PowerPoint 2016: Interaktive Präsentationen mit Zoom

Hyperlinks auf Touch-Bildschirmen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wer seine Hyperlinks auch auf Touchscreen-Einsatz hin optimieren möchte, sollte sich ein paar Gedanken über die hier genannten Aspekte machen.
05:36

Transkript

Wollen Sie Ihre Präsentation auch auf Informationsterminals mit Touch-Bildschirmen einsetzen: zum Beispiel bei Messen? Dann kommen zusätzliche Überlegungen ins Spiel, was die Größe und die Position der Hyperlinks betrifft, denn sie sollen ja mit dem Finger, statt mit der Maus bedient werden können. Microsoft hat vor einigen Jahren mal eine Studie durchgeführt, wie groß die Finger der durchschnittlichen Menschen sind. Am unteren Ende lagen Babys mit einer Auflagefläche des Fingers von ungefähr 6 Millimetern. Am oberen Ende der Skala lagen Basketballspieler mit 19 Millimetern. Ungefähr in der Mitte dazwischen mit 11 Millimeter Fingerauflagefläche liegt ein durchschnittlicher Anwender und an diesem sollten Sie sich ausrichten. Nun erscheint ein 11 Millimeter großer Markierungspunkt, zum Beispiel auf einer Karte, relativ groß. Wie Sie in einem vorherigen Video schon gesehen haben, können wir den eigentlichen Punkt aber kleiner machen und ihn mit einer halb transparenten, in diesem Fall 99% transparenten Fläche, umgeben. Ich habe zur Verdeutlichung hier einmal die transparente Fläche in Pink dargestellt und den eigentlichen Punkt, den der Anwender hinterher sieht, in Dunkelrot. Diese beiden werden gruppiert und zusammen verkleinert, sodass der äußere Umfang etwas größer als 11 Millimeter ist, der kleine Punkt aber auf der Karte nicht übermäßig groß wirkt. Das ist der eine Aspekt: die Größe der Punkte. Der andere Aspekt ist die Position von Hyperlinks auf einer Fläche. Denken Sie an Bildergalerien, wie Sie auf Internetseiten sehr häufig zu finden sind. Diese haben links und rechts eine große rechteckige Fläche, meist durch einen Pfeil gekennzeichnet, auf den man klicken kann, um vorwärts oder rückwärts zu blättern. Und das funktioniert auch auf Touch-Geräten, wie einem iPad, wunderbar. Denn dieses sind ungefähr die Flächen, die ein normaler Anwender benutzt, um auf dem iPad oder einem anderen Touch-Bildschirm vorwärts und rückwärts zu wischen. Dazwischen bleibt ein Platz übrig, der ungefähr einem liegenden H entspricht. Ich habe dies auf der folgenden Folie wieder mit Pink verdeutlicht. Diesen äußeren, hier ungefärbten Bereich sollten Sie also freilassen, damit der Anwender wischen kann. Auf dem mittleren, hier Pink gefärbten Bereich, können Sie Ihre Hyperlinks positionieren. Oben und unten bleibt dann etwas breiterer Bereich für Hyperlinks. Diese könnten zum Beispiel, wie wir in einem weiteren Video sehen werden, für eine Navigation mit Registertabs genutzt werden. Die vorhin erwähnte Internet-Bildergalerie können Sie übrigens auch als Muster für eine Bilderpräsentation nehmen. Die H-förmige, hier Pink markierte Fläche in der Mitte bleibt frei von Hyperlinks. In die Lücken fügen Sie Rechtecke mit Pfeilen ein. Und diese Pfeile machen Sie halb transparent. Klicken Sie das linke Rechteck an und weisen Sie ihm einen Link Aktuelles Dokument zur vorherigen Folie zu. Der rechten Schaltfläche weisen Sie dementsprechend einen Link zur nächsten Folie zu. Statt des Links können Sie in diesem Fall auch die Aktion verwenden. Aktionen und Links sind weitgehend in ihrer Funktion austauschbar. Kopieren Sie die beiden Rechtecke und fügen Sie sie auch auf den folgenden Folien ein. Die Hyperlinks bleiben dabei erhalten. Auf der letzten Folie ändern Sie den Hyperlink zur nächsten Folie und verwenden stattdessen die erste Folie. Auf der ersten Folie der Bilderfolge ändern Sie dementsprechend den linken Hyperlink und verwenden die letzte Folie. So können Ihre Betrachter auf Wunsch in einer endlosen Schleife die Fotos durchblättern. Ich blende die erste Folie aus, weil sie nicht benötigt wird und zeige Ihnen das Ergebnis in der Bildschirm-Präsentationsansicht. Mit wenig Aufwand haben Sie so eine endlose Bildergalerie erstellt, die sich eignet, wenn Sie einmal nur eine Diashow zeigen wollen. Sie haben in diesem Video einige der Besonderheiten von Touch-Bildschirmen kennengelernt, was die Größe und die Position von Hyperlinks angeht.

PowerPoint 2016: Interaktive Präsentationen mit Zoom

Machen Sie Ihre Präsentationen interaktiv mit der neuen Funktion Zoom (nur innerhalb des Office 365-Abos verfügbar).

1 Std. 58 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!