InDesign CC Grundkurs

Inhaltsaufnahme-Werkzeug

Testen Sie unsere 1982 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn ein InDesign-Dokument schnell umgebaut werden muss - wie dies bei interaktiven Dokumenten oft nötig ist -, ist das Inhaltsaufnahme-Werkzeug dafür genau das Richtige.

Transkript

Das Werkzeug, das ich Ihnen nun vorstellen möchte, den Sinn erschließt sich einem am Anfang manchmal nicht unbedingt. Glauben Sie mir es aber, wenn man viel mit Bildern arbeitet, dann wird man dieses Werkzeug möglicherweise irgendwann sehr zu schätzen wissen. Insbesondere dann, wenn Sie digital publizieren, weil im digitalen Publizieren braucht man häufig eine Hochformat-Version und eine Querformat-Version. Und diese Sachen möchte man dann häufig gerne von einem Dokument mit wenig Aufwand in ein anderes Dokument überführen. Hier möchte ich Ihnen das an einem anderen Beispiel einmal aufzeigen. Und zwar zuerst rufe ich hier dieses Inhaltsaufnahme-Werkzeug auf. Und Sie sehen, ich hab hier eine ganze Reihe von solchen Rahmen bereits gesetzt. Im Magazinsatz hat man das häufiger mal, dass man weiß, okay da und da sollen später die Bilder hin. Die Bilder hat man aber noch nicht. Die hat zurzeit noch der Fotograf. Und irgendwann bekommt man diese Dokumente und zur besseren Übersichtlichkeit hat man sie hier mal in so ein Musterdokument hier hineingesetzt, damit wir so eine Art Kontaktabzug haben. Und letztendlich möchte ich hier genau die Bilder, die jetzt hier in meinem Kontaktabzug drin sind, die möchte ich in mein späteres Dokument übernehmen. Und das kann ich jetzt eben hier mit diesem Werkzeug machen. Dieses Werkzeug arbeitet in zwei unterschiedlichen Varianten. Zum einen - Inhaltsaufnahme-Werkzeug. Machen wir das einmal. Dann klick ich hier drauf, drauf, drauf, drauf. Und Sie sehen, wie diese Bilder jetzt hier alle hier unten hineingekommen sind. Das, was man jetzt hier unten sieht, dass muss man sich so ein bisschen vorstellen, wie so ein Einkaufswägelchen. Sie fahren durch den Supermarkt und legen alle Elemente in den Einkaufswagen hinein. Irgendwann sind Sie an der Kasse, dann müssen Sie natürlich wieder auspacken. Und dazu wechseln wir hier in den zweiten Modus. Das ist diese Variante hier. Gehen wir wieder zurück in unser Dokument. Und Sie sehen, nun habe ich hier meinen geladenen Mauszeiger. Und wenn ich jetzt hier auf einen dieser Rahmen draufklicke, sehen Sie was passiert. Sipp. Das Bild landet drin. Und das verschwindet jetzt hier auch aus meinem Einkaufswägelchen. Das muss nicht aus dem Einkaufswägelchen verschwinden. Dazu gibt's hier unterschiedliche Varianten. Man kann hier auch sagen, dass die Elemente in diesem Werkzeug Kit unten drin bleiben sollen. Oder man kann sagen, dass sie da drin bleiben sollen, dass aber automatisch dann das nächste Werkzeug ausgewählt wird. Gut. Bleiben wir hier mal in dieser Variante. Und dann möchte ich hier die verbleibenden Bilder einfach platzieren. Und Sie sehen, das geht wirklich sehr sehr einfach. Und das ist nun wirklich prädestiniert dafür, dass man Elemente aus einem Dokument herausnimmt und in ein anderes Dokument hineinüberführt, wie gesagt, wenn man vielleicht im Hochformat und im Querformat arbeitet. Gerade, wenn man jetzt Dokumente hat, die im Hochformat und im Querformat sind, dann kommt vielleicht eine weitere Konstellation zum Zuge, die man sich hier zunutze machen kann. Dazu gehe ich einmal wieder hin, nehm hier mein externes Dokument, und lege nun hier diese erste Grafik in mein Aufnahme-Werkzeug. Und nun gehe ich hier mal auf eine weitere Seite und möchte nun diese Grafik jetzt hier platzieren. Bevor ich sie hier platziere, setze ich aber hier zuerst das Häkchen "Verknüpfung erstellen". Und nun kann ich diese Grafik hier platzieren. Und dann sitzt sie nun hier. Gut. So kann man sich das Ganze jetzt einfach gut vorstellen. Bis hierhin noch nichts Neues. Wenn ich aber nun in mein anderes Dokument gehe, und diese Grafik jetzt hier einmal auswähle, und über Datei - Platzieren durch eine andere Grafik ersetze. Nehmen wir mal diese Grafik hier… ja, nehmen wir mal diese Grafik hier. Nun ist sie hier ersetzt worden. Und wenn ich jetzt hier wieder in dieses Dokument hineingehe, dann sehen Sie… ah.. Hier oben ist ein Warnhinweis, nämlich dass hier eine Veränderung stattgefunden hat zischen dem einen Dokument und dem anderen Dokument. Und wenn ich hier jetzt draufklicke, um diese Sache aufzulösen, dann wird das Ganze jetzt hier aufgelöst. Und nun sind beide Dokumente wieder synchron. All das geht hier über dieses Inhaltsaufnahme-Werkzeug. Kurz zur weiteren Erläuterung. Auch wenn ich dieses Inhaltsaufnahme-Werkzeug jetzt der Plastikheit halber - damit man das besser sehen kann - jetzt hier immer mit Bildern gemacht habe. Das kann man auch mit Textrahmen machen. Also auch Textrahmen können aus einem Dokument genommen werden und in ein anderes Dokument wieder überführt werden. Lassen Sie mich noch einen weiteren kleinen Hinweis hier zu diesem Werkzeug hier geben. Man ist manchmal geneigt dazu, dass jetzt hier weg zu klicken. Jetzt ist das Werkzeug aber immer noch ausgewählt. Wenn ich jetzt ein anderes Werkzeug auswähle, soweit so gut, wenn ich jetzt hier auf mein Inhaltsaufnahme-Werkzeug zurückgehe, dann erscheint das Ganze hier wieder. Aber nicht immer. Manchmal erscheint das nämlich eben nicht wieder. Und um das auf jeden Fall wieder einblenden zu lassen, gehen Sie hier oben in das Menü unter Ansicht. Und dort heißt das dann unter Extras: Überträger ausblenden, beziehungsweise Überträger einblenden. Und wenn ich das Ganze jetzt hier noch einmal mache, dann wird mein Überträger wieder eingeblendet. Und nun kann ich wieder damit arbeiten. Das ist, wie gesagt, ein eher exotisches Werkzeug, dessen Sinn einem sich am Anfang nicht sofort erschließt. Wenn Sie aber, wie gesagt, mit hochkant-, querformatigen Dokumenten arbeiten müssen, die denselben Inhalt haben, dann werden Sie dieses Werkzeug sehr zu schätzen wissen.

InDesign CC Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen zu InDesign CC vertraut, um anschließend Ihre Publikationen in gedruckter oder elektronischer Form zu veröffentlichen.

12 Std. 58 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!