After Effects CC Grundkurs

Kameraschwenk

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
1 Kamera + 1 Animation = 1 Panoramaschwenk. Folgen Sie einfach dem Trainer bei seinen Erklärungen und nutzen Sie die 1-Knoten-Kamera, um einen Panoramaschwenk zu animieren.

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie mit Hilfe der 1-Knoten-Kamera einen einfachen Panoramaschwenk animieren können. Dafür brauch ich zu allererst ein Panorama. Das ziehe ich mir in die Komposition und möchte jetzt dieses Panorama in den Raum krümmen. Dafür wandle ich diese Ebene in eine 3D-Ebene um und muss dann den Renderer vom klassischen 3D auf Ray Traced 3D Renderer umstellen. Denn dann wird mir eine weitere Geometrieoption zur Verfügung gestellt. Mit der Krümmung biege ich diese Bildebene in den Raum, mit den Segmenten, stelle die Weichheit der Krümmung ein. Jetzt erstelle ich eine neue Ebene und zwar eine Kamera. Und zwar nämlich jetzt eine 1-Knoten-Kamera, weil diese hat keinen Zielpunkt. Da springt die Kamera einfach irgendwo in die Komposition. Und ich übernehme jetzt mit dem kombinierten Kamerawerkzeug die Kontrolle über die Kamera. Ich aktiviere mal den Auto Key Frame Modus und schwenke mit der Kamera nach links. So etwa bis hier. Gehe dann etwas voran mit der Zeitmarke. Schwenke das Ganze so bis hier, dann gehe ich noch etwas voran. Möchte ich etwas langsamer werden. Darf nicht zu stark nach oben und unten wackeln, weil sonst sich das Panorama verliert. Ich glaube, mal hier so stehen. Und schon habe ich auf die Schnelle schon eine kleine Animation erstellt. So, ich werde hier noch anbremsen. Und auch am Ende auch noch ein 'Ease' einfügen. Zu Beginn ist auch okay. Und ich schaue es mir mal in der RAM Vorschau an. Jetzt sieht man, dass genau das Gegenteil von dem entstanden ist, was ich eigentlich wollte. Ich wollte hier so in diesem Bereich langsamer werden. Dann werde ich hier noch mal das Key Frame rausnehmen, noch mal EasyEase setzen. Hier ebenfalls. Und diese weiter auseinander ziehen. Und die anderen ein bisschen näher ran. Ein bisschen mehr Schwung in die Bewegung zu bringen. Vielleicht so. Setze ich hier mal noch einen neuen Key Frame und lösche diesen hier. Und mache die Animation etwas kürzer, damit das nicht so lange rendert. Da könnte man noch eventuell Motion Blur hinzufügen für die ganze Komposition, und das noch mal rendern. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden. Natürlich sind hier so ganz fiese Artefakte im Bild zu sehen. Das liegt natürlich auch an der Anzeigequalität, ich habe sie hier sehr stark reduziert, weil sich sonst die Renderzeiten extrem verlängert hätten. Sie haben nun gesehen, wie Sie mit Hilfe eines Panoramas und einer 1-Knoten-Kamera ein Kameraschwenk animieren können. In Kombination mit dem Panorama ähnelt die Arbeit mit der 1-Knoten-Kamera ein bisschen an die Navigation von Google Street View.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!