Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Cisco CCENT/CCNA R&S – ICND1 100-105 v3.0 Teil 3 – Routing Fundamentals

IPv4-Adressen konfigurieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Machen Sie sich anhand dieses Videos mit den erforderlichen Schritten vertraut, um einem Interface eine IPv4-Adresse zuzuweisen.
03:45

Transkript

Eine IPv4-Adresse einem Interface zuweisen, ist der Fokus in diesem Video. Zuerst einmal stellt sich aber die Frage, welche Interfaces stehen uns denn zur Verfügung. Dazu wechsle ich zuerst einmal in den Enable-Modus. Dann mit folgendem Kommando kann ich eine Liste aufrufen. Das Kommando lautet "show ip interface brief". Ist abgekürzt mit "sh" für "show", "ip" steht für "IP", "int" für "Interface", "br" steht für "Brief". Ich erhalte eine verkürzte Ausgabe. Nun habe ich die folgende Übersicht über die Interfaces. Ich möchte nun "GigabitEthernet0/0" eine IP-Adresse zuweisen. Dazu wechsle ich zuerst einmal in den Globalen Konfigurationsmodus. Hier abgekürzt "conf t" steht für "Configure Terminal". Anschließend muss ich in den Interface-Modus wechseln. Ich verwende dazu "interface", dann "gigabitEthernet0/0 und jetzt befinde ich mich im sogenannten "Interface"-Konfigurationsmodus. Nun habe ich die Möglichkeit, mit "#ip address" eine IP-Adresse zuzuweisen. Ich möchte die 192.168.1.222 zuweisen, und ist die Konfiguration jetzt abgeschlossen. Wenn Sie das nicht wissen, setzen Sie das Fragezeichen ein. Nein, es wird eine Subnetzmaske erwartet. Die gebe ich ebenfalls ein, 255.255.255.0. Ist die Konfiguration jetzt abgeschlossen, setzen wir das Fragezeichen ein. Es wird eine weitere Konfiguration nicht erwartet. Ich könnte aber eine sekundäre IP-Adresse zuweisen. Das möchte ich nicht, also ist meine Konfiguration jetzt abgeschlossen. Die IP-Adresse wurde zugewiesen. Damit dieses Interface nun aber auch tatsächlich arbeiten kann, also aktiv wird, müssen wir den Befehl einsetzen, "no shutdown". Das bedeutet wir setzen mit diesem Befehl das Interface aktiv, und dann kann ich später mit Telnet oder SSH auf dieses Interface zugreifen. Vielleicht haben Sie es auch bereits bemerkt. Ich habe die Meldung erhalten, dass das Interface "gigabitEthernet0/0" steht hier, "changed state to up", das bedeutet, dieses Interface ist nun aktiv, und ich kann mit Telnet zum Beispiel auf das System zugreifen, wenn Telnet konfiguriert ist. Ich kontrolliere meine Konfiguration. Mit dem Befehl "#end" gelange ich zurück zum Enable/Modus. Und ich möchte nun den Befehl wiederholen, "show ip interface brief". Mit der Pfeiltaste nach oben kann ich den Befehl aus der History auslesen. Drücke also die Pfeiltaste nach oben, hier wird das Kommando eingeblendet, drücke die Enter-Taste und ich erhalte die Ausgabe, dass "GigabitEthernet0/0" eine IP-Adresse hat, 192.168.1.222. Der Status ist "up", wird hier angezeigt, das Protokoll ist "up", wird hier angezeigt, das bedeutet, das Interface ist aktiv, und wir können mit dieser Schnittstelle arbeiten. Ich habe Ihnen in diesem Video gezeigt, wie Sie einer Ethernet Schnittstelle eine IPv4-Adresse zuweisen können.

Cisco CCENT/CCNA R&S – ICND1 100-105 v3.0 Teil 3 – Routing Fundamentals

Bereiten Sie sich mit diesem und vier weiteren Trainings auf die Cisco-Zertifizierungsprüfung 100-105 v3.0 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zur Einrichtung und Administration von Netzwerken.

2 Std. 54 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.06.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!