Excel 2016: Datenanalyse

In echte Bereichsnamen umwandeln

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die automatische Benennung der Layouttabellen ist nicht besonders glücklich gewählt. Zudem lassen sie sich nicht direkt als Bereichsnamen nutzen, sondern müssen übersetzt werden.

Transkript

Diese Layout-Tabellen haben typischerweise Namen. Ich habe diese schon umbenannt. Wenn diese Layout-Tabelle irgendwie angeklickt ist, finde ich in der Entwurfsregisterkarte den Namen. Der heißt normalerweise anders. Das, was typischerweise passiert, ist nämlich, dass Sie in einer Tabelle1, das ist also das erste Blatt, eine beliebige Liste anlegen. Ich trage jetzt völlig beliebige Daten ein. Das sei ein Beispiel für eine Liste, die wird markiert. Es wäre nicht mal nötig, denn wenn ich jetzt auf Einfügen Tabelle gehe und das mit OK bestätige, würde das trotzdem erkannt. Und wie Sie sehen, heißt die klassischerweise Tabelle1. Das ist ungefähr das Schlechteste, was man machen kann. Denn sowohl diese Layout-Tabelle heißt Tabelle1 als auch das Tabelleblatt hier. Das Sie sehen an der Registerbeschriftung. Das sollten Sie überhaupt nie machen, zwei gleichnamige Objekte, die eigentlich völlig unterschiedlichen Typs sind. Also wenn sowas passiert, ist mein erster Handgriff, das Ding umzubenennen, im Grunde auch hier, mit Doppelklick hier unten, und mit Return bestätigen. Die heißen bei mir nie gleich. Sie haben es vielleicht eben schon gesehen: Hier steht ein möglichst kurzer Name. Mit vielen Registerblättern wird es nämlich knapp. Da oben steht dann der gleiche Name, aber mit dem Präfix "tbl" davor. So weit, so gut, ich kann das hier wieder löschen. Also mit Rechtsklick Löschen, ja, das brauche ich nicht mehr. Aber ich hätte gern ein neues Blatt, auf dem ich eine Urkunde anlegen will. Also schreiben wir das ruhig schon hin. So eine Urkunde darf jetzt sehr vereinfacht hübsch werden. Also hier kann ich mir eine hübsche Schriftart aussuchen. Das wird jetzt nicht eine wunderbar schöne Urkunde, sondern soll das nur etwas stilisiert darstellen. Dann möchte ich einem einzigen Läufer später eine Urkunde ausstellen können. Dazu gebe ich hier einfach an, nehmen wir die Nummer 12. Der Läufer Nummer 12 muss eine Urkunde kriegen. Ich hinterlege das in Gelb, das sind sozusagen nur für mich die Daten. Hier soll natürlich der eigentliche Text stehen. "Wir gratulieren zur Teilnahme" schreibe ich mal sehr verkürzt. Hier soll der Name stehen. Da würden Sie klassischerweise mit einem SVERWEIS anfangen. Also die SVERWEIS-Funktion, die will erstens wissen, was soll ich suchen, das ist diese Zahl. Semikolon, und zweitens, worin soll ich suchen in der Matrix. Natürlich gehen Sie auf gar keinen Fall hin und klicken jetzt auf Marathon und markieren diesen Bereich. Dafür gibt es Bereichsnamen. Ich würde jetzt also mit F3 Taste mir den Dialog anzeigen lassen. Ich habe die F3-Taste längst gedrückt, der Dialog erscheint nicht, weil es keine Bereichsnamen gibt. Daher gehe ich mit Esc aus dieser Formel raus. Und wundere mich etwas, denn wenn ich hier nachgucke, gibt es diesen Bereichsnamen. Ich kann hier draufklicken und der Bereich wird markiert. An der Stelle gibt es die Erkenntnis, dass Excel zwischen guten und schlechten Bereichsnamen unterscheidet. Ich gehe also in den passenden Manager, nämlich unter Formeln in den Namens-Manager. Sie sehen, das ist tblMarathon, offenbar diese Layout-Tabelle. Damit sie den Unterschied sehen, werde ich hier mal einen zweiten Bereich anlegen. Das mache ich drüben in der Urkunde. Ich erkläre diesen Bereich zum, da kann ich hier auch reinklicken und markieren. Bereich namens Urkunde, und mit Return bestätigen, sonst ist das vergessen. Das ist ein Bereich wie eben auch, den kann ich anklicken und sehe jetzt hier die markierten Felder. Und es ist eben kein Bereich wie eben auch. Wenn ich jetzt im Namens-Manager nachgucke, sehen Sie, das ist eine Layout-Tabelle und dieser Kofferanhänger sagt, das ist ein sozusagen normaler Bereichsname. Und diese normalen Bereichsnamen sind die richtigen. Ich muss also aus dieser speziellen Layout-Tabelle einen Bereichsnamen machen, der auch normal ist. Das geht ganz einfach, indem ich einen neuen anlege. Der heißt dann TabelleMarathon, nicht tbl, sondern TabelleMarathon. Der bezieht sich auf =tblMarathon. Können Sie so banal da reinschreiben. Nach dem OK sehen Sie hier in der Liste, das ist der Layout-Tabellenname, das ist der Bereichsname. Die haben die völlig gleichen Inhalte, aber nach dem Schließen werden Sie feststellen, jetzt funktioniert dieser neue Bereichsname. Also es kommt wieder der SVERWEIS, Suchkriterium immer noch hier, Semikolon immer noch dazwischen. Jetzt funktioniert die F3-Taste und zeigt den Dialog an. Ich kann diesen TabelleMarathon-Bereich angeben und nach dem OK sollte ich noch ergänzen nach dem Semikolon den Spaltenindex. Die erste Spalte hat die Nummer, die zweite den Vornamen, die dritte den Nachnamen, also 3 will ich sehen. Und das letzte Argument sollte immer auf FALSCH stehen. FALSCH ist etwas irreführend, das ist nämlich das gute, welches die genaue Übereinstimmung verlangt. Und Klammer zu, Return. Damit habe ich auch den hoffentlich richtigen Namen. Das sollten Sie nochmal kontrollieren. Also die Nummer 12 ist Gerd Schäfer. Und wenn ich es noch komplett haben will, können wir hier noch der Schönheit halber verkettet mit und den zweiten SVERWEIS, und zwar auch basierend auf dieser Zelle. Wiederum mit F3, TabelleMarathon per Doppelklick auswählen. Dieses Mal die Spalte 2 anzeigen, wieder FALSCH). Dann steht es da etwas schöner. Ich mache es jetzt nur minimal gestaltet. Aber Sie ahnen schon, worauf es hinauslaufen soll. Das Hauptproblem war dabei, dass dieser Bereichsname nicht funktioniert, wenn Sie den normalen Layout-Tabellen nehmen, nämlich den, der, wenn sie markiert ist, hier oben steht, obwohl er vorgibt, Bereichsname zu sein, denn er steht in dieser Liste. Können Sie hier etwas breiter machen. Beide, TabelleMarathon und tblMarathon geben hier vor, Bereichsnamen zu sein. Aber der originale Bereichsname, dieser hier für Layout-Tabellen, der funktioniert leider nicht. Sie müssen im Namens-Manager sozusagen einen Verweis darauf anlegen, also hier, das kann man beim Bearbeiten sehen, einen neuen Namen, der sich auf den alten bezieht. Lästig, aber immerhin, und zwar auch dynamisch. Das heißt, der neue Bereichsname verändert sich auch, wenn der originale Layout-Tabellenbereich verändert wurde. Ab dann ist es also sehr praktisch und ohne Probleme. Nur man muss es einmal einschalten.

Excel 2016: Datenanalyse

Werten Sie Ihre Listen, Tabellen und Datenbanken mit Hilfe von Microsoft Excel 2016 nach allen Regeln der Kunst aus.

3 Std. 6 min (38 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!