Blitz-Fotografie: Entfesselt blitzen

Interner Kamerablitz als Master

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Viele Kameras haben einen kleinen Einbaublitz, mit dem sich andere Blitze ansteuern und auslösen lassen. Voraussetzung ist, dass diese die Impulse des Kamerablitzes empfangen und umsetzen können.
06:25

Transkript

Viele Kameras haben einen kleinen Einbaublitz. Nicht dass dieser jetzt ein tolles Licht machen würde, nein, das nicht, aber er kann seit einigen Jahren andere Blitze steuern. Und das ist sehr praktisch. Man kann also mit dem internen Blitz andere Systemblitze ansteuern und auslösen. Dazu muss der angesteuerte Blitz, den man auch Slaveblitz nennt, in der Lage sein, die Impulse des Steuergerätes empfangen und umsetzen zu können. Das Steuergerät, also der Master, ist in diesem Fall dann der eingebaute Kamerablitz. Bloß, wie stellt man den entfesselten Blitz dafür ein? Man stellt ihn auf Empfangen, also Slave, und ordnet ihm eine Gruppe A oder B zu. Die Gruppe C steht bei den meisten internen Steuerungen gar nicht zur Auswahl. Auch stellt man am Blitz einen Kanal ein. Das ist wichtig, denn es müssen ja alle im selben Kanal arbeiten, um sich überhaupt verständigen zu können. Das mache ich jetzt mal an dem Blitzgerät. Also ich stelle es auf Empfangen (Summton) und dann ordne ich ihm, in dem Fall jetzt mal die Gruppe A zu, und Kanal stelle ich auf 1. So, jetzt habe ich eigentlich den Blitz schon dafür eingestellt. Und jetzt komme ich zur Kamera. Im Kameramenü, bei den Einstellungen zum internen Blitz, also bei Nikon ist es beispielsweise E3, stellt man den Einbaublitz so ein, dass dieser steuert und eventuell auch mitblitzt, falls es überhaupt gewünscht ist. Dies kann man unter der Rubrik Mastersteuerung einstellen. Dort bestimmt man dann, ob der eingebaute im manuellen oder im TTL-Modus mitblitzen darf. Das war's jetzt eigentlich auch schon. Wenn man Veränderungen machen möchte, muss man stets das Menü aufrufen, und ins Untermenü, und dann ins Unter-Untermenü gehen... und die Einstellungen vornehmen. Das ist nicht gerade übersichtlich, so wie ich finde... Und daran merken Sie schon, dass das jetzt nicht gerade meine favorisierte Möglichkeit ist, Blitze zu steuern. Aber wenn ich kein anderes Hilfsmittel dabei habe, bin ich froh, dass ich das überhaupt so machen kann, weil ohne würde ja gar nichts gehen. Und ich werde das einfach mal praktisch demonstrieren. Den Blitz habe ich jetzt schon eingestellt. Jetzt gehe ich in mein Menü, klappe den Blitz aus, gehe ins Menü... Und übrigens kann man das auch bei manchen Kameras, diesen Vorgang auf eine favorisierte Menütaste, Belegung sozusagen einstellen, ein persönliches Menü machen, dass es mit zwei Klicks oder zwei Druckmöglichkeiten schon zur Verfügung steht. Aber man muss immer alles über das Menü bedienen. Und da gehe ich jetzt mal rein, E3, internes Blitzgerät, dann Mastersteuerung, und hier könnte ich den Blitz jetzt mitblitzen lassen, aber dann kommt das wieder aus der Objektivachse und ich möchte einfach nur dieses eine Licht steuern und einsetzen. So, den habe ich jetzt so eingestellt, den internen, dass er gar nicht mitblitzt. Gruppe A stelle ich auf TTL, mit keiner Beeinflussung, das gucke ich mir jetzt erstmal an, wie die Kamerasteuerung das bemisst und was dabei herauskommt. Und jetzt, Kanal 1 ist auch schon eingestellt. Jetzt drücke ich auf OK. Jetzt ist das quasi eingestellt, jetzt ist die Kamera einsatzbereit, und jetzt könnte ich zum Beispiel auch so blitzen - klar, aber wenn ich jetzt zum Beispiel so blitze, könnte es ein Problem geben. Bloß warum? Ich habe den ja gar nicht... Aber ich habe meine Finger vor einen Sensor gelegt, und dieser Sensor ist dieser hier, bei diesem Blitz, und der Sensor sollte immer zur Kamera schauen. Also wenn ich den Blitz jetzt so positioniere, schaut er nicht zur Kamera und dann könnte es eventuell ein Problem geben. Und deshalb immer darauf achten: Sensor zur Kamera, sind wir schon mal safe. Und deshalb würde ich ihn jetzt auch hier, wenn ich ihn so einsetze, schaut er per se hier zur Kamera, und das möchte ich jetzt machen, (Einschaltgeräusch) Er leuchtet hier auf unser Modell und das Tolle ist jetzt, dass ich einfach frei bin. Ich kann mich frei positionieren, oben, unten, rechts, links, was ich jetzt auch mal mache, und mache ein Bild... kann den Ausschnitt wählen, kann mich frei positionieren, (Kameraauslöser) und finde das Bild jetzt erstaunlicherweise schon sehr gut, in TTL, ohne Beeinflussung, ich habe im manuellen Modus geblitzt, ich habe das angemessen sozusagen bei 1/50, bei Blende 5, das ist jetzt eine leichte Unterbelichtung, hier im Studio ist es ein bisschen hell quasi, deshalb 1/50, aber er gibt sozusagen das Hauptlicht ab, ohne Beeinflussung, und jetzt könnte ich mich frei bewegen, könnte auch von hier drüben blitzen, (Kameraauslöser) könnte auch von hier unten ein Bild machen. (Kameraauslöser) Das Tolle ist, ich bin komplett frei und dieser kleine Blitz steuert. Und das ist das Tolle. Im Gegensatz zu so einer großen Kamera, die gar keinen eingebauten Blitz hat, mit der könnte ich noch nicht einmal so etwas machen. Und das Tolle ist eben, wenn man einen Einbaublitz hat, muss man diesen nicht unbedingt als Blitz benutzen, sondern kann ihn als Steuereinheit benutzen und das ist natürlich eine super Sache.

Blitz-Fotografie: Entfesselt blitzen

Lernen Sie, Systemblitze von der Kamera entfesselt zu verwenden. Steuern Sie den Blitz manuell oder via TTL, und lenken Sie das Licht ganz nach Ihren Wünschen.

2 Std. 5 min (26 Videos)
Tolles Tutorial
Anonym
Tolles Tutorial, habe viele Ideen mitgenommen. Danke!

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!