Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Internet Explorer 11 als App

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Neue Betriebssystemversion, neuer Browser - das gilt auch für Windows 8.1, das den Internet Explorer in Version 11 mitbringt. Ein großer Versionssprung, aber nur geringfügige Änderungen. Dennoch: Die Multi-Window-Funktion ist praktisch.

Transkript

Eine neue Version des Betriebssystems, und damit auch wieder ein neuer Browser? Ja, das scheint jetzt das Motto bei Microsoft zu sein, denn mit Windows 8.1 steht Ihnen auch eine neue Version, die Versionsnummer 11 des Internet Explorers zur Verfügung. Obwohl der Sprung in der Versionsnummer groß ist, von Internet Explorer 10 bei Windows 8 zu jetzt gleich Internet Explorer 11, sind die Änderungen an der Oberfläche doch eher klein. Die möchte ich Ihnen aber hier auf jeden Fall einmal vorstellen. Dazu starte ich zunächst die Kachelversion, also die Version, die speziell für Tablets optimiert wurde. Die hat sich im Aussehen wenig von der des Internet Explorers 10 geändert. Möchten Sie zusätzliche Registerkarten öffnen, so können Sie das hier wiederum mit einem Rechtsklick tun. Dann kommt dieses Zusatzmenü, und mit einem Klick auf die Plus-Taste kann ich jetzt hier eine zusätzliche Registerkarte öffnen. Viele Anwender haben es bisher etwas lästig empfunden, beim Internet Explorer 10, dass sie nicht, wie sie es schon vom Desktop her gewohnt sind, diese Seiten nebeneinander sehen können. Das hat Microsoft mit dieser Version geändert, und Sie können jetzt auch auf der Tablet-Oberfläche zwei Seiten gleichzeitig nebeneinander betrachten. Dazu führe ich wieder einen Rechtsklick aus, und habe jetzt die beiden Registerkarten vor mir. Ich wähle jetzt eine davon aus, auch hier wiederum ein Rechtsklick. Wenn Sie sich auf einem Tablet befinden, wählen Sie aus, indem Sie eine Registerkarte mit dem Finger auswählen, und etwas länger darauf drücken, also Sie etwas länger festhalten. Diese Registerkarte öffnen wir jetzt in einem neuen Fenster, und wie Sie sehen können, sind diese beiden Browserkarten sehr schön nebeneinander abgebildet, und Sie können diese Seiten auch, wie Sie es vielleicht schon von den APPs unter Windows 8.1 kennen, beliebig vergrößern und verkleinern, brauchen also nicht immer dieses 50-50 Aufteilung zu verwenden. Dass diese Seiten sich genau so wie normale Apps verhalten, sehen Sie auch daran, dass Sie eine dieser Seiten oben anfassen können, und nach unten verschwinden lassen. Dann ist die Seite wieder geschlossen. Vorsicht aber bei diesem Trick mit dem Seiten Schließen. Warum? Das möchte ich Ihnen jetzt zeigen. Ich öffne nochmal eine neue Registerkarte, nimm wiederum die von Google. Rechtsklick, "In einem neuen Fenster öffnen", und habe die beiden Seiten nebenher. Ich habe sie eben geschlossen, in dem ich sie einfach nach unten gezogen habe. Dann verschwand sie. Was passiert aber, wenn ich sie anfasse, nach unten ziehe, und einen Moment warte? Ja, in diesem Fall wird das gesamte Program geschlossen. Das sollten Sie beachten. Danach ist der gesamte Internet Explorer geschlossen, und auch das andere Fenster ist geschlossen. Also diese Art nur verwenden, wenn Sie den Internet Explorer ganz schließen wollen. Ich rufe ihn hier jetzt mal wieder auf. Und Sie sehen, er startet direkt mit der Homepage ohne die zweite Registerkarte. Er wurde also ganz geschlossen. Die weiteren Einstellungen erreichen Sie einmal hier unten über die Buttons "Aktualisieren", "Registerkarten", "Favoriten" und "Seitentools" - Was sind die Seitentools? Die Seitentools betreffen das Suchen auf dieser Seite und auch die Möglichkeit, den Internet Explorer bzw. die Webseite, die Sie jetzt hier betrachten, direkt im Internet Explorer auf dem Desktop anzeigen zu lassen. Und natürlich können Sie sich auch die Downloads anzeigen lassen. Sind das schon alle Einstellungen des Internet Explorers auf dem Tablet? Nein, es gibt noch mehr. Und wie üblich bei den Apps erreichen Sie die, indem Sie die Windows-Taste+I verwenden. Dann haben wir hier neben "Info", "Hilfe", die verschiedenen "Konten" auch "Optionen". Und hier finden Sie noch einige Optionen mehr. Sie können in der Darstellung  veranlassen, dass "Adressleiste" und "Registerkarten" immer angezeigt werden. Das bevorzugen viele Nutzer, weil das mehr dem normalen Browser entspricht. Sie können den Zoomfaktor hier einstellen, also die Abbildung vergrößern. Sie können die Startseite anpassen. Sehr schön ist es, dass es jetzt mit Windows 8.1 auch völlig problemlos klappt, wenn Sie hier die Startseite ändern, dann betrifft das auch den Internet Explorer auf dem Desktop, und umgekehrt. Und Sie können die Leseansicht noch verändern, den Schriftgrad. Sie können Cookies und Verlauf löschen, dort sehen Sie, welche Datentypen Sie alle löschen können. Wenn Sie sicherheitsbewusst sind, extrem sicherheitsbewusst, dann sollten Sie grundsätzlich alle diese Daten angeklickt haben, und auch die Daten für die Favoriten beim Löschen des Verlaufs nicht beibehalten. Das ist vielleicht etwas umständlicher, weil all ihre Einstellungen beim Neustart nicht mehr vorhanden sind, aber sicherer, ist es auf jeden Fall. "Schriftgrad"; den Verlauf habe ich Ihnen gerade gezeigt. Die "Kennwörter". Auch das ist so ein Sicherheitsfaktor. Es ist unheimlich bequem, abgespeicherte Kennwörter, auf dem PC zu haben. Wissen Sie, wer alles mit dem PC arbeitet? Vielleicht verlieren Sie den PC einmal. Ich würde die Kennwörter nicht abspeichern. Und ob Sie Telefonnummern, erkennen wollen, auf Websites. Das müssen Sie selbst entscheiden. Das ist, z.B. sehr praktisch, wenn Sie zudem noch Skype verwenden, und gleichzeitig aus dem Internet Explorer heraus telefonieren wollen. Damit sind wir wieder auf den "Einstellungen". Ein Druck auf die ESC-Taste und die Einstellungen sind verschwunden. Ich möchte Sie in diesem Zusammenhang, noch auf eine weitere, neue App, unter Windows 8.1, hinweisen, die hier sehr praktisch ist, die auch nur in Zusammenhang mit dieser Version des Internet Explorers, nämlich auf dem Tablet, arbeitet, und das ist  die Lese-App. Wie erreichen wir die? Wenn ich jetzt hier im Internet Explorer eine Seite gefunden habe, die ich gerne später noch mal lesen möchte, dann rufe ich mit Windowstaste-C den Charms Bar auf, wechsle zu "Teilen". Und Sie sehen, ich kann hier die Leseliste aufrufen. Hier sehen Sie, das ist die Seite auf der ich mich gerade befinde. Die füge ich dieser Leseliste hinzu, und kann sie dann später lesen. Diese sehr praktische Einrichtung funktioniert aber leider nur mit dieser Version des Internet Explorers. Also funktioniert nicht auf der Desktop Version. Wie sieht das aus, wenn ich die wieder aufrufen möchte? Dazu schließe ich jetzt mit Alt+F4 den Internet Explorer, rufe meine Leseliste wieder auf. Und Sie sehen, ich habe gestern schon mal verschiedene Sachen dort abgelegt, und von heute haben wir diese Seite abgelegt. Ein Klick darauf. Der Internet Explorer wird gestartet und geht sofort auf die Seite, die ich dort abgespeichert habe. Sehr schön dabei: Die Leseliste steht mir weiterhin auf dem Bildschirm zur Verfügung, um das zu vergleichen. Sie sehen, das Arbeiten mit dem Internet Explorer hat sich in der Version 11 nicht sehr viel verändert. Aber ich finde, gerade die Möglichkeit nun zwei Seiten nebeneinander auch auf dem Tablet Screen zu betrachten, macht das Arbeiten mit diesem Browser doch deutlich leichter und komfortabler. Und wenn man dann noch die Leseliste hinzunimmt, hat man ein sehr komfortables Tool, um schnell und bequem im Internet Seiten zu finden, und auch später zu lesen.

Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training, wie Sie schnell mit Windows 8 bzw. 8.1 zurechtkommen und was das Betriebssystem neben bunten Kacheln noch zu bieten hat.

6 Std. 43 min (68 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!