Apache Webserver Grundkurs

HTTP-Antwort-Codes

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das HTTP-Protokoll arbeitet mit kurzen, dreistelligen Codes, um aussagekräftige Meldungen darzustellen. Dabei ist die Fehlermeldung mit dem Code 404 die bekannteste Variante.
02:45

Transkript

Nach dem das HTTP Protokoll Sehr eloquent ist und sehr viel erzählt, vor allem wenn Sie sich eine Header von einer Webseite ausgeben lassen, ist es klar, dass es auch Codes gibt mit denen dieses Protokoll arbeitet. Und diese Codes sind immer gleich aufgebaut. Das heißt, Sie sind dreistellig und haben dann als Beigabe noch einen kurzen Code der erklärend sagt, worum es geht. Und dabei gibt es dann noch Klassifizierungen. Es gibt auf der einen Seite eben, wenn an erste Stelle dieser dreistelligen Zahl eine "1" steht, dann handelt es sich, um eine pure Information. Wenn am Anfang eine "2" steht, dann handelt es sich um eine erfolgreiche Aktion. Das heißt, wenn zum Beispiel der Browser eine Anfrage stellt und der wird sozusagen stattgegeben, also der Server ist ereichtbar und kann ausliefern, dann kommt eine klare 200 zurück, und damit kann dann weiter gearbeitet werden. Spannend ist etwas das mit einer "3" beginnt, Weil es ist klar, da handelt sich es um eine Umleitung. Das kann bei einerAnalyse einer Seite sehr spannend sein, Wenn ich dann merke, dass ich umgeleitert worde bin. Alles was mit eine "4" beginnt ist etwas wo ein Clientseitiger Fehler zur Grunde liegt. Das heißt, das Sie eine Seite aufrufen, die es gar nicht gibt oder vergleichtbares, aber wenn Sie als Client eine vierhunderte Fehler zurückbekommen ist klar, dass ist jetzt kein Serverproblem, sondern das Problem liegt sozusagen auf Ihrer Seite. Das Ganze gibt es noch in die andere Richtung auch, nämlich alles was mit einem "5-er" beginnt, heißt dass es Serverseitig einen Fehler gibt. Und schauen wir uns das Ganze mal anhand von ein paar Beispiele an. Der 400-er Befehl selbst steht einfach für Bad Request , also wenn er schlechte Nachfrage und der wahrscheinlich bekannteste unter den 400-ern, ist der 404, das heißt, dass der Client eben eine Seite angefordert hat, die es gar nicht gibt, beziehungsweise die auf dem Servernicht gefunden wurde, weil Sie dort schon gelöschtworden ist oder verschoben worden ist. Und Serverseitig gibt es auf der einen Seite diese Rückmeldung 503. Das heißt, da geht es um einen Dienst, der gerade nicht erreichtbar ist Oder der 501, auch wieder der klassiker. Da geht es um einen Dienst, der nicht einmal implementiert ist. Das sind jetzt wahrscheinlich die häufigsten Rückmelungen die es geben kann, neben der 200. Und wenn man sich an diese Vorgehensweise diese Codeierung einmal gewönnt hat, ist es sehr einfach und sehr praktisch damit zu arbeiten.

Apache Webserver Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie den Apache für den Einsatz als Web- und Test-Server installieren und konfigurieren.

3 Std. 50 min (42 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Apache HTTP Server Apache Webserver 2.4
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.10.2014
Aktualisiert am:17.03.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!