Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop ist einfach!

JPEG-Dateien öffnen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ob per Doppelklick oder über das Datei-Menü: Es gibt viele Wege, eine Bilddatei in Photoshop zu öffnen. Das Beispiel in diesem Video zeigt, wie Sie auf Wunsch sogar eine JPEG-Bilddatei in den Camera-Raw-Dialog bringen.

Transkript

In diesem Film will ich euch ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie ihr eine JPEG-Datei in Photoshop öffnen könnt. Da gibt es mehrere Wege. Z.B. könnt ihr einfach nur dieses Bild, wenn es auf eurem Desktop liegt, auf euer Photoshopsymbol ziehen. Es kommt immer drauf an, mit welchem System ihr arbeitet, Mac oder PC. Oftmals ist es so, dass ihr mit einem Doppelklick diese Datei öffnen könnt. Dazu muss am Computer selbst voreingestellt sein, dass euer Hauptbild-Bearbeitungsprogramm Photoshop ist. Wenn ich doppelt klicke, wird das Bild mit einem anderen Programm geöffnet, und zwar mit dem Programm Vorschau auf dem Mac. Ich selbst empfehle eigentlich den einfachsten Weg, eine JPEG-Datei zu öffnen. Das ist der, indem man auf das Bild mit einem Rechtsklick klickt, und dann "Öffnen mit Photoshop" wählt. Oder ganz einfach in das Programm Photoshop reingeht und einfach "Datei öffnen", man sucht sich die JPEG-Datei aus. Man kann hier ganz normal durch die ganzen Ordner gehen, wählt sich dann das Bild aus, und klickt dann einfach hier auf "Öffnen" und die Datei öffnet sich in Photoshop, wir können jetzt mit der Retusche beginnen. Es gibt noch eine weitere kleine Funktion, die vielleicht für den ein oder anderen interessant ist, der vielleicht schon ein bisschen mit den Anfangsgrundlagen vertraut ist. Und zwar könnt ihr über "Datei öffnen" gehen. Ihr könnt euch jetzt z.B. eine JPEG-Datei auswählen, und könnt jetzt z.B. das Format ändern. Generell ist das eine Sache, die ihr eigentlich nicht so häufig braucht. Es gibt aber mit Sicherheit einige Zuschauer von euch jetzt, die sagen: Naja, der Camera-Raw-Dialog, der ist eigentlich schon ganz gut, um mit der Retusche zu starten. Jetzt hat man aber ein JPEG, da geht dieses JPEG nicht in diesen Camera-Raw-Dialog auf. Das kann man ändern, indem man einfach das Format ändert auf Camera Raw. Doch euch muss bewusst sein, wenn ihr jetzt einfach nur dieses Format ändert, dadurch wird das JPEG nicht zu einer Raw-Datei. Ihr könnt also nicht auf die Roh-Daten der Kamera zurückgreifen. Dennoch öffnet sich jetzt das Bild in Camera Raw. Wo liegt der große Vorteil? Es gibt einige Regler in Camera Raw, wie sie in Photoshop nicht vorzufinden sind. Es gibt Fotografen, die fühlen sich in dieser Oberfläche ein bisschen komfortabler, gerade am Anfang. Gerade auch, wenn es an den Weiß-Abgleich geht. Aber noch mal, das ist keine Roh-Datei. Das ist einfach nur ein JPEG-Format, das in Camera Raw geöffnet wird. Das seht ihr jetzt auch, dass bei der Farbtemperatur keine Kelvinzahl drin steht. Man kann zwar den Weiß-Abgleich ändern, aber man greift nicht auf die Roh-Informationen der Kamera zurück. Es ist eigentlich eine Erweiterung der Regler, ein eigener Work-Flow weil man sich mit dem ein oder anderen Dialog etwas wohler fühlt. Dann gibt's noch ein Programm mit dem Namen "Bridge". Die Bridge ist kein Bestandteil dieses Training, dennoch möchte ich es kurz ansprechen. Die Bridge ist ein Bildverwaltungsprogramm und auch mit diesem Programm kann man verschiedene Dateien öffnen, indem man sie einfach nur doppelt anklickt. So kann man dann entweder eine Raw-Datei öffnen, oder wir können das Ganze auch mit einem JPEG machen. Wir scrollen wieder nach unten. Hier unten gibt es verschiedene JPEGs. Wenn ich hier doppelt klicke, wird das ganze mal in Photoshop geöffnet. Möchte ich eine JPEG-Datei dennoch in Camera Raw öffnen, dann kann ich das auch in der Bridge machen mit einem Rechtsklick, dann wähle ich einfach "In Camera Raw" öffnen. Wenn ihr ein JPEG habt, braucht ihr diese Datei nicht unbedingt in Camera Raw öffnen. Öffnet das Ganze mal in Photoshop, und beginnt dann dort mit eurer Retusche.

Photoshop ist einfach!

Lassen Sie sich von den endlosen Möglichkeiten in Photoshop überraschen und lernen Sie Funktionsprinzipien, Werkzeuge und Arbeitstechniken für ein perfektes Bildergebnis kennen.

6 Std. 5 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!