Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Kalenderdienst konfigurieren

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Kalenderdienst in OS X Server bietet eine ideale Möglichkeit, um Termine von Mitarbeitern zentral zu verwalten und effizient abzustimmen.

Transkript

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich jedenfalls wäre ohne meinen elektronischen Kalender im Alltag absolut hilflos. Bei mir ist es wirklich so, dass ich im Zweifelsfall von einem Tag auf den anderen Tag nicht so genau weiß, was ich mache, es sei denn, ich gucke in den Kalender, weil dort steht alles drin. Ich habe meine Termine in den allerseltensten Fällen im Kopf, sie stehen wirklich in elektronischer Form hier in diesem Kalender drin. Und in einem größeren Unternehmen ist es natürlich unpraktisch, wenn jetzt jeder diesen elektronischen Kalender selber pflegt, und man untereinander keine Kooperationsmöglichkeiten hat. Und genau dafür, um dieses Problem zu lösen, gibt es eben hier diesen Kalenderserver. Relativ apple-typisch - kann man hier wieder nicht so wahnsinnig viele Dinge einstellen. Aber die wenigen Dinge, die man hier einstellen kann, die möchte ich Ihnen einmal erklären. Fangen wir zuerst einmal hier oben an, hier hat man wieder die "Zugriffsrechte". Sollen alle Benutzer Zugriff auf einen Kalender haben oder nur bestimmte Benutzer? Aus welchen Netzwerken soll darauf zugegriffen werden, kann beispielsweise nur aus dem internen, und nicht aus dem externen Netzwerk? Dann kann das hier festgelegt werden. Hier gibt es den … naja … etwas obskuren Begriff "Einladungen per E-Mail aktivieren" Die Konstellation ist dahingehend so, dass Sie in Ihrem Kalender auch Personen einladen können, die gar nicht Mitglied Ihres Unternehmens sind. Und diese Personen müssen jetzt natürlich darüber informiert werden, dass sie von Ihnen in Ihrem Kalender eingetragen worden sind. Und das Ganze geht hier zentralisiert über diesen Kalenderserver. Dieser Kalenderserver verschickt da nämlich E-Mail. Wenn ich das Ganze hier aktiviere, dann muss ich jetzt hier noch ein bisschen etwas fein parametrieren. Ich muss nämlich eine E-Mail-Adresse, also quasi eine Absende-E-Mail-Adresse angeben. Und das kann jetzt hier diese bereits vorgegebene Kalender-E-Mail-Adresse sein. Das kann aber natürlich auch so etwas sein, dass Sie das Ganze so einpflegen. Sie können dort aber auch eine Person hinterlegen oder Info, Sekretariat und so weiter und so fort. Dann kommt man zum nächsten Schritt. Nun muss man den E-Mail-Server noch angeben. Das kann Ihr lokaler E-Mail-Server sein. Das kann aber auch ein E-Mail-Server sein, der auf einem komplett anderen System läuft. Dort muss das Ganze nun eingestellt werden, damit dort der E-Mail-Eingangsserver und der E-Mail-Ausgangsserver eben entsprechend verwaltet wird. Das Ganze gilt es jetzt hier entsprechend auszufüllen. Ich breche das Ganze hier mal an dieser Stelle ab, weil ab hier es ist eigentlich selbsterklärend. Was kann man jetzt hier noch machen? Man kann jetzt hier noch "Push-Benachrichtigungen" aktivieren. Die sind jetzt hier im Moment bei mir deaktiviert. Dann sorgt das Ganze dafür, dass nicht der Kalender beispielweise auf einem iOS-Gerät hier auf dem Kalenderserver nachgucken muss, ob es eine Änderung gibt, sondern der Kalenderserver meldet sich bei Ihrem iPhone, bei Ihrem iPad: Hör mal: hier gibt es eine Änderung. Bitte nimm diese Änderung in deinen Kalender auf. Das Ganze muss aktiviert werden, und zwar: über eine Apple-ID, weil das Ganze hier über den Server von Apple dann geroutet wird, und darüber dann informiert wird, dass iOS-Gerät, dass da eine Push-Nachricht vorliegt. Und das iOS-Gerät meldet sich dann hier an Ihrem Rechner, an Ihrem Server und sagt: hör mal, ich habe da gehört, da gibt es eine Info. Bitte gib mir die doch! Auch das werde ich jetzt hier an dieser Stelle erst einmal abbrechen. Hier unten haben wir jetzt den sehr spannenden Punkt "Orte und Ressourcen". Grundsätzlich bekommt jeder Benutzer, der hier eingetragen ist, einen eigenen Kalender. Damit kann jeder Benutzer um seinen eigenen Kalender pflegen, kann sagen: "Dann habe ich den Termin. Dann muss ich zum Arzt. Dann habe ich Urlaub." Aber es gibt eben auch die Möglichkeit, Orte und Ressourcen zu erstellen. Dazu klickt man hier unten einfach auf das kleine Pluszeichnen. Und nun kann man hier entweder einen neuen Ort erstellen oder eine neue Ressource. Ich möchte beides mal machen. Fangen wir zuerst einmal mit dem Ort an. Und der Ort, das könnte hier jetzt beispielweise eine Raumnummer sein. Meinetwegen - ein Konferenzraum. "Konferenzraum_001" Jetzt können wir hier eine E-Mail-Adresse vergeben, dass der auch über eine E-Mail-Adresse erreichbar ist. Wir können hier einen "Stellvertreter" angeben. Stellvertreter können wir mithilfe von den Kalenderressourcen hier jetzt anzeigen und verwalten. Dann kann man jetzt hier angeben, wie mit der Terminplanung umgegangen werden soll, also "annehmen, wenn frei, ablehnen, wenn belegt". Das geht also automatisch. Ich kann jetzt hier sagen: "Genehmigung des Stellvertreters abfragen". Dann bekommt hier der Stellvertreter eine E-Mail. Der kann dann sagen: "Ja. Okay! Wird freigegeben/nee, wird nicht freigegeben." Und so weiter und so fort. Das kann man jetzt hier so einstellen, wie man das Ganze haben möchte. Dann kann man jetzt noch sagen: "zugelassene Gruppen". Vielleicht möchte man gar nicht, dass jeder diesen Konferenzraum buchen kann, sondern vielleicht nur die Gruppe "Geschäftsführer", die Gruppe "Sekretariat", und nicht, dass dieser Konferenzraum von jedem kleinen Mitarbeiter gebucht werden kann. Ich lass das hier alles mal so, wie es ist. Klicke nun hier auf "Erstellen". Und hier haben wir nun unseren ersten Ort. Neben dem Ort kann man eben auch Ressourcen angeben. Das funktioniert von der Idee her sehr ähnlich. Sie sehen da oben schon eine Idee für eine Ressource. Beispielweise ein "Beamer", aber es könnte jetzt auch ein Firmenwagen sein. Auch hier können wir wieder angeben, wer ist denn der Stellvertreter. Also beispielweise eine Person, die sagen muss: "Ja, ist erlaubt / nein, ist nicht erlaubt." Vielleicht gerade bei einem Firmenwagen, dass dann auch die Sachen auf die Kostenstelle übertragen werden. Und so weiter und so fort. All das kann hier angegeben werden. Und dann kann man hier entsprechend auf "Erstellen" klicken. Und nun haben wir sowohl einen "Konferenzraum" angelegt, als auch einen "Beamer". Und Sie sehen, das war gar nicht besonders schwierig. Hier innerhalb des Kalenders einfach hier unten auf das "Plus" klicken, und dann wird das Ganze hier angelegt. Last but not least: im Moment läuft unser Kalenderserver noch nicht. Der muss natürlich jetzt hier aktiviert werden. Der muss eingeschaltet werden. Et voilà! Nun läuft hier unser Kalenderserver. Dort ein kleines Sekündchen. Und nun kann man von einem Arbeitsplatz hier auf diesen Kalenderserver zugreifen.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Erweitern Sie Ihren Mac zum Server und nutzen Sie die Dienste, die diese kostengünstige App bereitstellt: Datei- oder Mail-Server, Backup-Zentrale, iPhone/iPad-Verwaltung uvm.

5 Std. 33 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!