Visual Studio 2013 Grundkurs

IntelliSense

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Visual Studio 2013 verfügt mit IntelliSense über eine äußerst hilfreiche Funktion, welche sämtliche Informationen zu der aktuellen Stelle innerhalb des Quellcodes anzeigt.
06:11

Transkript

In Visual Studio gibt es zahlreiche, absolut geniale Hilfsmittel, die mir als Entwickler das Leben einfach super einfach machen. Aber bei all den genialen Features und Tools es im Visual Studio gibt, Sticht ein Feature ganz besonders raus, und das ist IntelliSense. Ich denke, Visual Studio ohne Intellisense wäre definitiv nicht halb so gut benutzbar, wie mit Intellisense, deswegen an der Stelle mal eine Ode an Intellisense, und ein komplettes Video dazu, das heißt, wir schauen uns jetzt mal Intellisense an. Intellisense finden wir immer und überall wieder, wenn wir im Quellcode Editor sind, das heißt, egal wo wir etwas schreiben, wo wir etwas tun, Intellisense springt immer an und versucht, uns in irgendeiner Art und Weise zu helfen. Wenn ich anfange hier eine public-Methode zu schreiben, sehen Sie unten das Fenster, das aufgeht und mir irgendwelche sinnvollen Vorschläge an dieser Stelle macht, und das ist natürlich Intellisense, das heißt, alles was ich hier schreibe, Intellisense schlägt mir entsprechende Sachen vor, außer hier bei der Methode natürlich, und hier ebenfalls nicht. Aber wenn ich jetzt hier zum Beispiel Console.WriteLine schreiben möchte, dann sehe ich in Intellisense, dass mir verschiedene Deligaten-Klassen vorgegeben werden, hier auch entsprechende Code Snippets, das heißt, ich muss jetzt hier nur noch ein "w" machen, zweimal Tab drücken, dann ist der entsprechende Member implementiert. All diese Dinge sind natürlich Visual-Studio-Features, Klassen haben auch nichts mit Intellisense zu tun, Methoden, Delegaten auch nicht, aber Intellisense bietet mir einfach immer optimale Unterstützung mit Informationen genau an der Stelle, an der sich mein Cursor gerade befindet. Wenn ich mir jetzt hier die Console.WriteLine anschaue, kann man sich jetzt sagen, wenn man ohne Intellisense arbeitet, okay, welche Überladung gibt es da. Da müsste ich jetzt in den Objekt-Explorer reingehen, müsste in dem Objekt-Explorer die Klasse suchen, müsste die Methode suchen, da schauen, okay, welche Überladung gibt es, oder aber ich nutze Intellisense. Das heißt, mit einem Klick sehe ich sofort, aha, okay, hier habe ich die QuickInfo. Was macht diese Methode? Ich sehe hier die verschiedenen Überladungen. Sehe, okay, was gibt es für die Überladung, was kann ich für Werte an der Stelle angeben, wirklich absolut genial. Ich denke, Intellisense muss man an der Stelle gar nicht weiter erwähnen. Sie haben es wahrscheinlich schon selber ein paar Mal benutzt, sie sehen oder Sie wissen, wo überall Super-Hilfsmittel gegeben werden, wie das Ganze Sie beim Entwickeln optimal unterstützt. Wir schauen uns mal ein paar Shortcuts an, wenn wir mit Visual Studio arbeiten. In diesem Videotraining sollte der Fokus bewusst nicht auf Shortcuts liegen, da es ein Grundlagentraining ist, außer bei Inellisense. Intellisense ist ein Hilfsmittel, was uns direkt Vorort unterstützt, in der Zeile in der sich gerade mein Cursor befindet. Deswegen sollte man an der Stelle direkt einen effizienten Umgang mit Intellisense erlernen. Wenn ich hier oben, unter Bearbeiten Intellisense gehe, sehe ich hier in der Mitte ein paar Hilfsmittel, sowas wie Member auflisten, Parameterinfo, QuickInfo, Wort vervollständigen. Das sind so die Power-Hilfsmittel, die es innerhalb der Intellisense gibt. Man sieht hier hinten gibt es entsprechende Shortcuts, deswegen klicken wir jetzt nicht allen ernstes hier auf die entsprechenden Menüeinträge und gucken, was passiert, sondern wir verwenden tatsächlich diese Shortcuts, und ich empfehle Ihnen auch, sich diese Shortcuts einzuprägen. Fangen wir mal an mit der Vervollständigung. Wir sind jetzt hier in Console.WriteLine, und ich fange jetzt hier mal "wr" zu schreiben, und irgendwie geht mein Intellisense zu. So, ich habe also hier was geschrieben und könnte jetzt Intellisense bitten: "Versuch bitte mal das Wort zu vervollständigen, und wenn nicht, schlag mir bitte entsprechende Alternativen vor". Wenn ich das Ganze jetzt irgendwie geschlossen habe, wie gerade, möchte das wieder aufrufen, drücke ich einfach, und das ist eine der wichtigsten Shortcuts im Visual Studio Steuerung und Leerzeichen. Dann lande ich wieder in Visual Studio. Ich habe wieder hier die entsprechenden Vorschläge, und wenn ich jetzt irgendwann das Ganze soweit geschrieben hätte, wie zum Beispiel "Writel", dann kann an der Stelle eigentlich gar nichts mehr anders vorschlagen, als WriteLine, dann vervollständigt er dieses Wort auch. Sobald ich jetzt hier die Klammer öffne, springt Visual Studio wieder an und gibt mir eine QuickInfo mit den entsprechenden Überladung, die ich hier anbieten könnte, und ich könnte jetzt hier zum Beispiel anfangen, den Format String anzugeben, und sobald ich jetzt hier hinten wieder ein Komma machen würde, springt er in der Liste automatisch zu den passenden Überladungen, die jetzt zu der angegebenen Parameterliste passen würden, und ich kann jetzt hier entsprechend durch diese Parameterliste durchgehen. Das, wie gesagt, sind so die kleinen Hilfsmittel, wenn es um die Vervollständigung von entsprechenden Codezeilen geht. Jetzt ist es oftmals das Problem, dass man in der Methode ist, und diese Ansicht hier nicht mehr geöffnet hat, das heißt, diese Parameterinformationen, und ich komme jetzt auch mit Strg+ Leertaste an der Stelle nicht zum Ziel, weil wir haben einfach nur eine Liste der Elemente angegeben, die hier aufgezählt werden können, innerhalb der Parameterliste als Parameter, und das sind leider fast alle. Und deswegen machen viele Entwickler. - und das sehe ich bei 80% aller Entwickler, die ich so beobachte - dann wird hier einmal die Klammer weggemacht, nochmal hingemacht, und dann habe ich diese Liste wieder. Ist ganz nett, aber muss man nicht machen, wenn ich Strg+K+I drücke, an der Stelle, bekomme ich erstmal hier die QuickInfo, also nicht die Liste mit den Überladungen, sondern einfach nur eine QuickInfo mit Dokumentation und den entsprechenden Ausnahmen. Stellt sich die Frage, warum ich dieses Menü hätte aufrufen wollen, wenn ich nur die Quickinfo haben möchte, drücke ich an der Stelle einfach Strg+K+I. Das heißt, das hier ist weg, Strg+K+I, dann habe ich diese QuickInformation wieder. Wenn ich mir nur Informationen zu den Parametern holen möchte, die ich jetzt an der Stelle gerade habe, dann verwende ich Strg+Shift+Leertaste, und dann komme ich zu dieser Ansicht mit diesen Überladungen, und dann kann ich das entsprechend hier auswählen. Wenn ich nochmal das Beispiel von gerade mache, wo ich schon den ersten Parameter angegeben habe, hier das Komma gesetzt habe, und drücke noch mal Shift+Strg+Leertaste, dann lande ich wieder genau bei dieser Ansicht, bei der mir direkt die passende Überladung für das angegeben wird, was ich schon eingegeben habe. Also, ganz wichtig in diesem Zusammenhang, einmal Parameter Info anzeigen, Strg+ Shift+Leertaste, - schreiben Sie es sich bitte auf - dann die QuickInfo, wo ich einfach nur Dokumentation zu der entsprechenden Methode bekomme oder Klasse, was auch immer ich gerade schreibe, ist Strg+Leertaste. Und dieser Vervollständigungsmodus, wo ich mir entweder Vorschläge anzeigen lassen kann, zu dem, was ich gerade geschrieben habe, oder den Rest vervollständigen lasse, ist Strg+Leertaste. Die restlichen Sachen im Visual Studio kann ich Ihnen nicht im Video-Training zeigen. Visual Studio lebt davon, dass man das Ganze einfach mal gelernt hat, und wenn man ein, zwei kleinere Projekte gemacht hat, beherrscht man Visual Studio eigentlich schon ausreichend. Was für Ihre Verwendung mit Visual Studio wichtig ist, das sollte die Quintessenz aus diesem Video sein, lernen Sie diese Shortcuts. Nochmal: ParameterInfo anzeigen - Strg+Shift+Leertaste, QuickInfo - Strg+K+I und die Vervollständigung ist Strg+Leertaste.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!