MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 2) – Netzwerke und Sicherheit in Office 365

Internetverbindungen für Clients

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie Schritt für Schritt, auf welche Punkte Sie achten müssen, damit Ihre Clients erfolgreich die Dienste von Office 365 nutzen können.
04:02

Transkript

Auf welche Punkte Sie achten müssen, damit die Clients die Dienste von Office 365 erfolgreich nutzen können, ist der Fokus in diesem Video. Nicht immer liegt das Problem, dass Clients sich nicht mit dem Office-365-Portal verbinden können, bei Microsoft. Das bedeutet, dass vielfach auf Kleinsystemen zum Beispiel der Standardgateway fehlt. Schauen wir uns das gleich an. Ich navigiere in die Systemsteuerung, dann "Netzwerk- und Freigabecenter" und ich wähle Ethernet aus. Dann, unter "Details", erhalte ich die wichtigsten Informationen. Ich sehe hier die IPv4-Adresse, die wurde per DHCP zugewiesen. Sie sehen hier: DHCP-aktiviert. Ich habe einen IPv4-Standardgateway. Auch da ist der Standardgateway im gleichen Netzwerk, wie die Maschine als solches. Das zeigt sich dadurch, dass die 110 hier konfiguriert ist und der DHCP-Server und der DNS-Server ebenfalls im gleichen Netzwerk sind. Das sind erste Schritte, die Sie prüfen müssen, um zu verifizieren, ob die Client-Maschine im Netzwerk richtig adressiert ist. Ist das der Fall, dann können Sie zum Beispiel mit einem ganz einfachen Ping einen Konnektivitätstest durchführen, zum Beispiel auf eine externe Adresse, damit Sie gewährleisten können, dass Sie zur entsprechenden Firewall kommen und die Firewall Ihre Nachricht dann auch weiterleitet. Das kann zum Beispiel sein, indem Sie einen ganz einfachen Ping einsetzen. Dann die Zieladresse kann www.cisco.com sein. Und dann sehen wir: Gleich erhalten wir eine Antwort. Diese Adresse wird in eine IP-Adresse aufgelöst. Das hat auch hier bestens funktioniert. Wir sehen hier: 104.66.163.151. Und der Ping wurde also durch die Firewall weitergeleitet und die Antwort kam entsprechend zurück. So haben wir verifiziert, dass unser Client-System mit dem Internet kommunizieren kann. Das sind die ersten Schritte, die Sie anwenden können. Zudem sollten Sie gewährleisten, dass zum Beispiel der Port 80 und Port 443 für die Kommunikation zum Office-365-Portal ebenfalls geöffnet sind. Diese beiden Ports sind bei einer Firewall standardmäßig geöffnet, damit Sie über Ihren Browser mit dem Portal eine Verbindung aufbauen können. Was aber manchmal auch das Problem sein kann, wenn Sie zum Beispiel einen Proxyserver im Einsatz haben, dann müssen Sie unter Anderem im Internet Explorer unter "Internetoptionen" die entsprechenden Konfigurationen durchführen, indem Sie auf das Register "Verbindungen" klicken. Und Sie wählen dann die "LAN-Einstellungen" aus. Und da haben Sie die Möglichkeit, hier den Proxyserver anzugeben, damit Ihr Client die entsprechende Verbindung zum Proxyserver aufbauen kann und dann der Proxy wiederum die Verbindung zum Office-365-Portal aufbauen kann. Diese Informationen sind ein Bestandteil aus verschiedenen Checks, die bei Microsoft verfügbar sind, die Sie nachlesen können. Die wichtigsten habe ich Ihnen bereits erklärt. Schauen Sie, dass der Client richtig konfiguriert ist, dass er die richtige IP-Adresse hat, keine APIPA-Adresse, das bedeutet, aus dem Bereich 169.254. Das würde dann initialisieren, dass der Client nicht mit dem DHCP-Server kommunizieren kann. Schauen Sie, dass der default Gateway korrekt ist, dass die Firewall-Konfiguration korrekt ist, und, falls Sie einen Proxyserver im Einsatz haben, dass Sie auch die Proxy-Einstellungen auf den Clients durchführen.

MCSA: Office 365 – 70-346 (Teil 2) – Netzwerke und Sicherheit in Office 365

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-346 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zur Verwaltung von Office 365.

1 Std. 34 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!