InDesign: Ein Magazin setzen

InDesign-Buch bereinigen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Im Moment sind alle Seiten mehrfach im Magazin enthalten. Deshalb erfahren Sie nun, wie Sie es bereinigen können. Außerdem erläutert Marc Oliver Thoma, wie Sie das Buch exportieren können.

Transkript

Nachdem ich nun diese vier Dokumente hier in mein Buch übernommen habe, habe ich de facto jede Seite viermal in meinem Dokument drin. Das muss ich jetzt natürlich noch bereinigen. Und dazu öffne ich hier einfach das Bedienfeld Seiten. Und in dem Dokument Start_01 möchte ich letztendlich alle Seiten entfernen, außer dieser Seite. Darüber hinaus die erste Seite, die lasse ich jetzt hier einfach mal, weil ich möchte, dass das hier eine linke Seite ist. Und die anderen Seiten müssen nun gelöscht werden. Das geht relativ einfach hier über das Bedienfeld Seiten. Ich markiere einfach die drei Seiten, klicke auf den Mülleimer, bekomme noch einen Warnhinweis, dass ich hier Seiten löschen möchte, die Objekte enthalten. Aber ja, genau das ist es, was ich will. Ich klicke jetzt hier auf OK und Sie sehen, wir haben jetzt hier nur noch diese eine Seite. Dann öffne ich hier das weitere Dokument, Start_02. Da gehe ich letztendlich ähnlich vor. Da möchte ich diese beiden Seiten zuerst einmal löschen. Ich klicke immer auf den Mülleimer, dann sind die beiden gelöscht. Jetzt muss ich die beiden letzten Seiten noch löschen, weil ich möchte ja nur den ersten Artikel hier in diesem Dokument haben. Also auch da Löschen, bestätigen. Jetzt machen wir das Ganze natürlich noch für das Dokument drei. Sie wissen jetzt schon, wie der Hase läuft. Ich markiere hier die ersten drei Seiten, klicke hier auf Löschen, bestätige das Ganze. Lösche jetzt noch die letzte Seite. Und dann haben wir das Ganze hier entfernt. Und natürlich gehen wir auch noch in das letzte Dokument. Da löschen wir alle Seiten, bis auf die letzte und dann schaut das Ganze nun so aus. In meinem Bedienfeld hier zu diesem Magazin. Da sieht man jetzt auch schon sehr gut, im Dokument eins haben wir hier die Seiten eins bis zwei, drei, vier, fünf in dem darauffolgenden Dokument. Und das ist letztendlich genau das, was ich möchte. Nun kann nämlich jeder, der will, diese einzelnen Dokumente öffnen und bearbeiten. Aber was natürlich in der Tat wichtig ist, es darf nicht so sein, so wie ich jetzt zum Beispiel, dass ich alle vier Dokumente geöffnet habe, obwohl ich vielleicht nur in einem einzigen Dokument arbeite. Aber im Alltag wird man ja vermutlich diese einzelnen Dokumente immer nur so lange öffnen, wie man auch in den Dokumenten arbeitet. Nun habe ich diese Dokumente hier erstellt und sie befinden sich jetzt hier in meinem Buch drin. Wenn ich das Ganze nun ausdrucken möchte, dann darf ich allerdings jetzt nicht hier oben in das Menü Datei drucken gehen beziehungsweise Datei exportieren, wenn ich das Ganze in das PDF-Format exportieren möchte. Das muss ich nun auf andere Art und Weise machen, weil ich will, dass ja alles komplett zusammenhängend ausdrucken beziehungsweise exportieren. Und dazu gehe ich innerhalb dieses Bedienfelds hier rechts oben in die Bedienfeldoptionen und da sieht man es, Buch in PDF exportieren. Lassen Sie sich im Übrigen nicht davon stören, dass jetzt hier immer Buch steht. Das Ganze funktioniert, wie natürlich jetzt auch schon mehrfach erläutert, problemlos auch bei Magazinen. Ich klicke jetzt hier auf Buch in PDF exportieren. Und ich möchte das jetzt hier einmal exportieren. Dieses Dokument gibt es jetzt hier bei mir schon, deswegen gibt es jetzt hier gleich eine Warnmeldung, dass dieses Dokument überschrieben wird. Nun soll das Ganze exportiert werden. Ich möchte hier keine Hilfslinien und Raster exportieren. Um die anderen Einstellungen hier bei dem Export werde ich mich jetzt einmal nicht kümmern. Das sind die ganz normalen Einstellungen, die man eben machen muss, damit ein Dokument so in das PDF-Format exportiert wird, dass die Druckerei etwas damit anfangen kann. Ich klicke nun hier auf Exportieren. Die Datei wird jetzt hier auf meinem PC erstellt. Und dann will ich dieses Dokument natürlich auch einmal öffnen. Ich wechsle hier auf meinem Mac-System dazu einmal in den Finder und wenn Sie unter Windows arbeiten, müssen Sie natürlich den Windows Explorer öffnen. Ich mache einen Doppelklick auf das PDF-Dokument und das PDF-Dokument öffnet sich jetzt hier. Und wenn ich jetzt hier nach unten blättere, dann sehen Sie, haben wir jetzt hier diese Seite, dann haben wir jetzt hier jene Seite und wir haben die darauffolgenden Seiten. Also letztendlich genau so, wie man das Ganze haben will. Ich kann das auch noch mal hier in der Ansicht ein wenig verändern. Stellen wir das Ganze hier mal auf diese Doppelseiten um, dann sehen Sie, ja, das Ganze ist genau so, wie wir das haben wollen. Und vor allem das Gute ist jetzt, dass wir hier einzelne InDesign-Dokumente haben, die aber trotzdem über die Buchfunktion zusammengehalten werden.

InDesign: Ein Magazin setzen

Lernen Sie in diesem Kurs, wie Sie InDesign dabei unterstützt, ein Magazin zu setzen.

1 Std. 33 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:11.07.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!