Windows Server 2012 Grundkurs

Hyper-V installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Installieren Sie Hyper-V und binden Sie Hyper-V-Hosts im Netzwerk an die Konsole an.
03:59

Transkript

Damit Sie virtuelle Server mit Windows Server 2012 virtualisieren können, müssen Sie auf den Servern, die Serverrolle Hyper-V installieren. Sie können auch dazu den Hyper-V-Server 2012 herunterladen und installieren. Hyper-V-Server 2012 steht kostenlos zur Verfügung und verfügt über alle Funktionen, die auch Windows Server 2012 Datacenter-Edition im Bereich Virtualisierung bietet. Die Installation von Hyper-V nehmen Sie über eine Serverrolle vor. Dazu klicken Sie im Server-Manager auf VERWALTEN "Rollen und Features hinzufügen", wählen die "Rollenbasierte oder Featurebasierte Installation" aus, wählen den Server aus, auf dem Sie die Rolle installieren wollen, - sie können über diesem Weg Hyper-V auch auf einem anderen Server installieren - und installieren danach die Serverrolle. Sie sehen in diesem Fall ist Hyper-V bereits auf dem Server installiert, im Gegensatz zu Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2008, nehmen Sie bei der Installation von Serverrollen keine Einstellungen mehr vor, sondern nehmen diese Einstellungen erst danach vor. Nachdem Sie Hyper-V auf dem Server installiert haben, finden Sie den Hyper-V-Manager vor, genauso wie in Windows Server 2008 R2, und können hier alle notwendigen Einstellungen auf dem Server vornehmen. Wenn Sie auf einem Server nur die Verwaltungstools von Hyper-V installieren wollen und nicht Hyper-V selbst, können Sie das im Server-Manager über das Feature der Verwaltungstools durchführen. Dazu starten Sie ebenfalls wieder den "Assistenten zum Hinzufügen von Rollen und Features", wählen den Server aus, auf dem Sie die Verwaltungstools installieren wollen, wählen auf der Seite "Serverrolle" nichts aus, hier ist ja schon Hyper-V installiert. Für die Verwaltung von Hyper-V-Verwaltungstools, wählen Sie die Remoteserver-Verwaltungstools, finden hier die Rollenverwaltungstools, und können hier anschließend die Hyper-V-Tools auswählen, die Sie installieren wollen. Installieren Sie die Hyper-V-Rolle auf einem Server, müssen sie auch die Verwaltungstools installieren. Sie können aber auch die Verwaltungstools auf einem Server installieren, auf dem Hyper-V nicht installiert ist. Haben Sie den Hyper-V-Manager installiert, können Sie über diesen Manager auch andere Server im Netzwerk verwalten. Vor allem wenn die Server Mitglied einer Domäne sind, ist das sehr einfach. Sie klicken dazu im Hyper-V-Manager auf den obersten Menüpunkt "Hyper-V-Manager", mit der rechten Maustaste, und wählen "Verbindung mit dem Server herstellen". Anschließend wählen Sie einen Server aus der Domäne aus oder geben direkt, wie in diesem Beispiel, den Servername ein. Ich verwende hier "srv1" für den ersten Server. Sie sehen der Server wird jetzt hier angezeigt, und die virtuellen Server auf diesem Hyper-V-Host, sehe ich über diesen Bereich. Ich kann jetzt so relativ leicht Hyper-V und die virtuellen Server auf diesem Hyper-V-Host, und kann diese beiden Hyper-V-Hosts miteinander interagieren lassen. Für die Hyper-V-Hosts können Sie über das Kontextmenü Hyper-V-Einstellungen festlegen. Hier haben Sie verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel den Standardspeicherort der virtuellen Maschine festzulegen, den Speicherort für die virtuellen Festplatten. Sie können festlegen, ob auf diesem Server der Zugriff direkt auf die Grafikkarte des Hyper-V-Hosts gestartet wird. Das ist zum Beispiel notwendig, wenn Sie eine Virtual Desktop Infrastructure aufbauen, das heißt, Arbeitsstation virtualisieren. Sie können die Livemigration konfigurieren. Sie können die NUMA-Konfiguration zwischen den Prozessoren konfigurieren, und Sie haben hier verschiedene Möglichkeiten zur Replikation, zur Eingabe der Maus und der Tastatur. Generell ist es so, wenn Sie Hyper-V installiert haben, müssen Sie an dieser Stelle keine Einstellungen vornehmen, sondern können die Hyper-V-Einstellung so belassen wie Sie sind. Generell ist Hyper-V einsatzfähig, sobald Sie Hyper-V auf einem Server installiert haben. Der nächste Schritt bei der Einrichtung besteht darin, dass Sie virtuelle Netzwerke erstellen, auf Basis der physischen Netzwerkkarten auf dem Server. Die Installation von Hyper-V ist aber abgeschlossen, wenn Sie die Serverrolle installiert haben und wenn Sie die Verwaltungstools installiert haben. Innerhalb einer Domäne können Sie dann in einer Arbeitsstation oder auf einem Hyper-V-Hosts mehrere Hyper-V-Hosts verwalten.

Windows Server 2012 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Windows Server 2012 kennen und lassen Sie sich Schritt für Schritt am Live-System zeigen, wie Sie Ihre Administrationsaufgaben optimal erledigen können.

7 Std. 32 min (78 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.03.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!