Illustrator CC 2015 Grundkurs

Kalligrafiepinsel erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Erstellung eines benutzerdefinierten Kalligrafiepinsels erfolgt in Adobe Illustrator über ein spezielles Bedienfeld. Dabei stehen Einstellungen zu Winkel, Rundheit und Größe zur Auswahl.
07:35

Transkript

Zum Erstellen von eigenen Pinseln, muss man zuerst einmal das Pinsel-Bedienfeld öffnen. Das findet man unter Fenster und hier unter Pinsel. Shortcut übrigens genauso wie in Photoshop: F5. Ich nehme jetzt dieses Pinsel-Bedienfeld, und lege es mal hier zu meinen Farbfeldern dazu, bzw. hier dazwischen rein. Ich hab' da mehr Platz, das passt soweit. Und hier sieht man jetzt, dass ich verschiedene Pinsel schon vorgefertigt habe. Die möchte ich jetzt einmal nicht haben, darum klicke ich auf den ersten Pinsel. und auf den letzten, und lösche diese Pinsel einmal raus, bestätige das mit OK, und da sieht man jetzt, diese zwei Pinsel bleiben über. Das ist einmal hier der erste Pinsel, und hier der einfache Pinsel, also die einfache Kontur. Ich möchte mir aber jetzt einen neuen Pinsel erstellen, und dafür kann ich hier auf dieses Neue Pinsel Symbol klicken. Ich nenne das immer so ein Post-It, oder so ein kleiner Abreißblock, und da kann ich einmal den Kalligrafiepinsel erstellen. Da klicke ich mal drauf, und den nenne ich jetzt einfach mal Kalligrafiepinsel 1, das ist schon optimal. Wie funktioniert das Ding jetzt? Ich kann hier jetzt verschiedene Optionen wählen, nämlich z.B. die Rundheit-Einstellung, eben hier unten, oder auch direkt auf diesem Anfasser. Ich kann hier jetzt den Winkel einstellen. Ich stelle das z.B. hier mal so nach links geneigt. Genau. Und dann kann ich noch die Größe einstellen. Alle Werte sind aktuell fest, d.h. diese Werte verändern sich nicht, und ich zeige das einfach mal hier, wie das jetzt ausschaut. Hier ist also mein Pinsel. Ich nehme jetzt meine Fläche und setze die auf Ohne, und bei der Kontur, gehe ich auf dieses Orange. Und jetzt brauche ich nur das Pinsel-Werkzeug, Shortcut B, und kann auch schon anfangen hier reinmalen, also wenn ich da jetzt reingehe und einen Strich ziehe, so oder nach unten, oder auch solche Linien da reinziehe, dann sieht man, durch die Form, die ich hier vorgegeben habe, also diese Schrägstellung, diese Achse hier, ist eben diese Achse dünn. Und wenn ich jetzt so rauffahre, diese Achse entgegengesetzt, ist natürlich dicker. Ich markiere einmal beide Linien und setze die auf Blau, dann sieht man das hier vielleicht ein wenig besser. Also so dünn, und so dick. Und jetzt möchte ich zeigen, wie man diesen Pinsel bearbeiten kann. Ich habe zur Zeit nichts ausgewählt, und mache jetzt einen Doppelklick auf meinen Kalligrafiepinsel 1. Doppelklick. Hier ist mein Name. Wichtig ist, dass ich im unteren Bereich die Vorschau aktiv habe. Und jetzt kann ich den Winkel anpassen. Ziehe den z.B. einmal genauso hin, dass die Achse, die dünne Achse, genau diese Achse hier ist. Das sind jetzt 30 Grad in dem Fall. Die Rundheit möchte ich jetzt noch schlanker haben, so dass ich jetzt wirklich einen ganz, ganz dünnen Strich habe in dieser Achse, und ebenso in der anderen Achse den breiten Strich. Und die Größe passe ich noch ein bisschen an, ich gehe da z.B. auf 10 Punkt. Jetzt möchte ich das einmal bestätigen. Ich drücke da auf OK, und bekomme diesen Dialog. Und zwar ändere ich ja aktuell die Optionen für den Pinsel, und Illustrator fragt jetzt nach, ob ich das jetzt auf die Konturen anwenden will, also den neuen, den aktuellisierten Pinsel auf die Konturen anwenden, oder ob ich die bestehenden Konturen beibehalten will und eben einen neuen Pinsel erstellen will. Ich sage, ich möchte das auf die Konturen anwenden, und jetzt ist dieser Pinsel auch wirklich auf diese Konturen angewendet Jetzt erstelle ich einen zweiten Pinsel. Also gehe ich da wieder rein, bzw. ich mache das anders, weil dann sieht man gleich was passiert. Ich erstelle einfach einmal einen Pinselstrich, wiederum in Orange, ungefähr die gleiche Form, so z.B. So. Das ist nach wie vor dieser Pinsel. Ich ziehe das da ein wenig rüber. Und jetzt erstelle ich mir, wie gesagt, einen neuen Kalligrafiepinsel, bestätige das mit OK, nenne den Kalligrafiepinsel 2, und bestätige das wieder mit OK, ohne dass ich das eingestellt habe. Denn jetzt möchte ich zuerst diesen nicht eingestellten Kalligrafiepinsel 2 auf meine Form hier anwenden. Das passt einmal, denn jetzt habe ich die Möglichkeit, dass ich mit einem Doppelklick da reingehe, wieder die Vorschau aktiviere, und meinen Kalligrafiepinsel 2 jetzt live einstellen kann. D.h. ich stelle den einmal ganz flach, so z.B. Und in der Rundheit gehe ich dann noch flacher. In der Größe gehe ich in diesem Fall jetzt einmal wieder auf 10 Punkt. So, das ist jetzt einmal mehr oder weniger gleich, wie der Pinsel davor. Was ich jetzt aber machen will, ist das ich jetzt hier die Variation einstellen will. Und zwar gibt es da verschiedene Möglichkeiten. Wenn man mit einer Maus arbeitet, ist Zufallswert das vernünftigste. Und zwar beim Zufallswert, kann ich jetzt eine Variation von ein paar Graden einstellen, sagen wir z.B. 25 Grad, und jetzt ist die Linie immer ein wenig variiert wenn ich wieder neu die Linie erstelle. Ich sage mal 25 Grad, bestätige das mit OK, sage, auf die Konturen anwenden. Das ist relativ flach. Wenn ich da jetzt den Pinsel wieder nehme, und daneben wieder anfange, und da so drüber fahre, dann sieht man, dass der Start oder die neue Winkelung ein wenig anders ist. Hier bin ich einmal abgerutscht von der Maus, also mache das nochmal so, und da nochmals, zack. Und da sehen wir, dass jedes Mal, die Variation meiner Linie ein bisschen verändert worden ist, also der Winkel meiner Linie in einem Gradwert von 25 Grad. Wenn ich das jetzt größer einstelle, dann sieht man, dass das jedes Mal ein bisschen unterschiedlich ist. Wie gesagt, immer mit einem Zufallswert. Wenn man mit einem Grafiktablett arbeitet, kann man hier auf den Druck des Grafiktabletts zugreifen. Wenn ich ein Stylus-Rad habe, also einen Airbrush, kann ich das Stylus-Rad verwenden. Ich kann auch die Neigung verwenden, das ist die Schrägstellung beim Grafiktablett, die Ortung und die Drehung, z.B. wenn ich hier jetzt einen Art Pen von Wacom habe. Ich stelle das jetzt wiederum auf Fest zurück, dann ist der Winkel wieder so, wie ich ihn gehabt habe. Bei der Rundheit kann ich das genauso machen. Ich habe hier auch wieder verschiedene Einstellwerte, sage da wieder Zufallswert, und gehe da mal mit meinem Regler ein bisschen nach oben, 7 Grad. Ich habe aktuell 0 bis 7 Grad. Und in diesen 7 Grad, habe ich jetzt die Möglichkeit der Variation. Wenn ich meine Rundheit jetzt z.B. auf 70 Grad stelle, dann kann ich die Variation in diesem Fall bis zu 30 Grad oder 30% vielmehr einstellen. Und jetzt ist die Rundheit jedes Mal ein bisschen anders laut Zufallswert. Das stelle ich aber auch wiederum auf Fest, und mache das wieder dünner. Sagen wir wiederum so um die, ja, 7% ist gut. Bei der Größe auch wiederum, hier habe ich auch wieder die verschiedenen Werte zum einstellen. Ich sage hier wieder Zufallswert. Aufpassen, die Variation wieder einstellen, von 0 bis 10. Und da sieht man jetzt auch ganz gut, wie die Größe zufällig variiert wird, und Illustrator das für mich eben einstellt. Aber in diesem Fall sage ich, die Variation soll ein bisschen geringer sein, z.B. 4 Punkt, bestätige das mit OK, sage hier, auf die Konturen anwenden, markiere hier meine Konturen, und färbe die in diesem Fall auf Blau um. Ja, und da sieht man im Endeffekt, das sind die Einstellmöglichkeiten des Kalligrafiepinsels. Ich persönlich finde, diese Möglichkeiten sind wirklich sehr, sehr toll. Und gerade wenn man mit einem Grafiktablett arbeitet, macht es eine Menge Spaß, hier in Illustrator mit Kalligrafie zu arbeiten.

Illustrator CC 2015 Grundkurs

Lernen Sie die Funktionsweise von Illustrator CC von Grund auf kennen, vermeiden Sie gängige Einsteiger-Fehler und profitieren Sie von den Tipps eines erfahrenen Illustrator-Profis.

5 Std. 32 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!