Systemisch denken, fragen und handeln – eine Einführung

Hypothetische Fragen: Was wäre, wenn?

Testen Sie unsere 1984 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit einer hypothetischen Frage lässt sich stockende Kommunikation wieder in Gang setzen. Das ist aber nicht ihr einziger Vorzug.

Transkript

Angenommen Sie befinden sich in einem Beratungsprozess und haben den Eindruck, dass das Gespräch zum Stillstand kommt, weil Ihr Gegenüber keine Lösungsmöglichkeit mehr sieht. Mit welcher Frage könnten Sie den Prozess wieder in Gang bringen? Wie wäre es damit? Angenommen, das Problem wäre gelöst, was hätten Sie dann wahrscheinlich getan? Wie würden sich Ihre Kollegen dann verhalten? Was wäre dann anders? Das sind drei Beispiele für hypothetische Fragen. Was will man mit einer solchen hypothetischen Frage bewirken? Hypothetische Fragen zielen auf die Zukunft ab. Sie ermöglichen dem Gesprächspartner, neue Blickwinkel und Lösungsansätze gedanklich durchzuspielen. Aus den Antworten können Schritte zum Erreichen des Ziels abgeleitet werden. Hypothetische Fragen haben den positiven Effekt, dass das Gegenüber diese Schritte gedanklich ausprobiert. Ihr Gesprächspartner kann testen, ob diese Schritte für ihn überhaupt erstrebenswert und durchführbar sind. Denken ist Probehandeln, sagt man. Etwa zum Beispiel bei der Frage: "Angenommen Sie könnten sich Ihren Traumberuf kreieren, wie würde dieser aussehen?" "Wie würde ein Tag/ eine Woche in diesem Beruf verlaufen?" Hier geht es also weniger darum, ein Problem konkret zu lösen, als vielmehr darum, die Durchführbarkeit von neuen Wegen, Lösungen und Wunschvorstellungen zu bewerten. Der Gesprächspartner beschreibt, und erlebt somit, mögliche Szenarien, um sein Problem zu lösen. oder die gewünschte Veränderung herbeizuführen. Kreativität und Eigeninitiative werden dabei angeregt. Oft wird dem Gesprächspartner hierbei schnell klar, ob dieser Weg erstrebenswert, oder überhaupt realistisch ist. Gesprächspartner können häufig durchspielen und abschätzen, welche Folgen eine Lösung oder eine Veränderung für sich und auch das eigene Umfeld haben. Zusammenfassend können wir sagen, Hypothetische Fragen erlauben, sich wünschenswerte Situationen oder Lösungen vorzustellen, ermöglichen es, die Machbarkeit von Lösungen zu reflektieren, und erleichtern das mentale Probehandeln, eines gewünschten Verhaltens.

Systemisch denken, fragen und handeln – eine Einführung

Lernen Sie, wie Sie mit dem systemischen Ansatz Teams, Gruppen und Organisationen besser verstehen und so zielgerichtet und sinnvoll handeln können.

1 Std. 10 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!