grundkurs

Lernen Sie in dieser umfassenden Basisschulung, wie Photoshop "denkt", wie Sie die zahlreichen Werkzeuge nutzen und was Sie mit Ebenen, Auswahlen oder Masken machen können.

14 Std. 54 min (159 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!