InDesign CC Grundkurs

InDesign-Dokumente speichern

Testen Sie unsere 1958 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Beim Speichern von InDesign passiert mehr, als dass einfach ein Dokument auf der Festplatte landet. Hier erlernen Sie, wieso es wichtig ist, hin und wieder "Speichern unter" zu wählen, und auch, wie man Informationen über die Dokumentenhistorie bekommt.

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen etwas zum Thema "Speichern" in InDesign sagen. Jetzt werden vielleicht verwundert vor dem Bildschirm sitzen und werden sich fragen, wie ein eigenes Video nur zum Thema "Speichern"? Ja, bei InDesign gibt es da ein paar Besonderheiten. Wenn man die kennt, ist das nicht verkehrt. Fangen wir mal mit der ersten Sachen an. Es kann auch bei InDesign mal passieren, dass InDesign sich auf einmal komisch verhält. Man hat das Gefühl, mit diesem Dokument stimmt doch irgendetwas nicht, weil in allen anderen Dokumenten, in denen man arbeitet, da funktioniert in InDesign so, wie man das erwartet. Nur in diesem einen Dokument - nein, da verhält sich InDesign komisch. Das kann hin und wieder mal passieren, zum Glück nicht allzu häufig. Aber dann kann man die InDesign-Dateien in einer anderen Art und Weise speichern. Und das findet man hier unter: Datei - Speichern unter. Und dann wählt man hier als Format nicht "InDesign CC-Dokument" aus, sondern dann wählt man hier "InDesign CS4 oder höher (IDML)" aus. Dann wird das Ganze im InDesign Markup Language Format abgespeichert. Das ist eine spezielle XML-Variante. Und dadurch wird das Dokument quasi noch mal so ein bisschen bereinigt, noch mal ein bisschen aufgeräumt. Man schließt dann sein InDesign, öffnet sein InDesign erneut, und öffnet dann diese IDML-Datei und mit ein bisschen Glück wird Ihre InDesign-Datei dann wieder so funktionieren wie man es erwartet. Dieses IDML-Format hat aber noch eine weitere Daseinsberechtigung. Das sehen Sie hier schon. Wenn Sie nämlich Ihre indd-Datei einer anderen Person geben, und die hat vielleicht eine ältere InDesign-Version als Sie, dann kann diese Person Ihr InDesign-Dokument nicht öffnen. Sie wird beim Öffnen sofort eine Fehlermeldung von InDesign bekommen. Und InDesign wird sagen: Moment, ich kann diese Datei nicht öffnen, das ist auf einer aktuelleren Version erstellt worden. IDML ist genau da - diese Schnittstelle, das ist ein Austauschformat. Und bis zur älteren Version InDesign CS4 ist man dann in der Lage, diese IDML-Datei zu öffnen. Aber klar, wenn Sie in InDesign jetzt eine Funktion verwenden, die InDesign CS4 noch nicht kennt, noch nicht hat, dann ist es so, dass InDesign CS4 diese Funktion einfach ignoriert, den entsprechenden Abschnitt dieser IDML-Datei einfach ignoriert. Und dann ist es eben wie gesagt so, dass diese neueren Funktionen dann letztendlich verloren gehen. Also ganz unproblematisch ist das Ganze dann auch nicht, das Dokument weiterzugeben zu Person, die mit älteren InDesign-Versionen arbeiten. Aber damit kann man sich wenigstens behelfen. Gut! Das ist das Thema IDML. IDML als allgemeines Austauschformat, aber eben auch zur Fehlerbereinigung, wenn das eigene InDesign-Dokument einmal Probleme macht. Eine weitere Sache bei InDesign. InDesign ist so, dass wir jetzt innerhalb des Dokuments die Grafik selber nicht haben. Aber wir haben hier immer diese Vorschaugrafik. Und InDesign hat im Alltag (damit es schneller läuft) die Besonderheit, dass mein InDesign-Dokument immer größer und größer und größer wird. Und selbst wenn ich jetzt hier so eine Grafik herauslösche - einmal herausgelöscht - dass dann die Vorschaugrafik, obwohl dieses Bild jetzt gar nicht mehr benötigt wird, immer noch in dem InDesign-Dokument drin ist. Zumindestens solange, wenn Sie immer hier auf "Datei speichern" klicken. Weil immer wenn Sie hier auf "Datei speichern" klicken, dann werden nur Änderungen abgespeichert, die dahingehend zu sehen sind, dass das Dokument größer wird. Aber das Dokument wird dabei nicht bereinigt. Also es wird jetzt beim Speichern: werden nicht benötigte Dinge nicht entfernt aus meinem InDesign-Dokument. Und ich mach das jetzt hier bei meinem InDesign-Dokument mal recht brutal. Wenn Sie sehen, hier habe ich dieses InDesign-Dokument. Das hat 7,1 ein MB. Und, wie gesagt, wenn ich jetzt immer nur auf "Datei speichern" gehe, dann wird das jetzt abgespeichert, aber nichts aus meinem InDesign-Dokument geht verloren. Wie gesagt, ich mach das jetzt mal sehr brutal. Ich werde jetzt hier einfach mal alle Seiten, die jetzt hier in meinem InDesign-Dokument sind, einfach löschen. Hier über das Seitenbedienfeld, einfach hier alle bis auf eine (alle Seiten kann man nicht löschen), sondern bis auf eine will ich alle hier rauslöschen. Sipp. Und dann gehen hier alle Elemente verloren. Jetzt kann ich rein theoretisch sogar noch hier diese eine rechte Seite löschen. Und Sie sehen, jetzt hat mein Dokument eigentlich nichts mehr drin. Wenn ich jetzt auf "Datei speichern" gehe, wechsle wieder in meinen Finder, dann sehen Sie, die Datei ist immer noch so groß, wie vorher. Sie ist sogar noch ein bisschen größer geworden. Na. Kann man das InDesign irgendwie austreiben? Ja. Man kann auf "Datei speichern unter" gehen. Das ist ein bisschen verwirrend, weil im Alltag ist man dazu gewöhnt, dass "speichern" und "speichern unter", wenn man den Dateinamen gleich lässt, dieselbe Funktion ist. Hier im InDesign ist das aber ein kleiner Unterschied. Beim "Speichern unter" wird die Dateien neu aufgebaut und bereinigt. Dieser Speichern unter-Vorgang dauert deswegen auch einen Takt länger. Wenn ich das jetzt hier mache, dann werde ich gefragt, ob denn die Originaldatei ersetzt werden soll. Auch das kennt man aus anderen Programm so normalerweise nicht. Jetzt klick ich hier auf "Ersetzen". Und wenn ich jetzt hier wieder in meinen Finder hineingehe, dann sehen Sie: Ah, jetzt ist es auf einmal meine InDesign-Datei ganz klein geworden. Und das wird Ihnen im Alltag sehr sehr häufig passieren. Wenn Sie mit Ihrem InDesign-Dokument eine lange Zeit arbeiten, immer nur über "Datei speichern" gehen. Oder über die Tastenkombination: Command + S, beziehungsweise Steuerung + S. Dann wird es so sein, dass die Datei immer größer größer größer größer wird, und irgendwann, wenn Sie mal auf "Speichern unter" gehen, dann wird die Datei wieder kleiner. Das hat dann manchmal auch den Vorteil, dass InDesign danach wieder ein bisschen schneller geworden ist. Kommen wir nur noch zur letzten Sachen, die ich Ihnen hier in diesem Speichern-Video mit auf den Weg geben möchte. Und zwar hier - über das Menü: InDesign, dort gibt es den Punkt: Über InDesign. Wenn Sie unter Windows arbeiten, dann werden Sie das unter der "Hilfe" finden. Wenn ich jetzt hier auf "Über InDesign" klicke, dann bekomme ich jetzt hier die Information, wer denn alles an diesem InDesign mitgearbeitet hat. Das ist in der Tat manchmal vielleicht ganz spannend, je nachdem, wie gut man sich in einem Adobe-Universum auskennt. Kennt man vielleicht sogar den einen oder anderen. Aber so richtig spannend im Alltag ist das nicht. Wenn ich allerdings hier diesen Punkt "Über InDesign" aufrufe und dabei die Tasten Steuerung + Alt auf der Windows-Tastatur, oder auf dem Mac - Command + Alt drücke, und jetzt da drauf klicke, dann bekomme ich auf einmal ein ganz anderes Dialogfeld. Und hier bekomme ich jetzt Informationen über die InDesign-Version, die erforderlichen Module, und so weiter und so fort. Das ist oft gar nicht so spannend. Aber hier bekommen wir eine Dokumentchronik. Und das ist in der Tat spannend. Dort bekommen wir dann die Information, wann denn dieses Dokument mal erstellt worden ist, unter welchem Betriebssystem das Ganze erstellt worden ist, wann das Dokument jeweils gespeichert worden ist. Man kann da zwar nicht nachvollziehen, was bei diesen einzelnen Änderungen vorgenommen worden ist, aber Sie sehen etwas über die Historie dieses Dokuments. Sie sehen zum Beispiel, unter welchen älteren InDesign-Versionen dieses Dokument schon einmal geöffnet worden ist. Sie sehen ob, hier Zusatzmodule fehlen, ob hier "Speichern unter" schon mal ausgeführt worden ist. Ob das Ganze mal aus einem QuarkXPress- oder aus einem PageMaker- Dokument umgewandelt worden ist. Ob wir hier eine Buch-Synchronisierung haben, und so weiter und so fort. All das sind Informationen, die man jetzt hier bekommt. Die Information sind vor allem dann interessant, wenn InDesign in irgendeiner Form nicht so funktioniert, wie man das gerne hätte. Dann kann man hier mit diesen Zusatzinformationen ein bisschen Sherlock Holmes spielen, und kann nachschauen ... naja … wodran könnte es denn möglicherweise liegen. Okay, Sie haben in diesem Video gesehen und gelernt, dass das Thema "Speichern" in InDesign durchaus ein bisschen vielfältiger ist wie vielleicht in einem anderen Programm, wie einer Standard-Textverarbeitung. Und wenn man diese hier gewonnenen Informationen sinnvoll einsetzt, sind Sie in der Lage auch für die älteren InDesign-Versionen zu speichern. Sie sind in der Lage ein Dokument, welches vielleicht ein bisschen Probleme bereitet, über das IDML-Format wieder aufzufrischen. Und Sie haben gelernt, wie ein über die Dauer angewachsenes Dokument wieder verkleinern kann.

InDesign CC Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen zu InDesign CC vertraut, um anschließend Ihre Publikationen in gedruckter oder elektronischer Form zu veröffentlichen.

12 Std. 58 min (102 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!