Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Office 365 für Mac: Word Grundkurs

In Tabellen rechnen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In einer Word-Tabelle lassen sich einfache Berechnungen durchführen. Sehen Sie, wie Sie dazu Formeln einsetzen und zwischen Feldfunktion und Feldergebnis hin und her wechseln.
04:25

Transkript

Word ist kein Tabellenkalkulationsprogramm und verfügt nur über sehr eingeschränkte Rechenmöglichkeiten, aber meistens reicht das vollkommen aus, um Ergebnisse in einer Tabelle, wie hier, unten in einer Ergebniszeile zu berechnen. Ich kann jetzt hier zum Beispiel in dieser Zelle berechnen, wie viele Höhenmeter ich aufgestiegen bin. Hier kann ich den Durchschnittswert der abgestiegenen Höhenmetern anzeigen und hier zum Beispiel die größte oder die kleinste Strecke. Word stellt verschiedene Funktionen zur Verfügung und ich möchte Ihnen die wichtigsten hier kurz vorstellen. Zunächst positioniere ich die Einfügemarke in der ersten Zelle, in der ich rechnen möchte, und wähle auf der Registerkarte "Layout" im Bereich "Daten" den Befehl "Formeln". Word erkennt sofort, dass über der aktuellen Zelle Daten oder Zahlen liegen, schlägt standardmäßig die Funktion "Summe" vor und will die darüberliegenden Zahlen summieren. Das ist okay, das ist genau das, was ich machen möchte und jetzt wähle ich noch ein Zahlenformat aus. Ich wähle hier das Zahlenformat ohne Dezimalstellen, bestätige mit "OK" und Word berechnet mir die aufgestiegenen Höhenmeter. In der zweiten Ergebniszelle möchte ich die durchschnittlichen Abstiegsmeter berechnen. Wieder auf der Registerkarte "Layout" unter "Daten", "Formeln", ich ziehe das etwas weg. Dann möchte ich hier eine andere Funktion. Ich lösche hier einmal die Summenfunktion und wähle "AVERAGE" aus, womit ich den Mittelwert berechne. Dann muss ich hier zwei überflüssige Klammern entfernen und mit "OK" bestätigen, dann berechnet mir Word, dass ich täglich im Schnitt 1130 Höhenmeter abgestiegen bin. Zur dritten Spalte, wo ich die längste Strecke ausgeben lasse. Ich wähle hier wieder auf der Registerkarte "Layout" im Bereich "Daten" die Schaltfläche "Formeln", lösche wieder die Summenfunktion und möchte diesmal die Funktion "MAX" für die längste Strecke. Ich lösche noch einmal die zwei Klammern und bestätige mit "OK". Dann gibt mir Word die längste Strecke aus, das ist hier oben die "Tour 2" mit 25,5 Kilometern. Word berechnet die Ergebnisse in einem Feld, wenn ich hier in das Ergebnis klicke, wird es dunkel unterlegt und das ist ein Zeichen, dass sich dahinter ein Feld verbirgt. Hier wird das Feldergebnis angezeigt, kann aber auch die Feldfunktion anzeigen. Ich klicke hier einmal mit der rechten Maustaste darauf, blättere mit dem Pfeil nach oben, um alle Befehle im Kontextmenü anzuzeigen und wähle dann den Befehl "Feldfunktion ein/aus". Dann zeigt mir die Word hier die Feldfunktion an, die im Prinzip wieder nur die Formel "=MAX" und dann das "ÜBER" ist, was heißt, dass Word in dem darüberliegenden Zellen schaut, welches der höchste Wert ist, hier 25,5 und den Word dann als Ergebnis ausgibt. Ich klicke noch einmal mit der rechten Maustaste, blättere wieder hoch und wähle "Feldfunktion ein/aus", um mir wieder das Ergebnis anzuzeigen. Was passiert, wenn ich die Daten in der Tabelle verändere? Wenn ich zum Beispiel hier statt "1022" Kilometern nur noch "20" eingebe, dann passiert erst einmal gar nichts. Das bedeutet, ich muss die Ergebnisse explizit aktualisieren. Ich klicke jetzt hier mit der rechten Maustaste hinein, blätter hoch, um alle Befehle anzuzeigen und wenn ich dann "Feld aktualisieren" wähle, wird das Ergebnis aktualisiert. Ich bin jetzt deutlich weniger Höhenmeter aufgestiegen. Zusammenfassenhd kann man also sagen, dass Word verschiedene Funktionen zur Verfügung stellt, mit denen Sie in Tabellen rechnen können. Den Befehl finden Sie auf der Registerkarte "Layout" unter "Daten" mit der Schaltfläche "Formeln". Hier können Sie ein Zahlenformat wählen und hier eine Funktion aussuchen. Word berechnet das Ganze als Feld – ich klicke auf abbrechen – und zeigt das Ganze als Feldergebnis an. Felder sind immer dunkel unterlegt und im Kontextmenü finden Sie Befehle, mit denen Sie die Feldfunktion anzeigen lassen beziehungsweise Felder aktualisieren können. Die vierte Spalte habe ich übrigens im Kopf berechnet, denn Word kann mit Stundenformaten nicht rechnen.

Office 365 für Mac: Word Grundkurs

Erstellen, bearbeiten und gestalten Sie Dokumente – vom Brief bis hin zum Buch. Sie lernen Word für Mac in Office 365 von Grund auf kennen und sehen alle wichtigen Funktionen im Einsatz.

6 Std. 22 min (78 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!