Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows PowerShell Grundkurs

Hyper-V-VMs anlegen und verwalten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Automatismen übernehmen bei der Verwaltung von virtuellen Maschinen auf Hyper-V-Basis wichtige Aufgaben. Eine spezielle Erweiterung der PowerShell legt hierbei virtuelle Maschinen an und verwaltet diese.
03:01

Transkript

Die Verwendung von Hyper-V erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Je mehr virtuelle Maschinen Sie einsetzen, desto wichtiger sind Automatismen. Auch Hyper-V bringt eine spezielle PowerShell-Erweiterung mit, durch die Sie Ihre virtuelle Umgebung in der Kommando-Zeile und über Skripte verwalten. Sehen wir uns in diesem Video einige Ansatzpunkte dazu an. Ich habe hier eine administrativ gestartete ISE und in diese importiere ich zunächst die Erweiterung. Das mache ich mit einem Import-Module und der Name der Erweiterung ist "Hyper-V". Als nächstes erstellen wir eine neue virtuelle Maschine mit dem Befehl "New-VM". Die virtuelle Maschine bekommt einen Namen, hier "VM". Dann gebe ich an, wie groß der RAM für die Maschine sein soll. In meinem Fall 1GB. Ich gebe an, mit welchem Switch die Maschine verbunden werden soll. Dann brauchen wir noch hier eine VHD-Datei. Hier gebe ich mal nur den Namen der VHD-Datei an. Damit wird dann die Datei automatisch in den Standard-Ordner für VHD-Dateien aufgenommen. Und die Größe für die VHD-Datei, da sagen wir mal "10GB". Die Maschine wird jetzt angelegt. und wir sehen sie auch hier schon im Hyper-V-Manager aufgeführt. Als nächstes versuchen wir die Maschine zu starten, über ein "Start-VM". Ich gebe den Namen der Maschine an, und wir sehen hier: Die Maschine läuft los. Dann soll die Maschine gespeichert werden, mit "Save-VM". Die Maschine wurde gespeichert. Und als nächstes würde ich gerne einen Prüfpunkt anlegen. Oder man sagt auch dazu "Checkpoint", oder auch "Snapshot". Das geht über einen "Checkpoint-VM". Ich gebe den Namen der virtuellen Maschine an. Und auch noch einen Namen für den Snapshot. Der soll sein "Snap". Auch im Hyper-V-Manager sehen wir jetzt den Prüfpunkt. Und als Nächstes möchte ich gerne eine Liste aller vorhandenen Prüfpunkte meiner virtuellen Maschine. Das geht hier mit einem "Get-VMSnapshot". Wir sehen den Snapshot hier aufgeführt. Und zu guter Letzt soll die virtuelle Maschine entfernt werden. Dazu führe ich ein "Remove-VM" mit dem entsprechenden Namen aus. Hier kommt noch die Rückfrage, ob wir sicher sind. Ja. Das sind wir; und die Maschine wurde entfernt. Damit haben wir in diesem Video einige Möglichkeiten kennengelernt, virtuelle Maschinen in Hyper-V anzulegen und zu verwalten.

Windows PowerShell Grundkurs

Nutzen Sie die Leistungsfähigkeit der Windows PowerShell, lassen Sie sich dazu die Grundlagen zeigen und erledigen Sie künftig effizient Verwaltungs- und Automatisierungsaufgaben.

3 Std. 26 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.08.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!