Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Dynamics NAV 2015 Grundkurs

Kacheln personalisieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich zeigen, welche Verbesserungen in Dynamics NAV 2015 an der Kacheldarstellung vorgenommen wurden und wie Sie Kacheln an Ihre Anforderungen anpassen können.
09:05

Transkript

Ja, hallo! In diesem Film möchte ich Ihnen eine Neuerung der Version NAV 2015 vorstellen. Sie sehen einiges davon hier bereits bei mir am Bildschirm. So bunt kann es hier im Bereich Microsoft Dynamics NAV in der Version 2015 zugehen, je nachdem, wie es eingerichtet ist. Konzentrieren wir uns vielleicht zuerst mal hier auf diesen ersten Block. Wir sind im Moment im Rollencenter der Verkaufsauftragsverarbeitung und sehen hier wie auch in den Vorgängerversionen einige wichtige Informationen. Wenn Sie vielleicht schon andere Filme von mir zum Thema Dynamics NAV und Rollencenter gesehen haben, dann wissen Sie längst, dass das Rollencenter nicht nur das primäre Navigationselement ist, sondern eben auch ein Zentrum, um Informationen einzuholen. Eine Neuerung, die optisch hier bereits erkennbar ist, ist, dass diese Stapel, die gab es schon in den Vorgängerversionen, plötzlich hier verschiedene Farbmarkierungen aufweisen können und auch nicht mehr nur Blau als komplette primäre Hintergrundfarbe, sondern - wie wir hier sehen können - auch Grau einsetzbar ist. Was steckt hier dahinter bzw. was kann ich als Benutzer letztendlich machen? Die Idee dahinter ist eine sehr einfache. In den Vorgängerversionen war es bislang so, wie auch hier am Schirm, dass zunächst die Anzahl der dahinter liegenden Informationen am Bildschirm ersichtlich war. Jedoch konnte ich nicht unterscheiden: Ist 25 jetzt ein guter Wert oder ein mittlerer Wert? Oder vielleicht sogar ein schlechter Wert? Und genau das ist die Erweiterung, die Dynamics NAV 2015 uns hier jetzt anbietet. Der Administrator kann einstellen, ab welchen Schwellenwerten hier welche Farben verwendet werden, sodass dem Benutzer noch schneller und einfacher signalisiert werden kann: Pass auf, hier musst du etwas tun. Oder: Da gibt es z.B. keine Zuordnung. Oder Grün bzw. hier die Farbe Orange, es handelt sich dabei um einen guten Wert oder eben um einen Durchschnittswert. Das sind Informationen, die der Administrator einstellen kann. Es gibt dafür die so genannte Stapeleinrichtung. Sie können in diese Stapeleinrichtung wechseln, indem Sie die globale Suche verwenden. Dort den Begriff Stapel eingeben und dann zunächst mal die Stapeleinrichtung öffnen. Sie sehen in meinem Beispiel jetzt ein paar Daten aus der Demodatenbank, also aus der CRONOS AG. Wir befinden uns im Moment ja im Verkaufsstapel, wir sind im Rollencenter der Verkaufsabteilung. Da sind die einzelnen Werte jetzt auch entsprechend aufgegliedert. Wir sehen die Verkaufsangebote bis hin zu teilweise gelieferten Informationen und weiter rechts eben diesen Angaben . D.h. wir haben hier an dieser Stelle diesen Stil für den Niedrigbereich mit einem Schwellenwert und das Ganze setzt sich dann fort mit einem Mittelbereich und dem unter Anführungszeichen Maximalwert, oder - wie es hier genannt wurde - mit dem Schwellenwert zwei. Der Administrator hat also hier die Möglichkeit, z.B. bei den offenen Verkaufsaufträgen einzugeben, dass hier ab 15 z.B. der Schwellenwert eins überschritten wird. Dann beginnt der Mittelbereich. Ab 20 ist es eher ungünstig. Es ist eher ungünstig, wenn wir 20 offene Verkaufsaufträge bei uns im System haben. Wie kann ich das Ganze jetzt anpassen? Ich klicke links oben, wie in jeder anderen Liste, auf "Liste bearbeiten", bekomme diese Liste dann im bearbeitbaren Modus und kann hier jetzt die Schwellenwerte oder eben auch, wenn ich möchte, die entsprechenden Farbmarkierungen anpassen. Ich kann hier sagen: Alles, was unter 15 ist, ist günstig, oder eben ungünstig, je nachdem, was für mich hier in meinem Unternehmen zutrifft. Ich werde das jetzt bewusst so einstellen, dass es wenig Sinn macht. Nämlich: Ich setze alle Werte bei den Verkaufsauträgen auf günstig, damit auf Grün, bestätige mal meine Auswahl und kehre zurück in mein Rollencenter. Ich sehe jetzt hier: Der Wert hat sich auf Grün entsprechend verändert. Wechseln wir noch einmal zurück, damit eindeutig ersichtlich ist, dass an dieser Stelle wirklich zur Echtzeit gearbeitet wird. D.h. ich gehe jetzt mal auf "ungünstig" und wechsle dann noch einmal zurück in mein Rollencenter. Nochmals: Klarerweise werde ich meine Schwellenwerte hier definieren Aber ich möchte ja hier jetzt zeigen, wie diese neue Funktionaliät hier verwendet werden kann. Da ist es natürlich einfacher, wenn ich jetzt alle drei Werte gleich einstelle, weil dann sind die Farben eindeutig und schnell nachvollziehbar. Was hat es jetzt noch damit auf sich, dass wir hier noch graue und blaue Elemente haben? Das hat ein bisschen einen technischen Hintergrund. Diese blauen Elemente, das sind Ganzzahlfelder, die von der Anwendung mit einer bestimmten Technik berechnet werden. Diese grauen Felder, das können nicht nur Ganzzahlwerte sein, sondern letztendlich eben auch Felder vom Typ Text. Das ändert zwar nichts daran, dass sie grundsätzlich hier natürlich Werte in Form von Zahlen immer mitanzeigen müssen, es gibt keine Möglichkeit hier, nur Text anzuzeigen, aber das ist der Grund hier für die unterschiedliche farbliche Markierung. Jetzt haben wir zu Beginn vielleicht bemerkt, dass wir auch unterschiedliche Symbole haben können - ich scrolle da ein wenig in meinem Rollencenter, das ich für diesen Film angepasst habe, hinunter - das sind jetzt nicht alle, es sind derzeit ca. 21 verfügbar Je nachdem, was hier eingestellt wurde, sehe ich eben klassischerweise nur so ein Dokumentensymbol oder ich kann eben verschiedene Symbole aus der Anwendung verwenden. Eine kleine Einschränkung leider im Moment ist, dass der Benutzer selbst das Symbol nicht wählen kann. Das ist wirklich eine Einstellung, die der Entwickler treffen muss. Allerdings sind hier sehr viele Symbole zur Verfügung, da können Sie einfach mit Ihrem Ansprechpartner darüber plaudern und sagen, Ich hätte vielleicht an der einen oder anderen Stelle gern ein anderes Symbol, weil es für mich ein bisschen aussagekräftiger ist. Jetzt wissen wir allerdings auch schon, dass Dynamics NAV ein System ist, das sich personalisieren lässt, also an die Benutzerbedürfnisse anpassen. Jetzt stellt sich die Frage: Wenn ich hier jedes Mal über diese Stapeleinrichtung eine Parametrisierung ändere, dann gilt diese ja vermutlich für alle Benutzer. Die Antwort darauf ist: Das ist korrekt. Die Änderungen, die wir hier als Administrator vornehmen, die gelten für alle Benutzer, die dieses Rollencenter verwenden, aber Sie haben die Möglichkeit, diese Stile auch für sich persönlich zu personalisieren. Der Weg ist eigentlich sehr ähnlich, nur der Ausgangspunkt ist ein bisschen ein anderer. D.h. ich stehe hier wieder in meinem Rollencenter und anstelle dessen ich hier in die Stapeleinrichtung gehe, die für den Administrator gedacht ist, habe ich direkt in meinem Rollencenter den Punkt "Stapel einrichten". Wenn wir auf "Stapel einrichten" klicken, dann werden wir bemerken: Auf dem ersten Blick ist nicht viel Unterschied zu sehen, sieht eigentlich fast genauso aus wie vorher. Wenn ich jetzt allerdings diese Ansicht jetzt maximiere, dann bemerke ich, dass hier eine zusätzliche Spalte vorhanden ist, die heißt: Personalisieren. Das bedeutet, ich habe die Möglichkeit hier bei bestimmten Stapeln oder bestimmten Spalten einfach dieses Häkchen zu setzen, und die Änderungen, die ich jetzt hier vornehme, die betreffen nur meinen Benutzer, Das heißt: Diese Einstellung wird benutzerbezogen gespeichert. Damit kann ich die Werte auf meine persönlichen Bedürfnisse anpassen, und muss hier nicht unbedingt mit den Werten arbeiten, die mir der Administrator vorgibt. Man sieht das Ganze auch als Administrator. Was heißt das? Wenn so eine personalisierte Einstellung vorhanden ist und der Administrator sich die Stapeleinrichtung öffnet, dann sieht er innerhalb seiner Administratorenansicht, dass hier auch ein Benutzer eine Einstellung vorgenommen hat und kann daran erkennen, dass für diesen Benutzer eigene Einstellungen gelten und nicht jene, die er selbst getroffen hat. Ist natürlich keine uninteressante Information, denn wenn ich jetzt so eine Einstellung habe, und ich bemerke, ich habe zehn Benutzer, die diesen Stapel verwenden und alle zehn haben vielleicht die Einstellungen geändert, dann kann ich auch ein bisschen meine Einstellungen hinterfragen und überlegen: Habe ich vielleicht einen schlechten Durchschnitt gewählt? Oder ist in diesem Fall, kann ja auch sein, wirklich so, dass die persönlichen Einstellungen besser für den Benutzer sind als jene, die ich vorgeschlagen habe. Das heißt, um die letzten Minuten hier zusammenzufassen: Das Rollencenter als zentraler Informationspunkt hat in der Version 2015 noch mehr Bedeutung gewonnen, und bietet uns jetzt noch mehr Möglichkeiten. Auch die Möglichkeit, die einzelnen Stapeln bzw. hier diese Kachelansichten, zu personalisieren, indem ich mit Farbelementen arbeite, die mir schneller und noch einfacher zeigen, welche Werte sich hier in einem guten, mittleren oder vielleicht einem weniger optimalen Bereich befinden.

Dynamics NAV 2015 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Dynamics NAV 2015 kennen. Sie erfahren, wie Sie die Software mit verschiedenen Endgeräte nutzen, Stammdaten verwalten und effizient arbeiten.

3 Std. 37 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!