Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Meine Rechte und Pflichten in sozialen Netzwerken

Irreführung durch Fake-Fans bzw. gefälschte Like-Klicks

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ist der Kauf von Fake-Fans oder gefälschten Like-Klicks erlaubt?

Transkript

Ein zentrales wettbewerbsrechtliche Probleme in den sozialen Medien besteht im Kauf von Fake-Fans oder Fake-Klicks, sowie das Anlegen von Fake-Profilen. Wenn man als Unternehmer meint, sein eigenes Profil dadruch aufwerten zu mussen, dass man falsche Like-Klicks oder auch falsche Fans kauft, dann handelt man insoweit unlauter und damit in aller Regel auch wettbewerbswidrig. Dennoch gibt es Geschäftsmodelle, die darauf basieren, dass Fake-Klicks oder Fans verkauft werden. Eine kurze Suche bei eBay und Co fördert ohne großen Aufwand zahlreiche Angebote zu Tage, für ein paar Euro erhält man eine Vielzahl an Klicks oder Fans. Auch wenn das für den einen oder anderen verlocken zu sein scheint, ist davon abzuraten, da es sich dabei um eine Irreführung von Kunden oder Mitbewerbern handelt. Gleichsam unzulässig sind unwahre oder herabwürdigende Statusmeldungen über Konkurrenten sowie unzulässige vergleichende Werbung; grundsätzlich lässt sich sagen, dass die "normalen" wettbewerbsrechtlichen Regeln nicht nur für den stationären Handel oder Webshops gelten, sondern selbstverständlich auch für den Bereich Social Media. Auf Grund der technischen Besonderheiten, gibt es hier allerdings mitunter spezielle Handlung, die es in anderen Bereichen so nicht geben kann. Ein Beispiel eines solchen Spezialfalls ist das sogenannte "Clickjacking", also quasi die "Entführung" von Mausklicks. Das passiert beispielsweise bei einem Video, dass so präpariert wird, dass die Nutzer, die darauf klicken, gleichzeitig einen "Gefällt mir"-Klick auslösen, dadurch das Video bewerten und auch weiter verteilen.

Meine Rechte und Pflichten in sozialen Netzwerken

Lernen Sie die rechtlichen Problemfelder in der Online-Welt kennen und profitieren Sie von den Empfehlungen eines erfahrenen Rechtsanwalts.

1 Std. 10 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.01.2017

Dieses Video-Training berücksichtigt die Rechtslage in Deutschland und an ausgewählten Stellen in Österreich und in der Schweiz bis einschließlich August 2016 und soll für die angesprochenen Rechtsbereiche sensibilisieren und ein entsprechendes Problembewusstsein schaffen. Eine Einzelfall-bezogene ausführliche Beratung durch einen hierauf spezialisierten Anwalt wird hierdurch nicht ersetzt.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!