Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Internet Explorer 11 auf dem Desktop

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Den Internet Explorer 11 gibt's auch in einer Desktop-Version. Wo die Unterschiede zur Kachel-Version liegen, enthüllt dieses Video.

Transkript

Auch bei Windows 8.1 steht Ihnen der Internet-Explorer in zwei Versionen zur Verfügung: Einmal für die Tablet-Oberfläche und einmal für den ganz normalen Windows-Desktop. Ich möchte Ihnen in diesem Video einige Besonderheiten der Desktop-Version des Internet Explorer 11, und vor allen Dingen einige der Einstellungen zeigen, die Sie bei dieser Version des Browsers vornehmen können. Zunächst einmal unterscheidet sich der Internet Explorer 11 kaum von seinem Vorgänger, Internet Explorer 10. Das sehen Sie hier auch bei dieser Darstellung. Vieler Anwender möchten nicht, dass der Internet Explorer z.B. von anderen Webseiten aufgerufen wird oder aus Programmen in der Tablet-Version startet, mit dem Ergebnis, dass Sie dann wieder auf der Kacheloberfläche sind. Und so taucht dann immer wieder die Frage auf: Wie kann ich das verhindern? Dafür stellt der Internet-Explorer bei den "Internetoptionen" einige Einstellmöglichkeiten zur Verfügung. Sie wählen also aus diesem Menü "Internetoptionen", wie ich es hier getan habe, und wählen dort den Reiter "Programme" aus. Dort finden Sie die Einstellmöglichkeit "Wählen Sie aus, wie Links geöffnet werden sollen". Standardmäßig steht diese Einstellmöglichkeit auf "Internet Explorer entscheiden lassen". Sie können aber auch hier einstellen "Immer mit Internet Explorer auf dem Desktop" und zusätzlich noch die Option "Internet Explorer Kacheln auf dem Desktop öffnen". Wenn Sie durch Klicken auf "Übernehmen" diese Einstellung scharf geschaltet haben und das mit "OK" abschließen, wird ausschließlich und nur noch der Internet Explorer auf dem Desktop gestartet. Das kann man sehr schön demonstrieren. Ich schließe den Internet Explorer, wechsle auf die Tablet-Oberfläche und klicke hier auf die Kachel, und Sie sehen, in diesem Fall wird immer und ausschließlich der Internet Explorer auf dem Desktop gestartet. Das gilt natürlich auch, wenn Sie in irgendeinem Programm auf einen Link klicken. Ich wechsle jetzt nochmal in die "Einstellungen", "Internetoptionen", "Programme" und mache das wieder rückgängig. Sie können natürlich auch "Immer mit Internet Explorer" wählen, dann wird - selbst wenn vom Desktop aus ein Link angeklickt wird - der Internet Explorer auf der Kacheloberfläche gestartet. Sollten Sie in dieses Fenster wechseln und sehen, dass bei Ihnen diese Optionen ausgegraut sind und Sie sie nicht auswählen können, ist folgendes passiert: Dann haben Sie höchstwahrscheinlich auf Ihrem Rechner einen anderen Browser installiert und den zum Standardbrowser gemacht. Denn dann sind diese Auswahlmöglichkeiten nicht mehr zur Verfügung, und der andere Standardbrowser startet immer auf der Desktop-Oberfläche. Also, ist dies ausgegraut, dann ist der Internet Explorer nicht als Standardbrowser eingetragen, und Sie können diese Wahl auch nicht mehr treffen. Eine andere Neuheit, die ebenfalls durch Rückmeldung der Anwender bei Windows 8 eingeführt wurde, besteht darin, den Wechsel zwischen den beiden Internet Explorer Versionen auszuführen. Es war bisher schon auch unter Windows 8 möglich, vom Tablet Internet Explorer direkt auf den Internet Explorer auf dem Desktop zu wechseln, mit derselben Seite. Umgekehrt funktionierte dies bisher nicht. Wenn Sie also als Nutzer eine Seite auf dem Desktop aufgerufen hatten und wollten die gleiche Seite dann auf der Kacheloberfläche starten, dann mussten Sie den Internet Explorer dort neu starten mit dieser Seite. Dies hat sich geändert. Es ist nun möglich, direkt zu wechseln, allerdings hat Microsoft diese Einstellung etwas verborgen. Sie müssen dazu das klassische "Menü" des Internet Explorers aufrufen. Das geschieht am einfachsten durch Druck auf die Alt-Taste, und im Eintrag "Datei" finden Sie nun den etwas kryptischen Eintrag "Im immersiven Browser öffnen". Wenn Sie darauf klicken, wird dieselbe Seite im immersiven Browser geöffnet. Ich glaube, es liegt daran, dass man etwas um den ehemaligen Namen "Metro" herumtanzen muss und deshalb so merkwürdige Bezeichnungen - "immersiv" steht für "allumfassend komplett" - gefunden hat. Aber Sie sehen, es ist jetzt kein Problem, mit derselben Webseite von einer Version zur anderen  zu wechseln. Durch Drücken der Windows-Taste wechsle ich nun nochmal auf den Startbildschirm und dann wieder auf den Desktop. Damit haben Sie einen Großteil der Neuerungen gesehen, die der Internet Explorer 11 Ihnen bei der täglichen Arbeit auf dem Desktop zu bieten hat. Ich möchte noch einmal mit der Alt-Taste in das klassische Menü wechseln, und wenn Sie hier auf "Extras" wechseln, dann finden Sie dort einige ebenfalls recht neue Optionen, die allerdings nur für Sie interessant sind, wenn Sie selbst Webseiten entwickeln, z.B. ein sog. Leistungs-Dashboard, das Ihnen anzeigt, mit welchen Frameraten der Internet-Explorer arbeitet, wieviel Arbeitsspeicher er braucht und wieviel CPU er im Moment gerade benutzt. Sehr schön hier ist die Bezeichnung "Maldauer", der englische Begriff "PaintTime" ist etwas besser. Mit Strg+Umschalt+U können Sie dieses Fenster auch wieder schließen. Aber, wie gesagt, das sind Optionen, die besonders für Webentwickler interessant sind, und dort ist sehr viel mehr beim Internet Explorer passiert. Er ist angeblich auch schneller geworden - ich finde, er fühlt sich noch genauso schnell an, wie er sich schon unter Windows 8 anfühlte. Aber das werden Sie sicherlich selbst gut auf Ihrem eigenen Windows 8.1 System entscheiden können.

Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training, wie Sie schnell mit Windows 8 bzw. 8.1 zurechtkommen und was das Betriebssystem neben bunten Kacheln noch zu bieten hat.

6 Std. 43 min (68 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!