Composing mit Photoshop: Bergsteiger-Porträt

Kalter Look mit mehr Kontrast

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Verlaufsumsetzung steigert den Kontrast und die Einstellungsebene "Farbton/Sättigung" im Modus "Negativ multiplizieren" sorgt danach für einen hellen und gleichzeitig kalten Look.
02:10

Transkript

Unser Bild sieht mittlerweile schon ganz gut aus, aber mir fehlt noch so ein bisschen die Kälte im Bild und ich möchte, dass sich alle Bildteile noch mehr verschmelzen und dass das Ganze noch nebliger und kälter einfach aussieht. Und dafür erstelle ich jetzt zwei neue Ebenen. Das erste ist eine Verkaufsumsetzung. Und die Verkaufsumsetzung wird jetzt erst einmal noch den Kontrast verstärken und ein wenig die Sättigung rausnehmen. Ich gehe hier unten auf die Verkaufsumsetzung und wähle hier den Verlauf nicht von Weiß zu Schwarz, sondern wir brauchen Schwarz zu Weiß. Damit das Bild hier nicht so aussieht, als wären die Farben umgekehrt, deswegen kehren wir das hier einfach um und dann sollte es auch aussehen, wie ein Schwarz-Weiß-Bild. Schließe ich das Ganze hier und setz den Modus auf Luminanz. Haben wir jetzt noch mal ein bisschen Kontrast gewonnen, das Ganze ist leicht entsättigt. Das gibt dem Ganzen noch mal etwas besseren Look, aber es reicht mir immer noch nicht. Ich möchte jetzt noch mal richtig schön Helligkeit ins Bild bringen. Machen wir über eine weitere Korrekturebene und zwar die Farbtonsättigung. Und jetzt setzt den Modus auf "Negativ multiplizieren". Und jetzt haben wir ein sehr-sehr helles Bild, das ist schon etwas zu hell, aber wir haben ja hier noch die Regler, mit denen wir das Ganze anpassen können. Erstmal möchte ich dem Ganzen auch noch wieder einen blaueren Look geben, ich klicke hier auf "Färben". Jetzt sind wir eigentlich bei Rot, wenn ich jetzt hier in Richtung Blau gehe, dann kommen wir dem Look schon sehr nah, den ich möchte für mein Bild, ihr könnt jetzt die Helligkeit hier über diesen Regler runtersetzen. Ich mache das einmal und setzt den noch ein bisschen runter, oder aber ihr nutzt einfach die Deckkraft der Ebene und geht da ein bisschen runter und wenn ich möchte, das Ganze jetzt hier so weit zurücksetzen, das ich auch ein bisschen Struktur hier wieder in den Wolken bekomme. Also ungefähr, ja so 54%. Da sieht man hier oben wieder so ein paar Wolken und wir haben einen richtig schönen kalten Look über unser Bild gelegt. Zeigen wir mal das Vorher-Nachher. Das bringt schon mal sehr viel Wärme, jetzt hier noch ein bisschen blau reingebracht. Wir haben alles sehr stark aufgehellt und jetzt wirkt das Bild wirklich richtig kalt, finde ich.

Composing mit Photoshop: Bergsteiger-Porträt

Lernen Sie, wie mit der richtigen Hautbearbeitung, einem neuen Hintergrund und dem passenden Farblook ein besonderes Sportlerporträt entsteht.

1 Std. 0 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!