Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Fotorezepte: Zutaten pur

Ingwer: Wie finde ich zum "besonderen" Bild?

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eberhard Schuy steht vor der Frage: "Wie kann man Ingwer fotografieren?" Ein Ansatz führt zum Aufschnitt, ein anderer zu altägyptischen Büsten. Hört sich komisch an? Seien Sie gespannt!
04:10

Transkript

Wenn es jetzt darum geht, ein Stück Ingwer richtig schön ins Bild zu setzen, gibt es unglaublich viele Möglichkeiten. Und da fängt es schon an, dass es schwierig wird, weil bei dem Knoblauch war es noch so, dass ich den gesehen habe und wusste, wow, der sieht so toll aus, den kann man jetzt fotografieren. Jetzt passiert das Gegenteil, dass man sagt, im Prinzip ist Ingwer ja auch eine tolle Zutat. Jetzt fotografieren wir einmal Ingwer. Und ich habe Ingwer in der Hand, der nicht so wahnsinnig toll aussieht, der also nicht von seiner Form her schon so bestechend ist, das ich sage, den muss man eigentlich nur fotografieren. Und dann fangen so die Überlegungen an, wie man ihn darstellt. Also, eine Möglichkeit ist natürlich wirklich dünne Scheiben zu schneiden. Also, ich habe hier schon so eine, zwei geschnitten. Dann ist das so eine ganz schöne Schnittkante. Und man könnte es durchleuchten, sodass man also die Struktur des Ingwers erkennt, aber das sind alles Dinge, selbst wenn ich jetzt mehrere Scheiben da schneide und die übereinander lege, sodass sich irgendwelche schönen Konturen ergeben. Da kann ich ganz sicherlich eine schön gestaltete Seite mit fotografieren, aber es ist nicht so das Foto, wo ich sage wow, das ist so typisch Ingwer. Wahrscheinlich werde ich den gar nicht so direkt erkennen und darum muss ich mir irgend etwas anderes einfallen lassen und was ich gerne mache ist, die Dinge zu reduzieren. Und er hat ja nun eine sehr eigene Form und er hat eine sehr eigene Oberfläche, die gar nicht einmal besonders schön aussieht. Aber genau das können wir uns ja wieder zu nutze machen, indem wir sagen, genau diese Oberfläche möchte ich jetzt fotografieren. Und dann kann ich mir überlegen, ob ich die nass mache. Also, das muss ich dann wirklich schauen, was passiert, wenn ich da mal ein bisschen Wasser drauf sprühe und dann sehe ich, es ist nicht so wie bei anderen Früchten, dass sich so kleine Tropfen bilden, sondern Ingwer, das kommt jetzt noch dazu, wird einfach nur nass. Und das hilft nicht wirklich noch beim Fotografieren. Er sieht ein bisschen glänzender aus, also das könnte man probieren, aber so richtig prickelnd ist es auch nicht. So, das was ich also bemerkt habe ist, dass die Oberfläche ganz toll ist bei dem Ingwer, den ich hier habe. Und aus dem Grund werde ich mich auch dafür entscheiden mit der Oberfläche ein Bild zu machen. Und während ich so überlegt habe, kam mir ein anderes Ingwerstück in den Sinn, das ich vor ziemlich genau einem Jahr mal in der Hand hatte, weil da war genau das passiert, das ich irgendwann mal einen Ingwer in der Hand hatte und dachte, hm, sieht aus wie Nofretete oder irgendeine Skulptur. Und ich war zu Hause an dem Tag und habe diese Skulptur einfach nur auf den Deckel eines Glases gestellt. Also, es gibt so normale Einmachgläser mit Schraubverschluss. Das hatte einen schwarzen Deckel, da habe ich es draufgestellt. Einfach vor unseren roten Stuhl zu Hause und das ganze mal mit dem Handy fotografiert. Und das Bild habe ich jetzt tatsächlich noch gefunden. Da ich ganz gut organisiert und sortiert bin mit meinen Bildern. Es gibt ja ein ordentliches Archiv, indem auch die Handybilder liegen. Ja, da habe ich das fotografiert. Da sieht man, der hatte eine bessere Oberfläche. Da kann man mit der Oberfläche etwas machen. Das Licht kam nur von oben, das ist so ein Oberlicht, was da reinfällt in den Raum. Und dann kann man so etwas fotografieren, das ist wirklich ganz einfach und ohne besondere Ausrüstung fotografiert. Und war, an sich, wieder so ein Zufallsding, wo ich gemerkt habe, das so was funktionieren könnte. Sieht ein bisschen bedrohlich aus. Aber gut, ist nun mal so. Also, nach wie vor: Bei solchen Dingen, hinschauen. Immer dann, wenn wir gefordert sind, es zu fotografieren, wird es deutlich schwieriger. Nichtsdestotrotz, daran begebe ich mich jetzt und, ja, wir machen am Set weiter.

Fotorezepte: Zutaten pur

Sehen Sie, wie tolle Sachaufnahmen von scheinbar banalen Objekten gelingen. Knoblauch, Ingwer und Lauch werden außergewöhnlich in Szene gesetzt.

1 Std. 3 min (11 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!