Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Power BI Desktop Grundkurs

Interaktionen zwischen den visuellen Elementen einrichten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine Stärke von Power BI Desktop ist die Interaktion zwischen den visuellen Elemente innerhalb einer Berichtsseite. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie diese Interaktionen für jedes Element festlegen.

Transkript

Der Bericht ist fast fertig. Es bleibt nur noch festzulegen, wie die einzelnen Elemente untereinander interagieren. Klicke ich zum Beispiel in die Karte auf das Bundesland Bayern, reagiert sofort die Tabelle und auch das Kreisdiagramm. Es wird in der Tabelle nur noch Bayern dargestellt und im Kreisdiagramm wird der Abschnitt für Bayern in kräftiger Farbe angezeigt, die anderen in heller Farbe. Ich klicke wieder auf Bayern und entsprechend reagieren die beiden anderen Elemente. Nicht immer ist das erwünscht und deshalb kann ich die Interaktion der Elemente festlegen. Ist ein visuelles Element ausgewählt, zeigt sich die kontextbezogene Registerkarte "Visual Tools". Auf der Registerkarte "Format" aktiviere ich "Interaktionen bearbeiten". Alle Elemente bekommen Zusatzelemente in der Kopfzeile. Ich beginne zunächst mit dem ersten Datenschnitt. Aus Sicht dieses Datenschnittes lege ich fest, was mit den anderen Elementen bei Auswahl passieren soll. In der Kopfzeile zeigen sich zwei Elemente. Immer das schwarz Dargestellte wird ausgeführt, also im Moment wird hier gefiltert. Das zweite Icon bedeutet "Keine", also "Stopp, führe es nicht aus." Wenn ich also aus Sicht dieses Datenschnittes etwas einrichte, dann könnte ich sagen, in der Karte wird nicht gefiltert. Aber es wird in der Tabelle gefiltert und bei dem Kreisdiagramm. Ich gehe zum nächsten Datenschnitt. Aus Sicht dieses Datenschnittes lege ich wiederum die Interaktion fest. In diesem Fall soll die Karte gefiltert werden, auch das Bundesland soll gefiltert werden, aber das Kreisdiagramm, das möchte ich nicht filtern lassen. deshalb klicke ich hier auf "Keine". Ich gehe zum dritten Datenschnitt. Aus Sicht dieses Datenschnittes werden wiederum die Interaktionen festgelegt. Für die Karte, kein Filter. Für die Tabelle, filtern. Im Kreisdiagramm, na ja, letztendlich ist es egal, ich lasse es einfach beim Filtern. Jetzt geht es mit der Karte weiter. In der Karte kann ich ja auch Elemente auswählen und die anderen visuellen Elemente reagieren darauf. Wenn ich ein Element auswähle in der Karte, dann soll das Bundesland gefiltert werden und im Kreisdiagramm nur der entsprechende Kreisabschnitt deutlich, also in kräftiger Farbe zu sehen sein. Ich wähle die Tabelle aus, in der Tabelle lässt sich keine Interaktion ausführen. Ich gehe weiter zum Kreisdiagramm. Wenn ich auf einen Kreisabschnitt klicke, dann möchte ich, dass die Karte gefiltert wird und auch die Tabelle. Damit bin ich jetzt durch alle Elemente einmal durchgewandert und habe die Interaktionen festgelegt. Zum Abschluss gehe ich wieder auf die kontextbezogene Registerkarte "Visual Tools", das gelingt natürlich nur, wenn ein Element markiert ist, aktiviere die Registerkarte "Format" und klicke auf die Schaltfläche "Interaktionen bearbeiten" und damit sind die Interaktionen festgelegt und auch ausgeschaltet. Die Elemente das Filtersymbol und das "Stopp"- oder "Keine"-Symbol sind in der Kopfzeile nicht mehr zu sehen. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie Interaktionen zwischen verschiedenen visuellen Elementen festlegen. Hierzu müssen Sie zumindest ein Element markieren und über die kontextbezogene Registerkarte "Visual Tools", "Format", die Möglichkeit der Interaktionsfestlegung, also "Interaktionen bearbeiten" aktivieren mit einem Klick auf die Schaltfläche "Interaktionen bearbeiten". Es zeigen sich eigens, immer das Schwarze ist eingerichtet. Hier der Stopp, hier das Filtern. Haben Sie alle Interaktionen eingerichtet, klicken Sie wiederum auf die Schaltfläche "Interaktion bearbeiten" und beenden damit diesen Modus Interaktionen einrichten zu können.

Power BI Desktop Grundkurs

Nutzen Sie das leistungsstarke Business-Intelligence-Werkzeug: Daten abrufen und aufbereiten, Datenmodell erstellen, Auswertungen mit anspruchsvollen Visualisierungen vornehmen.

3 Std. 10 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!