Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Edius Pro 8 Grundkurs

Intro in der Timeline schneiden

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie können die Audiospur sperren, und dann das Intro in der Timeline schneiden. Sie erfahren, wie Drag&Drop im Ripple-Modus funktioniert. Schnelles Trimmen gelingt mit praktischen Shortcuts.
11:01

Transkript

Jetzt brauchen wir natürlich ein wenig Videomaterial. Das finden wir hier unter "Footage Schraubfabrik". Ich mache das mal hier größer. Das erste wollen wir nicht, aber die ganzen anderen Clips nehmen wir jetzt hier einfach und ziehen uns die in die Timeline. Zack. Den Ton schalten wir aus, den brauchen wir nicht. Jetzt brauchen wir eine Arbeitsansicht, mit der wir vernünftig arbeiten können. Ich habe da schonmal was vorbereitet: "Ansicht" "Fensterlayout" "Layout anwenden" "1Mon1280BigTLE". Dann werden wir uns gleich noch alle Spuren löschen, die wir gerade nicht brauchen. Nämlich diese hier und dann mit "Strg" diese hier und dann "Löschen (Ausgewählte Spuren)". Das lassen wir so groß. Das machen wir etwas größer. Dann zoomen wir etwas raus. Jetzt hätte ich als erstes gerne den Lautsprecher hier ganz nach vorne. Da ich im Ripple-Modus bin, geht das einfach so. Schwupp. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Da ist eine leichte Bewegung, etwas reinzoomen, (Spulen) die hätte ich gerne. Der Clip ist selektiert, ich bin hier also auf das erste Frame gegangen, was ich von dem Clip benutzen möchte und drücke nun einfach die Taste "N" und alles was vorher war, wird weggelöscht. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Da setzen wir uns jetzt auch noch einen Marker hin auf den ersten Schlag hier. (Spulen) Mit den Pfeiltasten kann ich den ganz genau finden, mit "V" noch einen Marker hin. Jetzt, der Clip ist immer noch selektiert, mit der Taste "M" und der Rest fliegt weg. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Das sieht eigentlich schon ganz gut aus. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Jetzt will ich natürlich auf dem nächsten Beat, mit "A" kann ich jetzt die Marker anspringen; ♪ Elektronische Musik spielt ♪ der sitzt noch nicht ganz exakt auf dem Bassdrum-Schlag, das sehe ich auch hier unten. Also nehme ich mir einfach den Marker, ziehe mir den an die richtige Stelle und jetzt einfach wieder den Clip selektieren und mit "M" den Rest wegschmeißen. Jetzt habe ich hier den Jan, ♪ Elektronische Musik spielt ♪ sieht eigentlich auch nicht so schlecht aus. Das heißt, ich springe jetzt wieder mit "S" an den nächsten Marker, selektiere den Clip, mit "M" den Rest weglöschen. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Die Schärfe hier-- (Spulen) Ich kann übrigens mit dem Mausrad durch die Timeline scrollen. (Spulen) Hier gibt es die Schärfeverlagerung. (Spulen) Hier, alles andere vorne weg, Taste "N". (Spulen) ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Auf den nächsten Marker, Taste "M", Rest weglöschen. Jetzt schauen wir erstmal, was es noch alles an Bildern gibt. Hier mal in die Miniaturansicht. Das hier wäre z. B. nicht schlecht, nehme ich einfach, ziehe es hier rein. Zack. Schieb mir das Ganze ein wenig rüber. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Passt eigentlich auch, mit "A" auf den Marker, mit "M" Rest weglöschen. Schauen wir mal, was wir noch alles haben. Was haben wir hier? (Spulen) Hier ein "In" und das nehmen wir jetzt auch einfach und setzen es da rein. Zack. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Okay, Rest weglöschen. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Das wollen wir an den Schluss, das ist ein schönes Endbild. Das ziehe ich jetzt einfach mal ein Stück nach hinten. Das passt nicht, oder? Doch, gar nicht so schlecht. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Nächster, "M", ♪ Elektronische Musik spielt ♪ das ist nichts. Was haben wir hier? ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Auch nichts Interessantes. Schauen wir mal noch hier. (Spulen) Ja, die Drehung. (Spulen) Hier auch wieder ein "In". Setzen wir auch wieder einfach hier rein. Zack. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Das nehmen wir mal bis hier hin, auch wieder "M". ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Hier brauchen wir auch noch was Schöneres, was zu dem hier passt. Vielleicht hier die Sachen [in der Aktion]. Kann hier auch wieder mit Doppelklick das Ganze groß machen. ♪ (Elektronische Musik) ♪ (Videoclip) Also die DTs, die hier rumhängen, vielleicht noch. [unverständlich] [unverständlich] (Nils Calles) Die Stelle, wo die Hand hier zugreift, okay, "In". Doppelklick wieder raus. Dann setzen wir das wieder hier rein mit "S" auf den Schnittpunkt, nehmen den hier, setzen den da rein. ♪ Elektronische Musik spielt ♪ Jetzt kommt hier unser Kopfhörer hin. "M", der fliegt raus und der Kopfhörer ♪ Elektronische Musik spielt ♪ ist auch lang genug und der Laptop wird zugeklappt, super. Das heißt, der Rest hier kann komplett weg: Rauszoomen, alle Clips selektieren bis da hin. Den auch noch und schon ist unser Intro fertig. ♪ (Elektronische Musik) ♪ ♪ (E-Gitarre blendet aus) ♪ Super. Und auf dem letzten Schlag blenden wir jetzt noch das EDIUS-Logo ein. Dazu brauchen wir eine Titelspur, ein Rechtsklick hier unten auf den Balken: "T-Spur hinzufügen". Eine reicht, da ist sie. Jetzt suchen wir unser Logo: "Grafik" "Logos" EDIUS. Rauf auf die Titelspur. Und jetzt? Was ist passiert? Wir sind im Ripple-Modus, also schiebt er mir den Rest nach hinten. Das will ich natürlich nicht. Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten, das richtig zu machen. Entweder ich mache den "Sync" hier aus oder ich mache den Ripple-Modus aus und gehe in den Overwrite-Modus und dann klappt das auch. (E-Gitarre blendet aus) Das verlängern wir noch bis ans Ende, etwa bis ans Ende. (E-Gitarre blendet aus) Es sollte mit dem Ton hier fertig sein, also noch etwas trimmen. "Magnet aus" mit der Taste "Ä", die wir uns eben belegt haben. Dann kann ich das hier trimmen, ohne das es einrastet. (E-Gitarre blendet aus) Jetzt mach ich den "Lock" hier wieder aus, mach den Magneten wieder an und ziehe mir das hier auch auf Länge. Jetzt ist unser Intro fertig, das können wir später in den fertigen Film einsetzen.

Edius Pro 8 Grundkurs

Nils Calles erläutert wie Sie mit Edius schneiden, Audio bearbeiten, Effekte und Looks erzeugen und schließlich Ihren fertigen Film exportieren.

3 Std. 45 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
EDIUS Pro EDIUS Pro 8
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!