Illustrator CC 2015 Grundkurs

Interaktiv-malen-Werkzeug

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Interaktiv-malen-Werkzeug ermöglicht es, innerhalb eines Dokuments eine Malgruppe zu definieren und anschließend eine beliebige geschlossene Fläche mit einer gewünschten Farbe zu füllen.
05:57

Transkript

Ein sehr galantes Werkzeug ist das Interaktiv-malen-Werkzeug. Dieses Interaktiv-malen-Werkzeug findet man hier unter dem Formerstellungswerkzeug nämlich das Interaktiv-malen-Werkzeug. Und damit ich das überhaupt verwenden kann brauch ich jetzt als erstes Formen. Und die erstelle ich mir jetzt beispielsweise mit dem Kurvenzeichner. Und zwar klicke ich da einfach mal her und erstelle so eine Form. Passt. "Escape" Dann möchte ich auch einmal diese Fläche nicht gefüllt haben. Dann erstelle ich hier so eine Form. "Escape" Dann hier vielleicht so eine Form, da mal ich gleich da nach oben weiter. "Escape" Und dann vielleicht auch noch so eine Form, obwohl eigentlich brauche ich diese Linie nicht. Jetzt habe ich da einfach drei Linien gezogen, und in der Mitte ergibt sich eine, zugegebener Maßen etwas witzige Form, aber die möchte ich jetzt eben mit dem Interaktiv-malen-Werkzeug zu einer eigenen Form erstellen. Und jetzt geht es einfach so los, dass ich jetzt die Element markieren muss, die hier. Dann wechselt man auf das Interaktiv-malen-Werkzeug. Und wenn ich da jetzt da reinfahre, dann sieht man, ab dem Moment wo ich zu meiner Auswahl komme: "Klicken Sie, um die Interaktiv-malen-Gruppe zu erstellen". So. Mit dem ersten Klick habe ich dieses Element einmal aktiviert, damit ich das jetzt bemalen kann, wenn man so will. Und jetzt kann ich einfach in eine geschlossene Form fahren, so wie hier und mir vorher aus meinen Farbfeldern beispielsweise diese Farbe hier aussuchen. Und wenn ich jetzt klicke, wird diese Fläche vom Interaktiv-malen-Werkzeug gefüllt. Und wenn ich jetzt diese Fläche umwandeln möchte, so dass ich wirklich nur mehr diese Fläche habe und nicht mehr diese interaktiven Linien, dann kann man das natürlich auch machen. Bevor ich das aber umwandle, möchte ich noch etwas zeigen. Prinzipiell ist der Umwandlungs-Button hier im oberen Bereich. Spannend ist aber, dass ich, obwohl ich hier diese Form erstellt habe, die einzelnen Flächen noch anpassen kann. Und zwar nehme ich mir dazu jetzt einfach mal das Direktauswahl-Werkzeug, klicke hier auf diesen Ankerpunkt und ziehe den z. B hier nach oben und den hier nach unten, und man sieht wie die Form sich einfach entlang dieser neuen Fläche anpasst. Und ich kann das jetzt so herumschieben, beispielsweise so in der Richtung. Ich kann auch diese einzelnen Griffe noch anpassen, dass da herüber schieben, wie ich das einfach eben möchte. Wenn ich das dann umwandeln will, klicke ich auf den schwarzen Pfeil, markiere das, klicke auf Umwandeln, und jetzt ist die Interaktiv-malen-Gruppe umgewandelt worden. Und ich habe jetzt eigentlich ... da schaue ich einmal ganz kurz in meine Ebenen ... eine Gruppe, und in der Gruppe ist eine Gruppe mit meine Konturen. Und dann habe ich eine Gruppe mit meinen Flächen. ... in diesem Fall ist das nur eine Fläche ... und diese Fläche markiere ich einfach oder nehme sie und ziehe sie aus meinen Gruppen nach oben und dann kann ich jetzt diese Gruppe mit den Konturen nehmen und einfach löschen. Und habe so jetzt diese Form erstellt. Also man kann mit dem Interaktiv-malen-Werkzeug auch sehr schön Formen erstellen. Man kann das aber auch für verschiedene andere Dinge einsetzen. Ich lösche einmal diese Form wieder weg und erstelle mir hier beispielsweise ein paar Sechsecke. So, einmal. Jetzt kopiere ich die mit gedrückter "Alt"-Taste da einfach ein paarmal herum. So irgendwie. Genau. Das heißt, wenn ich jetzt in die Pfadansicht wechsle habe ich da jetzt ganz viele verschiedene Formen. Ich geh da aus der Pfadansicht wieder raus und markiere mir alle Elemente und gebe jetzt die Flächenfarbe auf „ohne“ also dass ich jetzt eigentlich auch nichts mehr sehe. Wenn ich da ins Leere klicke sieht man, alle meine ganzen Elemente sind weg, aber einfach nur deshalb, weil sie keine Fläche mehr haben. Aber das ist für das Interaktiv-malen-Werkzeug ganz gut. Denn jetzt kann ich diese Elemente markieren, wieder in das Interaktiv-malen-Werkzeug wechseln, da mal reinklicken, Und Illustrator zeigt mir jetzt die einzelnen Formen, die sich durch diese Kopierung dieser Sechsecke ergeben hat. Und jetzt kann ich einfach wieder auf eine Farbe wechseln ... ich nehme hier z. B. diesen Schoko-Braunton ... und kann jetzt da rein klicken, und Illustrator erstellt mir hier jeweils da wo ich hin klicke, eben diese neuen Formen. Ich mach das mal rückgängig. So zum Beispiel. Ich kann natürlich auch die Farbe wechseln, ganz einfach, indem ich mit den Cursortasten z.B. nach links rübergehe, auf violett, und klicke auch da ein paarmal rein. Und so erhalte ich wieder eine Menge interessanter, man kann schon fast sagen, Zufallsformen. Gehe dann noch einmal nach links mit den Cursortasten und hole mir jetzt so einen Grünton zum Beispiel, fülle das da ein paarmal ein. So. Genau. Die Löcher in der Mitte lass ich hier einmal offen. Und habe jetzt einfach diese Form, diese Struktur erstellt. Und da ich da hier das ja Interaktiv-malen-Werkzeug habe, kann ich mir schon vorher einzelne Elemente noch anpassen. Dazu mache ich einen Doppelklick. Bin jetzt in meiner Interaktiv-malen-Gruppe drinnen, kann jetzt diese Form hier anwählen und einfach ein wenig verschieben. Und man sieht, wenn ich das jetzt verschiebe, wie sich die einzelnen Formen anpassen. Also durch den interaktiven Part von diesem Werkzeug, kann ich das natürlich jederzeit noch anpassen und so wiederum neue Formen und neue Elemente erstellen oder einfach nur Anpassungen so vornehmen, wie ich das eben brauche. . Also egal, wie man das einsetzt, das Interaktiv-malen-Werkzeug ist wirklich sehr spannend, da es einerseits sehr kreativ ist, und andererseits sich optimal eignet, aus verschiedenen Formen eine neue Form zu erstellen.

Illustrator CC 2015 Grundkurs

Lernen Sie die Funktionsweise von Illustrator CC von Grund auf kennen, vermeiden Sie gängige Einsteiger-Fehler und profitieren Sie von den Tipps eines erfahrenen Illustrator-Profis.

5 Std. 32 min (54 Videos)
Sehr toll als Einstieg!
Anonym
Vielen Dank, das war definitiv eine tolle Einführung. Mir persönlich war es aber ingesamt doch etwas zu langatmig, macht aber für Nutzer, die zB noch gar nie mit anderen Adobe Programmen zu tun hatten Sinn.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!