Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

HTML5 Grundkurs

HTML5-Geschichte

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
HTML5 hat eine bewegte Geschichte hinter sich: erste Anläufe sind gescheitert, verschiedene Standardisierungsgremien und Standardisierungsideen konkurrieren um die Meinungsherrschaft. Mittlerweile ist eine Art Burgfrieden erreicht und die Entwicklung geht (mehr oder weniger) Hand in Hand voran.
08:08

Transkript

HTML5 hat eine ziemlich bewegte Geschichte hinter sich und um die gut zu verstehen gehen wir noch ein bisschen weit zurück in der Geschichte. Und so wenig in dieses HTML 5 und URL ersetze ich durch HTML4. Dann kommen wir auf die aktuelle Version von HTML, nämlich HTML 4.01. Und man sieht hier schon, die hat einige Jahre auf dem Buckel, ist also richtig richtig alt. 24. Dezember 1999. Man weiß, dass Weihnachten in den USA am 25. Dezember gefeiert wird. Klingt also wiseo gerade noch herausgebracht vor den Feiertagen. Und in der Tat, das ist der aktuelle Stand. Natürlich gibt es da noch XHTML, aber XHTML ist eigentlich nur HTML 4.01 mit XML Regeln. Nun gut, die Entwicklung stoppte dort zunächst für eine Zeit lang und das w3c hat sich überlegt, wie würde es weitergehen nach HTML4. Na ja, dass W3C unter anderem auch XML als Standard verwaltet, dachten sie ''gut, machen wir einfach XHTML weiter''. Wir haben gerade XHTML 1.0 und dann noch später 1.1, machen wir einfach XHTML Version 2. Aber die Browserentwickler haben das für eine nicht so gute Idee gehalten, denn XHTML ist eigentlich unnötig, wenn man so will. Es gibt auch HTML Regeln, welches Element darf welches folgen, HTML-Inhalt, und muss deswegen abgeschossen werden oder hat es keinen Inhalt. Wenn Element keinen Inhalt hat, ist beispielsweise das Element, das braucht keinen Inhalt, deswegen musste man es laut HTML Regeln nicht abschließen, in XHTML eigendlich schon. XHTML braucht mehr Zeichen als HTML und dann und deswegen fanden es die Browserentwickler nicht so gut und dann haben sich ein bisschen dagegen gesträubt und haben an eigenen Standards und Weiterentwicklungen von HTML gearbeitet. Das hat w3c nicht so gut gefallen. w3c hat gesagt ''wir verwalten den Standard''. Und die Browserentwickler haben gesagt ''Na ja, wir entwickeln die Software, die Webinhalte anzeigt, wer hat wohl jetzt den längeren Hebel von uns beiden?'' Tasächlich früher gab es früher ein Browser von www consortium, aber mittlerweile gibt es den natürlich nicht mehr, denn der Browsermarkt ist relativ gut aufgeteilt. Nun gut, lande Rede kurzer Sinn. Irgendwann haben sich denn die beiden Fraktionen zusammengestezt und die Browserhersteller hatten in Anfangszeiten gewonnen und haben gesagt ''Ok, wir machen jetzt HTML5''. Die Liste von Personen, die hier als Herausgeber angegeben werden, sind neben eine Person von w3c auch Browser-Representaten. Allerdings gibt es hier seitens Google noch die WHATWG. Die Web Hypertext Application Technology Working Group WHATWG.org ist der URL, und die haben auch eine HTML-Spezifikation. Fast gleich alt. Das von w3c ist Stand 4. Februar, das von WHATWG ist Stand 6. Febrauar. Und wenn ich jetzt ein bisschen hin und herschalte, sehen Sie es gibt mehrere Unterschiede. Wir können zum Beispiel schauen hier in der HTML5 Spezifikation. In der Vorläufigen gibt es auch ein Inhaltsverzeichnis und z. B. ist da Punkt 5 im Inhaltsverzeichnis ''Loading Web Pages'' und bei WHATWG ist ''Loading Web Pages'' Punkt 6. Es liegt daran, dass diese Punkt 5 hier Microdata nicht Teil von w3c Standard ist. Nun bei dieser Gruppierung vorstehende Editor ist von Ian Hickson, der mittlerweile bei Google arbeitet. Diese Gruppierung hier, die enthält auch Entwickler vom Web-Browser. Man sieht nämlich hier diese Copyright Notice von (2004-2011). was vielleicht ein bisschen veraltet sein möge, aber hier steht auch Apple drin, hier steckt die Mozilla Foundation drin, also Firefox und Opera. Das heißt alle sind sie versammelt aber sie teilen sich so in 2 Lager auf. Nun der Hauptunterschied zwischen der w3c Spezifikation und der WHATWG Spezifikation ist, die Versionsnummer ist hier weg. HTML5 hier und nur HTML hier. Heißt sie auch so schön Living Standard, Lebender Standard. In der Tat ist das die Philosophie dahinter und zum Teil natürlich auch das Ärgern ist dahinter. Es handelt sich alsohier bei der WHATWG um ein lebendigen Standard. Quasi kann er sich alle paar Tage ändern und ist deswegen auch das Update Datum auch ein anderes, als z. B. das bemi w3c. Das heißt, nichts ist festgeschrieben. Versionsnummer sind irrelevant. Diesen kann man jetzt gegenüberstehen wie man mag. Wir sind jetzt bereits bei den Browserentwicklern. Es gibt Browser, die legen gewissen Wert auf die Versionsnummer. Wird der Browser vielleicht nicht so oft aktualisiert und es gibt Browserentwickler, die versuchen die Versionsnummer fast immer zu verstecken. Und genau so ist es ein bisschen beim Standard. Die jenigen, die sich an HTML5 halten, wollen wad definitives haben. Also ein Standard, an dem es sich orientieren kann und der quasi die Blaupause dafür ist zu beurteilen, ob in einem Browse ein Feature funktioniert oder nicht. Also, ob der Browser das korrekt implementiert hat und nicht ob das die Entwickler korrekt implementiert haben. Beim lebendigen Standard heißt es einfach gut, wenn es eine Neuerung gibt, oder wenn man es besser machen kann, dann wird das einfach so gemacht und die Browser müssen dann halt gegebenenfalls sehr schnell nachziehen. Ist natürlich gerade ein Businesumfeld eine schwierige Sache, wenn man immer Gefahr läuft, dass man iergendetwas verwendet, was vielleicht mal gar nicht mehr geben wird. oder was sich vielleicht ändern wird Plus, weil sich innerhalb der WHATWG beispielweise eine Mehrheit findet das zu ändern, und dann die Browser dementsprechend nachzieht. Das w3c und die WHATWG, die haben sich einigermaßen zerstritten. Das war vor einiger Zeit so, dass sie parallel gearbeitet haben, und dann immer wieder synchronisiert haben. Das heißt, sie haben einfach zusammengeworfen was sie hatten, so das diese Entwicklung wirklich Hand in Hand ging. Jetzt ist das Verhältnis aktuell nicht mehr ganz so freundlich, doch letzten Endes die jenigen Sachen, die wir uns anschauen, die sind schon seit Jahren stabil. Lua html ist nach w3c noch nicht ganz fertig und laut WHATWG niemals fertig. Doch trotzdem unterstützt Bowser teilweise schon seit Jahren diese Features. Sie sehen das auch bei caniuse.com, bei den jeweiligen Features, dass sie schon teilweise seit Firefox3 unterstützt werden, der wirklich ein paar Jahre her ist. Und genau darum geht es. Wir schauen uns Features an, die zum einen seit Jahren stabils sind, und wo natürlich deswegen, es schon viele Webmodellen gibt, die diese Features einsetzen und als logische folge daraus, wird sich wohl keine der Gruppierungen leisten einfach auf einmal die Schnittstelle zu ändern, weil dadurch natürlich die Webapplikation, die darauf gesetzt haben alle von heute auf morgen nicht mehr funktionieren, oder es denn doch tatsächlich wichtig ist, ob ich Chrome Version 29 oder Chrome Version 30 habe. Und genau darum geht es. Das heißt innerhalb des Videotrainings gibt es keine Features, die nur in einem Bruchteil der Browser funktionieren oder in nur ganz neuen Versionen, von bestimmten Browsern. Sondern es geht zumindest zum größten Teil um stabile Features, die man auch tatsächlich produktiv einsetzen kann. Wenn Sie also was vermissen,dann haben wir es entweder als nicht spanend, oder "unverständlich" genug geachtet, oder im andern Fall ist es vielleicht ein Feature, das noch nicht so wichtig überall geht, und deswegen ist es aktuell nicht so interessant. Das mag natürlich in der Zukunft anders aussehen, aber ich denke die Auswahl der Themen, die ist auf Basis des aktuellen Standes, entsprechen dem, was wir in der Praxis auch sehen und selber einsetzen. Es gibt also HTML5, und ich nenne es auch HTML5. Das ist eine Spezifikation, rund um diese Spezifikation gibt es noch weitere Features. Es gibt auch noch die WHATWG Variante der Spezifikation. Und übrigens, wenn Sie an den Aktuellsten Neuesten interessiert sind, es gibt hier auch noch einen editor's draft, also eine Variante des Editors und die ist schon auf Stand 7. Februar. Kommt also 4. Febrauar, 6. Febrauar, 7. Februar, geht also alles sehr sehr schnell und mit Hochdruck voran. Macht das Ganze natürlich auch so spanend und das ist natürlich Grund genug, dass auch wir uns diese Features anschauen. Sie bewerten im Bezug auf Einsatz, Zweck und natürlich auch im Bezug auf Browserunterstützung.

HTML5 Grundkurs

Machen Sie sich mit HTML5 fit für das Webdesign von morgen, angefangen vom Erstellen einfacher HTML-Dokumente bis hin zur Gestaltung anspruchsvoller Layouts.

3 Std. 11 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!