Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Onboarding neuer Mitarbeiter

Informationen und Aktivitäten vor dem ersten Tag

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier geht es darum, wie Sie dem neuen Kollegen welche Informationen an die Hand geben sollten, damit er alles Nötige weiß, aber nicht gleich überfordert wird.
04:03

Transkript

Nachdem Sie und das Team die große Entscheidung getroffen haben, wen Sie einstellen wollen und die Person den Job annimmt, dann müssen Sie als nächstes den neuen Kollegen mit Informationen versorgen. Ich möchte Ihnen hier zeigen, was alles dazugehören kann. Beachten Sie aber dabei, dass es schnell zu viele Informationen werden können. Sie werden viele Dinge weitergeben wollen, aber es gibt zwei Dinge, die besonders wichtig sind. Erstens, gratulieren Sie dem Mitarbeiter zu seiner neuen Arbeit und heißen Sie ihn willkommen. Sagen Sie ihm am besten am Telefon oder per Videoanruf, dass er den Job hat, nicht per E-Mail, das ist zu unpersönlich. Wenn er anruft, um den Job anzunehmen, zeigen Sie Begeisterung. Der Vertrag ist vielleicht noch nicht unterzeichnet, aber Sie haben eine mündliche Zusage und der Anruf stellt seine erste Interaktion als Mitarbeiter dar. Machen Sie etwas Ehrliches und Positives daraus. Und dann braucht er Informationen. Zunächst im Telefongespräch und später in Form von Material, das Sie ihm senden. Er braucht die Namen und Kontaktdaten der Gruppe von Leuten, die seine Fragen wahrscheinlich beantworten können. Okay, am Telefon können Sie sagen, dass ein großes Willkommenspaket auf dem Weg sein wird, sobald der unterschriebene Vertrag eingegangen ist. Überlegen Sie, welche der folgenden Elemente enthalten sein sollten. Die Reihenfolge, in der ich sie aufzähle, sagt nichts über ihre Wichtigkeit aus. Ein Willkommensbrief mit der Bestätigung der Zusage und dem Datum des Arbeitsbeginns; ein temporärer Parkausweis und Informationen zum Erhalt eines Dauerausweises; ein Wegweiser zum Arbeitsplatz mit einem Übersichtsplan, der Parkmöglichkeiten und Gebäude mit den wichtigsten Abteilungen und dem neuen Arbeitsplatz enthält; Informationen über Firmengeschichte, aktuell wichtige Produkte und Dienstleistungen, Marktposition und neueste Entwicklungen; positive Pressemitteilungen über die Geschäfts- und gemeinnützigen Aktivitäten; Informationen über die Unternehmenspolitik und das Mitarbeiterhandbuch sowie Links zu ausführlicheren digitalen Daten auf dem Unternehmensnetzwerk; Informationen über den Mitarbeiterbewertungsprozess und ein Bewertungszeitplan, damit der neue Mitarbeiter genau weiß, wann die Beurteilungen stattfinden und wie neue Mitarbeiter dabei behandelt werden; Informationen über eine mögliche Unterstützung beim Umzug; Informationen über Sozialleistungen inklusive Versicherungen, Urlaubstage und Krankentage, und natürlich Informationen darüber, wie der Prozess der Gehaltszahlung beginnt. Okay, ich habe noch drei weitere Dinge für Sie. Erstens, eine Liste mit häufig gestellten Fragen. Das kann ein ganz einfaches Dokument mit wichtigen Kontakten und Links sein. Die Kontakte habe ich bereits erwähnt, aber es ist am besten, sie in dieser FAQ-Liste an passender Stelle einzubinden. Der neue Mitarbeiter wird diesen Komfort sicher zu schätzen wissen. Dann braucht der Mitarbeiter den Namen und die Kontaktdaten seines Buddys. Wir werden später noch über das Thema Buddy versus Mentor sprechen. Das ist eine Person in ungefähr derselben Position wie der neue Mitarbeiter, die ihm mit Rat und Tat zur Seite steht und auch triviale Fragen wie: "Wo ist die Cafeteria?", oder: "Wo bekomme ich Büromaterial?" beantwortet. Und last but not least, versorgen Sie den neuen Mitarbeiter mit einer kurzen, präzisen Agenda über den Onboarding-Prozess, damit er weiß, wie seine Anfangszeit im neuen Job strukturiert ist. Geben Sie alles an von der ersten Mitarbeiterorientierung über das Treffen mit dem Mentor bis hin zu Gesprächen mit dem Vorgesetzten. Neu zu sein, ist schon stressig genug; geben Sie ihm nicht auch noch Rätsel über die Anfangszeit auf. Ich weiß, das ist viel, aber es ist notwendig. Seien Sie klar und präzise und achten Sie darauf, alle wichtigen Kontakte und Onlinequellen zu nennen, damit der neue Mitarbeiter nicht im Dunkeln tappt. So setzen Sie ihn noch vor seinem ersten Arbeitstag auf Erfolgskurs.

Onboarding neuer Mitarbeiter

Erfahren Sie, wie Sie neue Mitarbeiter erfolgreich integrieren und von Beginn an auf Erfolgskurs bringen – in der Zusammenarbeit mit Ihnen, den Kollegen und der ganzen Firma.

58 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!