Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Office 365: Outlook Grundkurs

Kalender freigeben

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Geben Sie Ihren Kalender für die Terminplanungen frei und öffnen Sie in Ihrem Outlook-Kalender die für Sie freigegebenen Kalender Ihrer Kollegen.
06:44

Transkript

Wie Sie einen Kalender freigeben oder den Kalender einer anderen Person für die Terminplanungen öffnen, zeige ich in diesem Video. Um meinen Kalender freizugeben, wechsele ich im Outlook-Kalender im Register "Start" in die Gruppe "Freigeben". Hier klicke ich direkt auf die Schaltfläche "Kalender freigeben". Es öffnet sich eine Freigabe-Einladung. Im oberen Bereich hätte ich die Möglichkeit, E-Mail-Adressen einzugeben. Ich kann aber auch auf die vorhandenen Kontaktlisten zugreifen, indem ich auf das Feld anklicke. Sie landen in der globalen Adressliste, und in diesem Fall wähle ich "Melanie Schmidt" aus und klicke dann einmal auf die Schaltfläche "An...". Danach bestätige ich mit "OK". Ich könnte mir ebenfalls die Kalender-Freigabe der Person anfordern, der ich meinen Kalender freigabe. Das wäre jetzt hier das Häkchen. In diesem Fall möchte ich das aber nicht. Hier doch muss die nächste Auswahl hier aktiviert sein "Empfänger zum Anzeigen Ihres Ordners vom Typ 'Kalender' berechtigen". Das muss aktiviert sein, damit ich den Kalender freigeben kann. Zusätzlich kann ich jetzt noch festlegen, wie die Sicht auf meinen Kalender sein soll. Dafür habe ich hier einen Dropdown-File. Würde ich gleich die erste Option "Nur Verfügbarkeit" auswählen, dann könnten meine Kollegen nur die Verfürbarkeitsinformationen wie frei, gebucht, an einem anderen Ort, abwesend und mit Vorbehalt sehen. "Eingeschränkte Details", damit gebe ich etwas mehr Informationen frei. In diesem Fall könnte die Kollegen die Verfürbarkeit und sogar den Betreff lesen. Wenn ich "Alle Details" anklicke, dann gebe ich sämtliche Detailinformationen aus dem Kalender beziehungsweise aus dem Termin frei. In diesem Fall möchte ich gerne "Eingeschränkte Details" auswählen. Ich klicke das an. Zusätzlich könnte ich jetzt im unteren Bereich hier in diesem Notizenbereich noch eine kurze Nachricht verfassen, dass ich den Kalender freigegeben habe, aber in diesem Fall möchte ich das nicht. Ich klicke direkt auf die Schaltfläche "Senden". Dann bekomme ich nochmal einen Sicherheitshinweis, dass ich eben meinen Kalender jetzt freigebe, und diesen bestätige ich auch nochmal mit "Ja". Möchten Sie zu einem späteren Zeitpunkt oder überhaupt die Freigabeberechtigung wieder entziehen, können Sie das auch direkt im Kalender vornehmen wieder über das Register "Start" in der Gruppe "Freigeben". Da gibt es hier die Schaltfläche "Kalenderberechtigungen". Und im oberen Bereich sehen Sie direkt, wer Berechtigungen auf Ihren Kalender hat. Sie können auch die Personen anklicken, und Sie sehen im unteren Bereich auch gleich, was die Person mit Ihrem Kalender machen darf beziehungsweise was sie sehen kann. In diesem Fall möchte ich Melanie Schmidt wieder entfernen. Das bedeutet, ich klicke sie an und klicke dann wieder auf "Entfernen" und bestätige das Ganze. In diesem Augenblick habe ich die Kalender-Freigaben wieder rückgängig gemacht, und somit hat Melanie Schmidt keine Berechtigungen mehr auf meinen Kalender. Wurden Sie berechtigt, auf Kalender von Kolleginnen oder Kollegen zuzugreifen, haben Sie auch die Möglichkeit, diese Kalender zu öffnen und zusätzlich in Ihrem Outlook mit anzeigen zu lassen, und zwar wieder über das Register "Start" in der Gruppe "Kalender verwalten". Da gibt es die Schaltfläche "Kalender öffnen". Und hier haben Sie die Möglichkeit, direkt auf das Adressbuch zuzugreifen, und Sie können die Personen aus der globalen Adressliste auswählen. Sie können auch hier über die Suchleiste suchen. In diesem Fall öffne ich einmal den Kalender von Melanie Schmidt und klicke direkt hier unten auf "Kalender". Dann wird der Name hier unten eingefügt, und ich klicke auf "OK". Nun werden mir in der Kalenderansicht beide Kalender angezeigt. Und zusätzlich auch innerhalb der Ordnerleiste beziehungsweise des Ordnerbereiches wird mir jetzt der zusätzliche Kalender angezeigt. Ich kann den hier aktivieren beziehungsweise deaktivieren, wenn ich ihn sehen möchte. Je nachdem, welche Freigaben mir gegeben wurden, habe ich hier die Möglichkeit, auf den Kalender beziehungsweise auf die Einträge zu zeigen. Und je mehr mir freigegeben wurde, desto mehr Informationen kann ich auch hier lesen. Und wie gesagt, ich kann jederzeit den Kalender ausblenden, so dass ich nur meinen Kalender sehe. Ich kann den anderen Kalender immer zusätzlich einblenden, oder ich könnte auch meinen Kalender ausblenden, dass ich also nur vom Kollegen oder von der Kollegin den Kalender sehen kann. Möchte ich diesen freigegeben Kalender nicht mehr hier in dieser Ansicht haben und auch nicht in meiner Kalenderansicht, dann habe ich jederzeit die Möglichkeit, mit einem Rechtsklick auf diesen Eintrag zu gehen, und im oberen Bereich wähle ich einmal Gruppe "Löschen". Dann bekomme ich hier ein Dialogfeld und werde nochmal gefragt, ob ich den wirklich löschen möchte. Ich klicke auf "Ja". In diesem Fall habe ich den Kalender nicht gelöscht, sondern tatsächlich nur aus meinem Kalender hier aus der Ordnerleiste rausgelöscht. Ich kann jederzeit den Kalender wieder öffnen, wenn ich also wieder im Register "Start" auf "Kalender öffnen" klicke, auf die Schaltfläche "Aus Adressbuch". Ich wähle nochmal den Kalender aus, bestätige mit "Ok", und er ist wieder da. Wie gesagt, mit einem Rechtsklick Gruppe "Löschen" wird das hier bei mir ausgeblendet. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie sie Ihren Kalender freigeben und von anderen Personen fregegegebene Kalender öffnen.

Office 365: Outlook Grundkurs

Behalten Sie E-Mail, Kalender, Kontakte und Aufgaben mit Outlook (Desktop-Version) in Office 365 im Griff.

5 Std. 1 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!