Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Einführung ins Projektmanagement

ICB 3.0

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit ICB 3.0 der IPMA lernen Sie in diesem Video einen weiteren internationalen Projektmanagement-Standard kennen.

Transkript

Als zweiten klassischen Projektmanagment-Standard möchte ich Ihnen nun ICB 3.0 vorstellen. Im Jahr 1990 wurde mit ICB ein weiterer internationaler Projektmanagement-Standard von der Internationalen Project Management Association, IPMA, ins Leben gerufen. Dieser setzte sich vorerst aus nationalen Standards zur Erfassung, Evaluierung und Zertifizierung von Projektmanager-Kompetenzen zusammen, bevor er in der Version 2.0 auf europäische Standards erweitert wurde. Auch die deutsche Gesellschaft für Projektmanagement ist ein nationaler Ableger der IPMA. Der ICB-Standard ist ein kompetenzbasierter Ansatz. Dies bedeutet, dass die ICB davon ausgeht, dass ein Projektmanager bestimmte Kompetenzen besitzen muss, um ein Projekt erfolgreich führen zu können. Die Version ICB 3.0 basiert auf insgesamt 46 Kompetenzelementen der Bereiche Technische Kompetenz, Verhaltenskompetenz und Umfeldkompetenz. Lassen Sie uns diese drei Kompetenzen einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Da hätten wir zunächst die PM-technische Kompetenz. In diesem Bereich definiert ICB mit 20 Kompetenzelementen das größte aller drei Felder, das ähnlich wie PMBOK die Phasen Initiate, Planing, Executing und Closing behandelt. Zu den wichtigsten Fähigkeiten aus diesem Feld zählen: Verhandlungen mit Stakeholdern, Erstellung und Verwaltung von Projektplänen, Risikoanalyse mit Vorkehrungen und Einleitung von Maßnahmen, Dokumentation für Folgeprojekte, Organisation der Qualitätssicherung mit dem Kunden und Anpassung der Projektstruktur an das Projekt-Portfolio und die Programme des Unternehmens. Die PM-Verhaltenskompetenzen beziehen sich auf die persönlichen Skills des Projektmanagers. 15 Kompetenzelemente tragen in diesem Bereich dazu bei, das Management- und Sozialverhalten in spezifischen Projektsituationen zu bewerten. So gehört das Steuern und Beeinflussen von anderen für das Erreichen der Projektziele ebenso dazu, wie das Mitarbeiter-, Kunden- und Ergebnis-orientierte Leiten eines Projekts. Konfliktmanagement und der Umgang mit Krisen ist ein weiterer zentraler Punkt. Auch die effiziente Einsatzplanung für Zeit, Ressourcen und Menschen fällt in dieses Kompetenzspektrum. Die 11 Kompetenzelemente des PM-Kontextes fokussieren sich auf Anforderungen im Umgang mit dem Projektumfeld. Hierzu zählen: die Förderung der Ziele von Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement, Durchführung von Personal- und Finanzmanagement und das Wissen über rechtliche Rahmenbedingungen, in denen sich das jeweilige Projekt bewegt. Sie sehen, der ICB 3.0-Standard bzw. die IPMA legt den Fokus auf die persönliche Qualifikation des Projektleiters. Er stellt den Projektleiter also bewusst ins Zentrum für erfolgreiche Projekte.

Einführung ins Projektmanagement

Lernen Sie, was ein Projekt überhaupt ist, wie Sie an ein Projekt herangehen und welche Standards für das Projektmanagement existieren.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.02.2017
Laufzeit:57 min (14 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!