Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

PowerPoint 2016: Visualisierung

Infografiken mit individuellen Figuren, Icons und Piktogrammen erstellen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Voll im Trend: Erstellen Sie mithilfe der Befehle "Formen zusammenführen" eigene Formen, Icons und Piktogramme für Ihre Infografiken.
07:44

Transkript

Unbestritten sind Bilder für das Erfassen einer Aussage meist viel besser geeignet, als umfangreiche Textfolien. Doch Bilder sind in der Regel mit Kosten verbunden und ganz wichtig: Urheber und Nutzungsrechte müssen beachtet werden. Eine alternative Darstellung sind Icons und Symbole. Sie sind stilistisch neutral und universell einsetzbar und sie bringen in vielen Infografiken die Informationen mit ganz reduzierten Mitteln auf den Punkt. Probieren Sie es gleich einmal mit dieser einfachen Figur hier aus. Ich habe hier eine Vorlage, an der ich mich orientieren kann. Als erstes benötigen wir einen Kreis, ich öffne den Formenkatalog, ich wähle die Ellipse aus und mit gedrückt gehaltener Umschalttaste ziehe ich einen Kreis auf. Über Zeichentools Format nehme ich die Formkontur raus und als nächstes brauche ich hier diesen Rumpf. Dafür nehme ich aus dem Formenkatalog hier diese Sonderform des Rechtecks, ziehe die erst einmal grob auf, ich kann die auch mal hier so drüberlegen, so dass ich mich ein bisschen orientiere. Bei dieser Sonderform sehen wir, dass wir hier gelbe Korrekturpunkte haben und hiermit kann ich die Rundung der Schulter eben individuell abstimmen. Das sieht doch eigentlich schon ganz gut aus und ich habe schon mal so die ersten Schritte erledigt. Jetzt muss ich eigentlich das hier ausstanzen und das heißt, ich brauche dafür den Kopf, um das zu subtrahieren, aber dann fehlt mir den Kopf, also sollte ich den Kopf als erstes mal duplizieren. Das heißt, den lege ich jetzt mal zur Seite, ich nehme den ersten Kopf oder den ersten Kreis, setze den mal hier über den Rumpf, ich klicke den Rumpf an, ich klicke den Kreis an, ich wähle über Formen zusammenführen Subtrahieren und habe jetzt hier diesen Ausschnitt. Nun nehme ich hier den Kopf, setze den hierhin, markiere wieder beide Formen und sage über Zeichentools Format Formen zusammenführen und vereinigen, dass ich daraus eine Form machen möchte. Schon ist mein erstes Icon fertig. Im nächsten Schritt möchte ich den Rumpf hier unten noch ein bisschen abrunden. Wie mache ich das? Ganz einfach, ich klicke die Form an, ich zoome mal ein bisschen auf, damit ich besser im Detail arbeiten kann. Dafür halte ich die Steuerungstaste gedrückt und drehe am Mausrad, drücke jetzt die rechte Maustaste und wählen mal Punkte bearbeiten. Im nächsten Schritt muss ich hier an dieser Unterkante ziemlich in der Mitte einem weiteren Punkt hinzufügen. Ich positioniere die Maus, ich klicke mit der rechten Maustaste und wähle Punkt hinzufügen. Nun klicke ich diesen Punkt erneut an, wähle Übergangspunkt und durch ein leichtes Ziehen nach unten erreiche ich, dass ich die gewünschte Rundung erhalte. Mit Steuerung und wieder am Mausrad drehen, kann ich wieder zurückzoomen und habe hier eine schöne Form mit abgerundetem Rumpf. Nutzen Sie den Formenkatalog wie einen Baukasten und lassen Sie Ihrer Fantasie und Kreativität einfach freien Lauf. Als Tipp: Wenn Sie, genau wie ich, nicht super zeichnen können, suchen Sie sich einfach passende Bildvorlagen und die helfen Ihnen dann dabei, aus den einzelnen Formen, wie mit einem Baukasten durch hin und herschieben, eben neue Formen zu erstellen. Alles ist möglich, nicht nur Figuren. Lassen Sie sich auch durch Symbole und Piktogramme in Ihrer Umwelt einfach inspirieren. Apropos Piktogramme. Mit wenigen Handgriffen können Sie aus denselbsterstellten Formen tatsächlich eigene Piktogramme bauen. Setzen Sie einfach die Form in ein Rechteck und über Formensubtraktion können Sie dann die eine Form von der anderen abziehen und haben ein eigenes Piktogramm. Probieren wir es gleich einmal aus. Ich habe hier das Rechteck schon vorbereitet. Von dieser Folie hole ich mir jetzt eine der selbsterstellten Formen, zum Beispiel hier, für das Handicap, über Steuerung+C markiere ich die Form, ich gehe wieder auf meine Zielfolie, sage hier Steuerung V, füge das ein und positioniere das nun hier mittig in mein Rechteck und über Steuerung+Großschreibtaste und Ziehen an der Ecke, vergrößere ich das Ganze proportional und aus der Mitte heraus das ist mir etwas zu groß, machen wir es wieder ein bisschen kleiner und nun markiere ich das Rechteck, anschließend die Form und über Zeichentools Format und Subtrahieren, habe ich jetzt eine eigene Form. Und das hier ist jetzt im Piktogramm ausgestanzt. Das sieht man sehr schön, wenn ich das jetzt mal bewege, dass das also nicht Füllfarbe Weiß ist, sondern wirklich ausgestanzt. Nutzen Sie auch die weitere Möglichkeit, dass sich die Befehle Formen zusammenführen auch auf andere Objekte, zum Beispiel Schrift, mittlerweile anwenden lassen. So habe ich hier in diesem Beispiel das Piktogramm erstellt per Formensubtraktion. Ich habe eine Form, ich habe ein Schriftzeichen, ein Sonderzeichen aus der Schriftart Webdings und beides zusammen, über Subtraktion eben, zu einem Piktogramm gemacht. Probieren Sie auch das mal aus. Die Form ist schon erstellt, ich gehe jetzt hin und füge daneben einmal über Start und über den Formenkatalog ein Textfeld ein. Als Text gebe ich jetzt über Einfügen Symbol ein Sonderzeichen ein, ich wähle die Schriftart Webdings aus, aber sie können natürlich auch andere Symbolschriftarten auswählen und innerhalb der Schriftart Webdings, wähle ich jetzt mal dieses Nichtraucherzeichen aus, klicke auf Einfügen, schließe das Ganze und habe das jetzt hier in diesem Textfeld, muss jetzt dafür Sorge tragen, dass es größer wird hier kann ich jetzt nicht an den Ecken ziehen, es ist ein Schriftzeichen und Schriftzeichen kann ich nur mit der Schriftgröße verändern und ich klicke jetzt mehrfach auf Schriftgrad vergrößern, bis das groß genug ist. Wenn Sie Größe passt, ziehe ich das Ganze auf mein Rechteck, ich markiere dann mein Rechteck, anschließend mein Schriftzeichen, gehe jetzt auf Zeichentools Format, wähle wieder Formen zusammenführen und wähle Subtrahieren und habe jetzt aus Form und Symbolschrift auch ein Piktogramm gemacht. Zum Abschluss hier einige Beispielpiktogramme. Die obere Reihe habe ich aus selbsterstellten Formen erstellt, die untere Reihe aus der Kombination Form und Symbolschriftzeichen. Sie haben gesehen in diesem Video, wie Sie mit den Werkzeugen Formen zusammenführen universell einsetzbare Figuren, Icons und Piktogramme erstellen können, mit denen Sie in Zukunft Inhalte unterschiedlichster Art schnell und attraktiv visualisieren können.

PowerPoint 2016: Visualisierung

Lernen Sie Tools, Tipps und Techniken kennen, um Zeichnungen, Bilder und SmartArt-Grafiken als Visualisierungsmittel in Ihren Folien zu verwenden.

3 Std. 7 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!